31 März 2022

Die Austragung der Ski Weltcup Rennen um den Goldenen Fuchs in Maribor stehen auf der Kippe

Die Austragung der Ski Weltcup Rennen um den Goldenen Fuchs in Maribor stehen auf der Kippe
Die Austragung der Ski Weltcup Rennen um den Goldenen Fuchs in Maribor stehen auf der Kippe

Planica – Der slowenische Skiverband erhielt von FIS-Generalsekretär Michel Vion die schlechte Kunde, dass die Rennen um den Goldenen Fuchs im nächstjährigen Ski Weltcup Kalender nicht aufgenommen werden. Hintergrund dieser Entscheidung war nach den Angaben des französischen Sportfunktionärs die mehrfachen Verschiebungen von Rennen von Maribor nach Kranjska Gora oder sogar Absagen.

Seit 1964 gibt es die Rennen um den Goldenen Fuchs; seit 1970 gehören sie zum Weltcupprogramm. In den vergangenen fünf Jahren wurden die Entscheidungen von Maribor nach Kranjska Gora verlegt. Einmal, im Jahr 2011, wurde das Rennen aufgrund zu hoher Temperaturen und daraus resultierender ungünstiger Bedingungen nach 25 Teilnehmern abgebrochen und nicht gewertet.

Die Verlegungen beinhalten voraussichtlich zu viel Unsicherheiten und logistische Komplikationen für den Weltskiverband, die TV-Produktion und die einzelnen nationalen Verbände, die an den Rennen teilnehmen. Dies teilte der slowenische Skiverband im Rahmen einer Presseaussendung mit. Der Mangel an Naturschnee ist eines der Hauptprobleme von Maribor, sodass in den letzten Jahren die Entscheidungen nach Kranjska Gora verlegt wurden.

Da die FIS zusätzliche Ambitionen an den Tag legt und vermehrt neue Austragungsorte in unterschiedlichsten Ländern wünscht, peilt man neue Märkte in Europa und hauptsächlich auf dem weiten Erdenrund an. Zudem will man natürlich schauen, dass irgendwie die Rennen in Slowenien ausgetragen werden. Die erste Slowenin, die ihr Heimrennen gewann, war 1988, wenngleich unter jugoslawischer Fahne Mateja Svet. Ein Vierteljahrhundert später war Tina Maze die letzte ihres Heimatlandes, das längst schon seine Unabhängigkeit erlangt hatte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ur24.com

Verwandte Artikel:

HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr
HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr

Exakt zehn Jahre nach ihrem Sieg beim City Event in Moskau feierte Lena Dürr am Sonntag in Spindlermühle ihren ersten Weltcupsieg im Slalom. Die Deutsche holte diesen vollen Erfolg nach zwei zweiten und fünf dritten Plätzen in dieser Disziplin. Am Tag davor wurde die 31-Jährige beim ersten Slalom in Spindlermühle Zweite, Wendy Holdener aus der… HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr weiterlesen

Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.
Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.

Marco Odermatt hat am Sonntag auch den zweiten Super-G in Cortina d‘Ampezzo gewonnen, und so seine WM-Form unter Beweis gestellt. Nach seinem Sieg im am Vortag, hat er seinen Erfolgslauf, trotz seines lädierten Knies, auf der „Olimpia delle Tofane“ fortgesetzt. Mit einer fast perfekten Fahrt setzte er sich vor dem Zweitplatzierten Dominik Paris aus Südtirol… Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah. weiterlesen

Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden
Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden

Lukas Feurstein hat sich bei seinem Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo (ITA) einen Innenbandriss, sowie eine Knochenprellung im rechten Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung in Hochrum bei Innsbruck. Der 21-Jährige muss sich in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen und fällt für den Rest der Saison aus. „Man kann von Glück im Unglück… Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden weiterlesen

Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.
Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.

Spindleruv Mlyn – Zehn Jahre nach ihrem bislang einzigen Weltcupsieg hat die DSV-Skirennläuferin Lena Dürr am Sonntag beim Slalom im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) zugeschlagen und die Egalisierung der Rekordmarke ihrer US-amerikanischen Konkurrentin Mikaela Shiffrin bis auf die Zeit nach den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Frankreich vertagt. Der Slalom in Spindlermühle war für die Damen… Vor der Ski WM 2023: Viele Glücksmomente nach den Slalomrennen in Spindleruv Mlyn weiterlesen

Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle
Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle

Spindleruv Mlyn – Die Deutsche Lena Dürr kann ihr Glück nicht fassen. Die Slalomspezialistin feierte zehn Jahre nach ihrem Erfolg beim „Rampenrennen“ in der russischen Hauptstadt Moskau mit dem heutigen Triumph im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) ihren zweiten Weltcupsieg in einer Zeit von 1.30,91 Minuten. So kann man sagen, dass sie sich im Riesengebirge… Am Tag genau nach zehn Jahren: Lena Dürr gewinnt mit dem Slalom vom Spindleruv Mlyn ihr zweites Weltcuprennen weiterlesen