18 März 2021

Die große Kristallkugel steht für Petra Vlhová zur Abholung bereit

Die große Kristallkugel steht für Petra Vlhová zur Abholung bereit
Die große Kristallkugel steht für Petra Vlhová zur Abholung bereit

Lenzerheide – Auch wenn die beiden Speedrennen beim Saisonkehraus in der Lenzerheide wetterbedingt zum Opfer fielen und Petra Vlhová 96 Zähler in der Gesamtwertung vor der Schweizerin Lara Gut-Behrami liegt, will Livio Magoni, der italienische Erfolgstrainer der Slowakin, nichts von einem vorzeitigen Triumph wissen. Dabei muss man kein Prophet sein, um zu wissen, dass die Tessinerin nicht im Slalom starten wird und der Drops schier gelutscht ist.

Vlhová wird ein Platz unter den ersten 15 im Slalom reichen, um zum ersten Mal die große Kristallkugel in die Slowakei zu entführen. Mit einem Vorsprung von über 100 Weltcuppunkten könnte sie am Sonntag sogar beim Riesentorlauf ausfallen oder auf einen Start verzichten. Auch rein rechnerisch könnte die Eidgenossin ihre Konkurrentin nicht mehr vom Thron stoßen.

Spannend wird es bei den Damen wohl nur noch um die kleine Kristallkugel im Torlauf. Vlhová hofft auf ihre zweite kleine Trophäe in Folge, obwohl auch die Österreicherin Katharina Liensberger mit 22 bzw. die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin mit 37 Punkten Rückstand ihre berechtigten Chancen nutzen wollen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

Der offizielle Skiweltcup-Kalender 2022/23 der Damen
Der offizielle Skiweltcup-Kalender 2022/23 der Damen

Mailand – Nun steht auch der endgültige Skiweltcup-Kalender Damen im Winter 2022/23. Auf dem ersten Blick fällt auf, dass es keine Kombinationen geben wird. Die vor nicht allzu lange diskutierte neue Kombination, das Addieren der Resultate eines Wochenendes, wird noch nicht umgesetzt. Wenn alles klappt, gibt es 40 Damen-Rennen. Wie bei den Herren bestreiten die… Der offizielle Skiweltcup-Kalender 2022/23 der Damen weiterlesen

Kein Europacuprennen in Zell am See, 15 Jahre tolle Arbeit werden nicht honoriert
Kein Europacuprennen in Zell am See, 15 Jahre tolle Arbeit werden nicht honoriert

Zell am See – Wie berichtet, flogen die Weltcuprennen in Saalbach-Hinterglemm aus dem Skiweltcupkalender 2022/23. Dieser ist zwar noch immer nicht fixiert, aber man muss damit rechnen, dass in der kommenden Saison nur der Flachau-Slalom im Salzburger Land ausgetragen wird. Zell am See, ebenfalls in dieser Gegend gelegen, fliegt zudem aus dem Europacup. Schenkt man… Kein Europacuprennen in Zell am See, 15 Jahre tolle Arbeit werden nicht honoriert weiterlesen

Auch Michael Matt geht mit einem neuen Skiausrüster in den neuen Winter
Auch Michael Matt geht mit einem neuen Skiausrüster in den neuen Winter

Flirsch – Nach sieben Jahren gehen der österreichische Slalomspezialist Michael Matt und sein Ausrüster Rossignol getrennte Wege. Bis zum Jahr 2019 lief alles mehr oder weniger nach Wunsch. So feierte der Tiroler im Jahr 2017 in Kranjska Gora seinen bisher einzigen Weltcupsieg. Auch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang und den Welttitelkämpfen in  Åre wusste… Auch Michael Matt geht mit einem neuen Skiausrüster in den neuen Winter weiterlesen

Adrian Pertl will beim Ski Weltcup Parallel-Slalom in Lech wieder 100 % fit am Start stehen
Adrian Pertl will beim Ski Weltcup Parallel-Slalom in Lech wieder 100 % fit am Start stehen

Ebene Reichenau – Der österreichische Torläufer Adrian Pertl hat bei der alpinen Ski-WM im Jahr 2021 in Cortina d’Ampezzo alle mit dem Gewinn der Silbermedaille erfreut. Da die Verletzungshexe erbarmungslos zuschlug, konnte der Kärntner keine Rennen im Olympiawinter bestreiten. Nichtsdestotrotz will er in der nächsten Saison wieder angreifen, sich für die Welttitelkämpfe in Frankreich qualifizieren… Adrian Pertl im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Leistungsdichte im Slalom hat sich über Jahre hinweg abgezeichnet!” weiterlesen

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen