Home » Alle News, Damen News, Top News

Federica Brignone muss Überseereise absagen

© Gerwig Löffelholz / Federica Brignone muss Überseereise absagen

© Gerwig Löffelholz / Federica Brignone muss Überseereise absagen

Federica Brignone kann verletzungsbedingt nicht die Reise mit dem italienischen Riesenslalom-Team der Damen nach Valle Nevado antreten. Die 28-jährige Italienerin zog sich, am 10. August beim Riesentorlauftraining auf dem Plateau Rosa in Zermatt, bei einem Sturz eine Knieverletzung zu. Die zunächst befürchtete Kreuzbandverletzung konnte zum Glück ausgeschlossen werden. Die Carabinieri aus La Salle zog sich eine Dehnung des Seitenbandes im linken Knie und eine Knochenprellung zu.

Gestern unterzog sich Federica Brignone in Como einer weiteren Untersuchung. Dabei wurde zwar eine Verbesserung festgestellt, grünes Licht für die Überseereise nach Chile konnte jedoch nicht gegeben werden. Für die nächsten beiden Wochen muss Brignone weiter pausieren und danach erneut in Como vorstellig werden. Danach wird entschieden ob die achtfache Skiweltcupsiegerin wieder in die Trainingsarbeit einsteigen kann.

Während Brignone noch pausieren muss, hat Laura Pirovano grünes Licht zum freien Skifahren erhalten. Die Athletin der Finanzwache kam Mitte Januar beim Super-G in Cortina d’Ampezzo böse zu Sturz. Dabei riss sie sich das Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie. Erst kurze Zeit vorher feierte sie ihr Comeback, zumal sie sich bereits zu Beginn des Skiwinters in Copper Mountain verletzte. Die Reise nach Südamerika kann die 20-Jährige jedoch noch nicht antreten. Sie wird ihrer Vorbereitung auf den europäischen Gletschern fortsetzen.

Quelle:  www.fisi.org

Anmerkungen werden geschlossen.