26 Oktober 2023

Hahnenkamm News: Anderl Molterer – er war der „Blonde Blitz aus Kitz“

Anderl Molterer schloss in der Nacht von 24. auf 25. Oktober 2023 seine Augen für immer (Foto: © Hahnenkamm.com)
Anderl Molterer schloss in der Nacht von 24. auf 25. Oktober 2023 seine Augen für immer (Foto: © Hahnenkamm.com)

Der Kitzbüheler Ski Club muss die traurige Mitteilung machen, dass Kitzbühels Hahnenkamm-Legende des Jahrhunderts und Mitglied des Kitzbüheler Wunderteams, Anderl Molterer, in der Nacht von 24. auf 25. Oktober 2023 seine Augen für immer geschlossen hat. Er ruhe in Frieden.

Seine Erfolgsgeschichte ist bis heute beeindruckend. So hat er allein neunmal bei den Hahnenkamm-Rennen triumphiert – so oft wie sonst keiner in der Geschichte. Anderl Molterer gewann viermal die Kombination, dreimal den Slalom und zweimal die Abfahrt auf der Streif. Das letzte Mal 1959.

Nach seiner aktiven Karriere lebte Anderl mit seiner Lebenspartnerin Kay über 60 Jahre in den USA. Nach ihrem Ableben im Spätherbst 2022 machte sich Anderl daran, seinem immer wieder genannten Wunsch folgend, den Lebensabend in seiner Heimatstadt Kitzbühel zu verbringen. Ende Juli dieses Jahres war es dann so weit, dass er wieder Kitzbüheler Boden betrat, fürsorglich betreut von seinen Angehörigen der Familie Brix. Die Strapazen der Reise zeigten aber ihre Folgen, so musste Anderl einige Male stationär im Krankenhaus St. Johann aufgenommen werden. Von seiner Wohnung wechselte er Anfang Oktober in das Altenwohnheim Kitzbühel, in dem er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ruhig und friedlich eingeschlafen ist.

Der K.S.C. wird ihm ewig als einen außergewöhnlichen Sportler und vorbildlichen Menschen ein würdiges Andenken bewahren.

ANDREAS „ANDERL“ MOLTERER

PERSÖNLICHES (Auswahl)
Geb. 8. Oktober 1931 in Kitzbühel
Beruf: Zimmermann
Lebensgefährtin: Kay Cheek (1958 – 2022)
Gest. 24. Oktober 2023 in Kitzbühel

SPORTLICHE ERFOLGE (Auswahl)

  • Olympische Winterspiele: 1x Silber, 1x Bronze
  • FIS Weltmeisterschaften: 1xSilber, 2xBronze
  • PROFI Weltmeister: 4 Titel
  • Hahnenkamm-Rennen: 9 Siege
  • Arlberg-Kandahar-Rennen: 6 Siege
  • Lauberhorn-Rennen: 5 Siege
  • Harriman Cup (USA): 1 Sieg
  • Österreichischer Meister: 11 Titel

SPORT-EHRUNGEN (Auswahl)

  • 1952: Auszeichnung „Kitzbüheler Ski Club – Höchste Sportliche Leistungen in Gold“
  • 1953, 1955, 1956: Titelsieg Skieur d’Or (inoffizielle Weltrangliste der Zeitschrift L‘Equipe)
  • 1956: Arlberg-Kandahar-Ehrenzeichen in Diamant
  • 1965: Auszeichnung „Hahnenkamm-Nadel in Gold“
  • 1984: Tiroler Sportehrenzeichen
  • 1996: Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • 1997: Auszeichnung “Legend of Honor” in Vail/Beaver Creek USA
  • 2000: Auszeichnung „Hahnenkamm-Champion des Jahrhunderts“ in Kitzbühel
  • 2002: Aufnahme in die Colorado Ski Hall of Fame USA

Quelle: Hahnenkamm.com 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




 

Verwandte Artikel:

Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück
Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück

Marco Odermatt reflektierte in einem kürzlich geführten Interview im „Sportpanorama“ über die vergangene Ski Weltcup Saison, die er als besonders herausragend empfand. Drei Wochen nach dem Saisonfinale betonte er, dass die vergangene Saison durchweg aus Höhepunkten bestanden habe, was sie für ihn unvergesslich machte. Der 26-jährige Athlet aus Nidwalden hat zwar die Gelegenheit verpasst, den… Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück weiterlesen

Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel
Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel

Der vorläufige Weltcup-Kalender für die Ski-Saison 2024/25 bringt signifikante Änderungen und ein Comeback des Super-G in Kitzbühel. Es wird eine Saison ohne die bisher üblichen Doppelabfahrten, was den Reisestress für die Athleten reduziert. Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski-Clubs, bestätigte, dass auf Drängen der Athleten der Super-G zurückkehren wird. Die Entscheidung fällt in Einklang mit… Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel weiterlesen

Marco Odermatt: Auf dem Weg zu neuen Höhen im Skisport
Marco Odermatt: Auf dem Weg zu neuen Höhen im Skisport

Marco Odermatt, der schweizerische Skirennfahrer, hat nach einer herausragenden Saison, in der er mehrere Weltcup-Kugeln gewann, nur noch ein großes Ziel vor Augen: den Sieg in Kitzbühel. Bei verschiedenen Events und Medienterminen, darunter auch ein Stöckli-Event, sprach Odermatt über seine Ambitionen und Erfolge, unterstrich jedoch, dass der Triumph auf der legendären Streif das letzte große… Marco Odermatt: Auf dem Weg zu neuen Höhen im Skisport weiterlesen

Fabio Gstrein sichert sich den österreichischen Meistertitel im Slalom (Foto: © Ski Austria)
Fabio Gstrein sichert sich den österreichischen Meistertitel im Slalom (Foto: © Ski Austria)

Bei den österreichischen Meisterschaften konnte Fabio Gstrein seinen Vorsprung aus dem ersten Durchgang erfolgreich ins Ziel bringen und gewann mit einem Vorsprung von 0,24 Sekunden vor Oscar Heine aus Kärnten. Der dritte Platz ging an den Tiroler Dominik Raschner, der nur 0,28 Sekunden Rückstand auf Gstrein hatte. Gstrein äußerte sich überglücklich über seinen ersten österreichischen… Fabio Gstrein sichert sich den österreichischen Meistertitel im Slalom weiterlesen

Überraschung auf der Reiteralm: 17-jährige Waroschitz holt österreichischen Slalomtitel (Foto: © Ski Austria)
Überraschung auf der Reiteralm: 17-jährige Waroschitz holt österreichischen Slalomtitel (Foto: © Ski Austria)

Das Slalomrennen der Damen auf der Reiteralm endete mit einer beeindruckenden Überraschung, als die erst 17-jährige Maja Waroschitz aus Tirol den Titel für sich beanspruchte. Sie setzte sich mit einem bemerkenswerten Vorsprung von 0,99 Sekunden gegen ihre Landsfrau Natalie Falch durch. Die Bronzemedaille sicherte sich Victoria Olivier (+2.26) aus Vorarlberg. Waroschitz selbst zeigte sich überwältigt… Überraschung auf der Reiteralm: 17-jährige Waroschitz holt österreichischen Slalomtitel weiterlesen

Banner TV-Sport.de