Home » Alle News, Herren News, Top News

Jean-Baptiste Grange sagt dem Ski Weltcup Zirkus Lebewohl

Jean-Baptiste Grange sagt dem Ski Weltcup Zirkus Lebewohl

Jean-Baptiste Grange sagt dem Ski Weltcup Zirkus Lebewohl

Lenzerheide – Der 36-jährige Skirennläufer Jean-Baptiste Grange aus Frankreich hat heute sein letztes Rennen bestritt. Als er den heutigen Slalom in der Lenzerheide locker ausklingen lies, und er von Freunden, Kollegen, Betreuer und Trainern im Ziel gefeiert wurde, kann auf eine lange und gleichermaßen erfolgreiche Laufbahn zurückblicken. So wurde der routinierte und faire Sportsmann zweimal in seiner Paradedisziplin Weltmeister. Er kann auch auf das, was ihm der Sport gab, stolz sein. Denn der alpine Skirennsport war seine große Leidenschaft.

Nun stehen neue Aufgaben an. Der 36-Jährige, ein Sportler mit Rückgrat, Charme und Empathie, war einer, der sich nie in den Vordergrund drängte. Er will eben nun die neuen Herausforderungen, die auf ihn warten, meistern.

Jean-Baptiste Grange im ORF-Interview: „Es sind gemischte Gefühle. Ich bin natürlich traurig, weil es zu Ende geht. Aber es beginnt für mich zeitgleich ein neuer Lebensabschnitt. Ich habe ein Baby daheim. Jetzt kommt ein neues Projekt und darauf freue ich mich.“

Grange wird dem Ski Weltcup mit seiner sympathischen Art fehlen, darum verabschieden wir ihn mit den Worten Au revoir, a bientôt (Auf Wiedersehen, bis bald!).

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.