5 Juni 2020

Kästle zurück im Swiss Ski Pool

Swiss-Ski Rennläufer Cédric Noger startet mit Kästle in die Ski Weltcup Saison 2020/21 (Foto: Kästle GmbH)
Swiss-Ski Rennläufer Cédric Noger startet mit Kästle in die Ski Weltcup Saison 2020/21 (Foto: Kästle GmbH)

Mit Kästle kehrt eine Traditionsmarke in den Swiss Ski Pool zurück. Als erster Ski Weltcup Athlet des Swiss-Ski Teams setzt Cédric Noger auf die Vorarlberger Skimarke.

Gerne erinnern wir uns an die grossartigen Erfolge des Schweizer Ski-Teams in den Achtzigerjahren. Herausragend waren neben anderen die Leistungen von Pirmin Zurbriggen, der auf Kästle-Ski zahlreiche Erfolge feiern durfte. Der Walliser gewann Olympia-Gold 1988 in der Abfahrt, vier WM-Titel sowie viermal den Gesamtweltcup. Die Skimarke mit dem Herz der alpinen Rennsport-Produktion in Hohenems will nun wieder an diese erfolgreichen Zeiten anknüpfen und kehrt im Bereich Alpin in den Swiss Ski Pool zurück.

Ursprünglich hatte Kästle geplant, primär Athletinnen und Athleten der Stufe B- und C-Kader auszurüsten. Gleichwohl testete auch der St. Galler Cédric Noger die Ski aus Vorarlberg – und der 28-jährige A-Kader-Athlet fühlte sich von Beginn an wohl, besonders als seitens Kästle auf seine Wünsche in puncto Skiabstimmung binnen weniger Tage reagiert wurde. Noger ist über seinen Markenwechsel erfreut. In der Kästle-Familie sei er mit offenen Armen empfangen worden. «Ich freue mich, nun in der Schweiz wie auch international Markenbotschafter von Kästle sein zu dürfen», so der Schweizer Meister 2019 im Riesenslalom.

«Wir freuen uns über das Engagement von Kästle für den Schweizer Skisport und sind überzeugt, dass diese Traditionsmarke mit ihrer grossen Leidenschaft einen Mehrwert für Swiss-Ski und dessen Alpin-System bringen wird», so Christian Zingg, Geschäftsführer des Swiss Ski Pools.

Quelle: Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault

Sölden – Am kommenden Sonntag startet der Ski Weltcup Winter 2021/22 der Herren. Der Franzose Alexis Pinturault hat den zweiten Gesamtweltcupsieg in Folge im Fokus, doch er muss im Super-G und im Slalom konstanter werden. Denn die Speed-Asse wollen aufgrund des ausgeglichenen Kalenders sehr früh dem Athleten der Bleus Paroli bitten. Mit Marco Schwarz aus… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault weiterlesen

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová

Sölden – Fünf Tage vor dem ersten Rennen der Damen im Olympiawinter 2021/22 schauen wir auf die verschiedenen Disziplinen und die großen Favoritinnen. In jeder Disziplin gibt es neun Rennen, es gibt ein Parallelrennen und darüber hinaus wird dieser Kalender für viel mehr Fairness, Ausgeglichenheit und Spannung sorgen. Im letzten Winter gab es sieben Abfahrten,… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová weiterlesen

Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen
Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen

Zum zweiten Mal in Folge nehmen die Alpinen von Swiss-Ski am Samstag in Sölden eine Weltcup-Saison in Angriff, in welcher sie die Gejagten sein werden. Nach der erfolgreichen Verteidigung von Platz 1 in der Nationenwertung soll die Erfolgsgeschichte in der Olympia-Saison 2021/22 fortgeführt werden. Die Punktezähler sind wieder auf null gestellt. Was im letzten Winter… Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen weiterlesen

Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende
Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende

Annecy – Schlechte Nachrichten gibt es aus dem französischen Speedlager der Herren zu berichten. Brice Roger riss sich sein erst im Februar 2021 operiertes Kreuzband bei einem Abfahrtstraining erneut. Für ihn ist es schwer, das zu akzeptieren und zu begreifen. Er gab 1000 Prozent, doch die Olympischen Winterspiele finden wohl ohne ihn statt. Das Gefühl,… Kreuzbandriss: Brice Rogers Olympiawinter 2021/22 ist schon zu Ende weiterlesen

Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?
Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze?

Ljubljana/Laibach –  Beim Gletscherennen in Sölden, das am Samstag über die Bühne geht, erfolgt für die Frauen der erste Ski Weltcup Einsatz in der Saison 2021/22. Die slowenische Skirennläuferin Meta Hrovat will, unterstützt von ihrem italienischen Erfolgstrainer Livio Magoni, gleich zeigen, was in ihr steckt. Der azurblaue Coach, der in der Vergangenheit bereits Tina Maze… Wird Meta Hrovat eine zweite Tina Maze? weiterlesen

Banner TV-Sport.de