Home » Alle News, Herren News, Top News

Kjetil Jansrud und Co. sind bereit für das Training auf den heimischen Gletschern

Kjetil Jansrud und Co. sind bereit für das Training auf den heimischen Gletschern (Foto: © HEAD/Alexis BOICHARD/AGENCE ZOOM)

Kjetil Jansrud und Co. sind bereit für das Training auf den heimischen Gletschern (Foto: © HEAD/Alexis BOICHARD/AGENCE ZOOM)

Vestlandet – Folgefonna ist der Name eines Gletschers in der norwegischen Region Hardanger. Er ist mit 214 km² der drittgrößte Festlandsgletscher des skandinavischen Landes. In diesen Tagen werden dort die Wikinger um Aleksander Aamodt Kilde, Kjetil Jansrud, Leif-Kristian Nestvold-Haugen, aber auch die Talente wie Lucas Braathen und der Ski Weltcup Slalomspezialist Sebastian Foss-Solevag und viele andere ins Trainingsgeschehen eingreifen.

Rasmus Windingstad fährt mit sofortiger Wirkung auf Stöckli-Skiern. Es ist der erste Norweger, der mit schweizerischem Fabrikat unterwegs sein wird. Er hofft, nach sehr guten Resultaten in der jüngeren Vergangenheit auch im kommenden Winter erfolgreich zu sein. So hat der Athlet sicher nichts dagegen, auch in der bevorstehenden Saison beim Parallel-Rennen in Alta Badia/Hochabtei die Nase vorne zu haben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: neveitalia.it, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.