Home » Alle News, Herren News, Top News

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Marc Digruber

UPDATE 09.02-2020: Marc Digruber hat sich bei seinem Sturz im gestrigen Slalom von Chamonix (FRA) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu gezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum.

Der Niederösterreicher wird noch heute von ÖSV-Arzt Christian Fink operiert. Damit ist die Saison für den 31-jährigen Slalomspezialisten vorzeitig vorbei.

08.02.2020 – Marc Digruber hat sich im heutigen zweiten Lauf des Ski Weltcup Slaloms von Chamonix (FRA) am Knie verletzt. Kurz vor dem Ziel kam der Niederösterreicher zu Sturz und verletzte sich dabei am linken Knie. Zwar konnte Digruber den Lauf noch beenden, aber im Ziel klagte er über starke Schmerzen. Der 31-jährige Slalomspezialist reist noch heute nach Innsbruck und unterzieht sich dort einer genauen Untersuchung. Eine Diagnose erwarten wir morgen Vormittag.

Der aus Mitterbach am Erlaufsee stammende Marc Digruber, gewann in der Saison 2016/17 den Europacup-Slalom in Levi und erreichte im Ski Weltcup am 11. Dezember 2016 mit einem 4. Platz in Val d’Isère sein bisher bestes Weltcupergebnis.        In dieser Saison konnte der 31-Jährige bei neun Slalom-Weltcuprennen viermal Weltcuppunkte einfahren.

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.