9 Januar 2020

Lara Gut-Behrami will ihr Selbstvertrauen in Altenmarkt-Zauchensee stärken

Lara Gut-Behrami: Platz vier im Training lässt auf mehr hoffen  (Foto: © HEAD/Alain GROSCLAUDE/AGENCE ZOOM)
Lara Gut-Behrami: Platz vier im Training lässt auf mehr hoffen (Foto: © HEAD/Alain GROSCLAUDE/AGENCE ZOOM)

Altenmarkt-Zauchensee – Gut, der Speedwinter 2019/20 ist noch zu jung, um genaue Schlüsse zu ziehen. Erst vier von 16 Speedrennen wurden ausgetragen. Lara Gut-Behrami bestritt auch vier Riesentorläufe. Selbst wenn es in der warmen Jahreszeit gut verlief, braucht die Schweizer Skirennläuferin noch etwas, um wieder zum Kreis der Weltbesten zu ziehen. Beim heutigen 1. Abfahrtstraining in Zauchensee zeigte die Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2015/16, mit Platz vier, dass man sie immer auf der Rechnung haben sollte.

Vor drei Jahren zog sich die Eidgenossin einen Kreuzbandriss zu. Seitdem kämpft sie um die Form vergangener Tage. Der fünfte Rang im Super-G von St. Moritz leuchtet hell; und wenn man alle erzielten Ergebnisse im Schnitt betrachtet, so kam die Tessinerin pro Einsatz auf Position 15.

Lara Gut-Behrami weiß, dass sie mehr kann. Jeder weiß, was in ihr steckt und dass sie noch Zeit benötigt, um wieder um Siege mitfahren zu können. Diese Zeit will sich die Athletin geben. Sie möchte bis zum 33. Lebensjahr fahren. Diese Karriere will sie jedoch erfolgreich gestalten, und nicht wie jetzt unterwegs sein. So avancierte die Skirennläuferin zu einer arbeitsamen Frau, die die Zähne zusammenbeißt und alles in die Wege leitet, um bald wieder mit Errungenschaften aufhorchen zu lassen.

Zugegeben, der Swiss-Ski-Athletin und 24-fachen Siegerin eines Weltcuprennens, fehlt noch ein wenig Selbstvertrauen, die Leichtigkeit des Seins und das Selbstverständnis früherer Tage. Trainerfuchs Karl „der Eiserne“ Frehsner, der einst mit dem Privatteam der Schweizerin unterwegs war, weiß, worin der mögliche Hund begraben liegt. So will Gut-Behrami nicht noch einmal zu Sturz kommen. Ein weiterer Weg zurück kann hindernisreich und beschwerlich sein. Trotzdem sieht der 80-Jährige, dass sich die Athletin auf einem guten Weg befindet.

Schritt für Schritt kämpft sich die 28-Jährige zurück. Sie setzt auch nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Der nächste Schritt sol jetzt in Altenmarkt-Zauchensee gesetzt werden. Das ist ein gutes Pflaster für die Skifahrerin, die dort mit gerade einmal 16 Lenzen eine Silbermedaille im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Auch wenn das Rennen lange zurückliegt, können positive Erinnerungen auch in der Persönlichkeit für die eine oder andere Weiterentwicklung sorgen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek Vorbericht, Startliste und Liveticker

Während man in Lake Louise mit einer Sturm- und Schlechtwetterfront zu kämpfen hat, wird sich Beaver Creek für die Ski Weltcup Herren mit Sonne und frühlingshaften Temperaturen präsentieren. Apropos Lake Louise, da in Kanada der Super-G der Herren abgesagt werden musste, und dieser am Donnerstag auf der „Birds of Prey“ nachgetragen wird, haben die Speedpiloten… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek Vorbericht, Startliste und Liveticker – Start: 19.00 Uhr weiterlesen

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lake Louise – Es lag in der Luft und viele haben es befürchtet. Nun ist es eingetroffen. Der zweite Abfahrtstraining der Speedspezialistinnen im kanadischen Lake Louise wurde abgesagt. Ja, es war zu erwarten. Eine Sturm- und Schlechtwetterfront zog in der Nacht von gestern Dienstag auf heute über Lake Louise hinweg. Aus diesem Grund wurde in… 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise ist abgesagt weiterlesen

Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)
Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)

Lake Louise – Nachdem in der vergangenen Wochenende die Speed-Herren in Lake Louise an den Start gingen und nur ein von drei vorhergesehenen Rennen austragen konnten, sind nun die Speed-Damen in Kanada im Einsatz. Am heutigen Dienstag ging der erste Abfahrtsprobelauf über die Bühne. Die Italienerin Sofia Goggia war in einer Zeit von 1.51,96 Minuten… Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Banner TV-Sport.de