10 Dezember 2022

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr

Sestriere – Nachdem die Frauen in Killington nach der Absage des Rennens in Sölden ihren ersten Riesentorlauf des Skiwinters 2022/23 bestritten, sind sie wieder in die Alte Welt gereist, um in Sestriere, dem WM-Ort von 1997, beim zweiten Riesenslalom der Saison an den Start zu gehen. Am Samstag um 10.30 Uhr (MEZ) geht’s los; drei Stunden später ertönt der Startschuss zum zweiten Durchgang. Die offizielle FIS Startliste für den 1. Riesenslalom-Durchgang der Damen in Sestriere, am Samstag um 10.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie gleich nach der Auslosung in unserem Menü.

 

Daten und Fakten zum
2. Riesenslalom der Damen in Sestriere

Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Liveticker der Damen 2. Durchgang **
FIS-Endstand Riesenslalom Damen in Sestriere

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Riesenslalom Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung 2022/23
Nationencup: Gesamtwertung 2022/23

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami hat das erste Saisonrennen in dieser Disziplin für sich entschieden und will natürlich nicht schon nach dem zweiten Rennen das rote Trikot der Führenden in der Disziplinenwertung hergeben. Als härteste Konkurrentinnen kann man die Schwedin Sara Hector und die Französin Tessa Worley ansehen, die sich im letzten Winter nichts geschenkt haben. So war der Kampf um die kleine Kristallkugel bis zum allerletzten Moment spannend; am Ende behielt die zweifache Weltmeisterin aus den Reihen der Equipe Tricolore die Oberhand; die Olympiasiegerin vom Drei-Kronen-Team hatte das Nachsehen.

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin will natürlich gewinnen. Wer wie sie in den technischen Disziplinen immer gut ist, weiß, dass sie bald den 80. Sieg bei einem Weltcuprennen unter Dach und Fach bringen will. Ihre gleichaltrige Konkurrentin Petra Vlhová aus der Slowakei kann in der Grundlagendisziplin schlechthin ordentlich punkten und selbstredend um den Sieg mitkämpfen.

Die italienischen Skirennläuferinnen Marta Bassino, Sofia Goggia und Federica Brignone möchten bei ihrem Heimrennen auf der „Kandahar GA Agnelli“ ihr Können unter Beweis stellen. Sie werden gewiss zu guten Platzierungen kommen, und im Zielraum blickt ihnen ein grün-weiß-rotes Fahnenmeer entgegen. Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel ist immer gut drauf. Anders kann man ihr ansteckendes Lächeln nicht deuten. Ein Top-5-Ergebnis seitens der Wikingerin ist keine Utopie.

Die als Allrounderin überall beliebte Eidgenossin Michelle Gisin möchte schlicht und ergreifen auch im Riesenslalom gut unterwegs sein. Sie ist nicht ganz nach Wunsch in diesen Winter gestartet und möchte sich sukzessive verbessern. Sie kann alles erreichen, von einem Sieg bis zu einem Platz außerhalb der besten Zehn ist alles möglich. Die Polin Maryna GasienicaDaniel kann durch konstante Ergebnisse für Furore sorgen. Alice Robinson aus Neuseeland kann aufgrund ihrer Jugend nicht nur positiv überraschen, sondern auch gewinnen.

Das ÖSV-Quartett Katharina TruppeRicarda HaaserRamona Siebenhofer und Katharina Liensberger ist bereit, gut zu fahren und viele Punkte aus dem Piemont auf ihr Habenkonto gutzuschreiben. Valérie Grenier vom Team Canada und Worleys Teamkollegin Coralie Frasse Sombet haben nichts zu verlieren und können die Top-10 ärgern und das Feld aufmischen.

Im Jahr 2020 fand der letzte Riesenslalom der Damen in Sestriere statt. Mit Petra Vlhová und Federica Brignone gab es zwei Siegerinnen. Mikaela Shiffrin hatte als Dritte lediglich eine lächerliche Hundertstelsekunde Rückstand.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr
LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr

Courchevel – Am Mittwoch um 11.00 Uhr steht für die Speed-Herren auf der „Piste L’Éclipse“ der 1. Trainingslauf für die am Sonntag (12.00 Uhr MEZ) anstehende Abfahrt auf dem Programm. Bei den „Buchmachern“ werden Marko Odermatt aus der Schweiz und Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen als Top-Favoriten gehandelt. Auch dem amtierenden Weltmeister Vincent Kriechmayr aus… LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen