8 Februar 2024

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Bansko – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 1. Lauf 09.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Bansko - Vorberichte, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 1. Lauf 09.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Bansko - Vorberichte, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 1. Lauf 09.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

Am Samstag, dem 10. Februar 2024, richtet sich die Aufmerksamkeit im Ski Weltcup wieder auf das bulgarische Bansko, wo der Ski Weltcup Riesenslalom der Herren stattfinden wird. Der pittoreske Skiort in den majestätischen Pirin-Bergen ist bereit, die besten Riesentorlauf-Rennläufer der Welt zu begrüßen. Der erste Durchgang wird um 9:30 Uhr gestartet, gefolgt vom entscheidenden Finallauf um 12:30 Uhr. Die offizielle FIS-Startliste für den 1. Riesenslalom-Durchgang der Herren in Bansko, am Samstag um 09.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS-Liveticker finden Sie in unserem Daten-Menü.

 

Daten und Fakten zum
Riesenslalom der Herren in Bansko

Startliste 1. Durchgang – Start 09.30 Uhr
Liveticker der Herren 1. Durchgang
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Startliste 2. Durchgang – Start 12.30 Uhr
Liveticker der Herren 2. Durchgang
Endstand Riesenslalom der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2023/24
Weltcupstand Riesenslalom Herren 2023/24

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Wettervorhersage für den Riesenslalom der Herren in Bansko am 10. Februar 2024

Am Samstag, den 10. Februar 2024, bietet Bansko für den Ski Weltcup Riesenslalom der Herren überwiegend sonniges Wetter mit Temperaturen zwischen -4°C und 0°C. Diese Bedingungen sind für die Rennen, die um 9:30 Uhr und 12:30 Uhr MEZ stattfinden, als ideal anzusehen. Für den gewünschten Zeitraum von 8 Uhr bis 14 Uhr sind keine signifikanten Wetteränderungen zu erwarten, was stabile Bedingungen für beide Durchgänge verspricht​

 

Marco Odermatt dominiert den Weltcup-Riesenslalom

Marco Odermatt, der Schweizer Ski-Star, steht im Mittelpunkt des Interesses, nachdem er eine beeindruckende Siegesserie im Riesenslalom hingelegt hat. Mit acht aufeinanderfolgenden Siegen in dieser Disziplin, einschließlich aller fünf Rennen dieser Saison, hat Odermatt bereits jetzt seinen Namen in die Geschichtsbücher des Ski-Weltcups eingraviert. Nur die Legende Ingemar Stenmark konnte in der Vergangenheit eine ähnliche Dominanz vorweisen. Odermatt hat nun die Chance, als erster Athlet seit Alberto Tomba neun aufeinanderfolgende Weltcuprennen in einer Disziplin zu gewinnen, was seine Position als einer der besten Riesenslalomfahrer aller Zeiten festigen würde.

Mit 15 Podiumsplatzierungen in 17 Weltcup-Starts in dieser Saison, darunter neun Siege, hat Odermatt seine Vielseitigkeit und Konstanz unter Beweis gestellt. Trotz eines siebten Platzes in der Abfahrt von Gröden und einem vierten Platz im Super-G von Garmisch-Partenkirchen bleibt er der Athlet, den es zu schlagen gilt. Die Möglichkeit, in zwei aufeinanderfolgenden Saisons jeweils 10 Weltcupsiege zu erzielen, steht ihm offen – ein Kunststück, das zuletzt von Ski-Ikonen wie Stenmark und Hermann Maier vollbracht wurde.

Trotz Odermatts bisheriger Erfolge hat er in Bansko noch keinen Sieg errungen. Bei seinen letzten Auftritten auf dieser Strecke erreichte er Platzierungen im vorderen Feld, konnte jedoch nicht ganz oben auf dem Podium stehen. Dies gibt ihm zusätzliche Motivation, seine bisherige Bilanz zu verbessern und seinen ersten Sieg in Bansko zu erringen.

 

Spannung im Riesenslalom: Wer fordert Odermatt in Bansko heraus?

Beim Riesenslalom der Herren in Bansko an diesem Samstag stehen einige der besten Skifahrer der Welt im Fokus, die um den Sieg kämpfen werden. Marco Odermatt gilt als der klare Favorit dieses Rennens. Seine bisherige Leistung in dieser Saison und seine beeindruckende Siegesserie im Weltcup machen ihn zum Mann, den es zu schlagen gilt.

Neben Odermatt wird auch Zan Kranjec als einer der Hauptkonkurrenten angesehen. Kranjec, bekannt für seine starken Leistungen im Riesenslalom, könnte durchaus für eine Überraschung sorgen und Odermatt herausfordern. Filip Zubcic, ebenfalls mit den gleichen Chancen wie Kranjec eingestuft, hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er auf höchstem Niveau konkurrieren kann, besonders nach seinem Sieg in Bansko 2021.

Manuel Feller und Alexander Steen Olsen werden ebenfalls hoch eingeschätzt und könnten durchaus für Überraschungen sorgen. Ihre Quoten reflektieren das Potenzial für starke Leistungen, auch wenn sie nicht als Top-Favoriten gelten.

Henrik Kristoffersen, ein erfahrener Athlet mit vielen Erfolgen in seiner Karriere, wird ebenfalls im Rennen sein, allerdings mit geringeren Siegchancen laut den Buchmachern. Ähnliches gilt für Loic Meillard und Joan Verdu, die beide das Potenzial haben, in die Top-Platzierungen vorzudringen.

Außenseiter wie Alexander Schmid, Gino Caviezel, Atle Lie McGrath, Filippo Della Vite, Stefan Brennsteiner und River Radamus vervollständigen das Feld. Obwohl ihre Chancen geringer eingeschätzt werden, bleibt im Skisport immer Raum für Überraschungen.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen
Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen

Bei Sonnenschein und leichter Bewölkung, jedoch mit zeitweise starken Windböen, hatten die Rennläufer beim Riesenslalom-Finale am Samstag auf der im oberen Bereich sehr eisigen Strawpile-Rennpiste in Aspen zu kämpfen. Trotz einiger Fehler im oberen Streckenteil zeigte Marco Odermatt im unteren Abschnitt einen Traumlauf und sicherte sich in einer Gesamtzeit von 2:03.20 Minuten seinen 13. Saisonsieg,… Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen weiterlesen

Banner TV-Sport.de