16 März 2023

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren beim Ski Weltcup Finale in Soldeu am Donnerstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren beim Ski Weltcup Finale in Soldeu am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr (Foto: © Eric Rossell / citric)
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren beim Ski Weltcup Finale in Soldeu am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr (Foto: © Eric Rossell / citric)

Soldeu – Nach der Abfahrt bestreiten die Speedspezialisten auf andorranischem Schnee am Folgetag den Super-G. Der Schweizer Marco Odermatt, der bereits im Vorfeld die Disziplinenwertung für sich entschieden hat, zählt zu den ganz großen Favoriten auf den Tagessieg. Da er die WM-Goldmedaille nicht holte, hat die ansonsten perfekte Saison des Eidgenossen einen kleinen Schönheitsfehler. Um 11.30 Uhr (MEZ) geht’s los; dann wird der erste Athlet aus dem Starthaus gelassen. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Herren in Soldeu am Donnerstag um 11.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie hier im Daten Menü.

 

Daten und Fakten – Ski Weltcup Finale
8. Super-G der Herren in Soldeu

FIS-Startliste – Super-G der Herren
FIS-Liveticker – Super-G der Herren
FIS-Endstand – Super-G der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2022/23
Weltcupstand Super-G der Herren 2022/23

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde und der Österreicher Vincent Kriechmayr können dem Swiss-Ski-Athlet das Wasser reichen und in gewisser Linie auch Paroli bieten. Sie gehören neben Odermatt zu den Besten ihrer Zunft und wollen in Soldeu nochmals aus dem Vollen schöpfen. Alexis Pinturault aus Frankreich hat schon mehrere Male angedeutet, dass er nicht nur ein Technikspezialist ist. Aus Schweizer Sicht können wir uns auch auf ein gutes Resultat von Loic Meillard, Justin Murisier und Gino Caviezel einstellen. Das ÖSV-Kontingent schickt mit Marco Schwarz, Stefan Babinsky, Raphael Haaser und Daniel Hemetsberger vier weitere stets motivierte und erfolgshungrige Athleten ins Rennen.

Die Deutschen Andreas Sander und Romed Baumann haben sich zum Ziel gesetzt, im allerletzten Speedrennen des langen und kräftezehrenden WM-Winters 2022/23 eine gute Platzierung ihr Eigen zu nennen. Doch auch Kildes Landsmann Adrian Smiseth Sejersted braucht sich aufgrund seiner Fahreigenschaften keineswegs verstecken. Das Team Canada besteht aus Jeffrey Read und Weltmeister James Crawford.

Durch seinen WM-Titel beflügelt, kann der zuletzt angeführte Skirennläufer auch im spanisch-französischen Grenzgebiet überzeugen. Die Azzurri Guglielmo Bosca und Mattia Casse sind für gute Platzierungen zu haben; das gilt natürlich auch für den routinierten Dominik Paris aus Südtirol. Livio Hiltbrand, ein Telljünger und Junioren-Weltmeister will im Konzert der Großen nicht nur eine Statistenrolle einnehmen.

Es wäre auch für Pinturaults Mannschaftskollegen Nils Allegre und für den US-Starter Ryan Cochran-Siegle ein schönes Erlebnis, im letzten Super-G der Saison unter die besten Zehn zu fahren. Auf alle Fälle wünschen sich alle eine faire Entscheidung, gute Bedingungen und würdigen Saisonabschluss, selbst wenn in Kristallkugelfragen die Entscheidung schon gefallen ist.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Läuten für Michi Heider und Vincent Kriechmayr bald die Hochzeitsglocken?
Läuten für Michi Heider und Vincent Kriechmayr bald die Hochzeitsglocken?

Seit Jahren gelten die Speed-Asse Michi Heider und Vincent Kriechmayr als eines der Traumpaare im alpinen Skiweltcup. Nun scheint es, dass sie ihre Beziehung auf die nächste Stufe heben wollen und bald die Hochzeitsglocken läuten lassen. Am vergangenen Wochenende feierte die zukünftige Braut ihren Polterabend in Slowenien – dabei kam es zu einem kleinen Zwischenfall.… Läuten für Michi Heider und Vincent Kriechmayr bald die Hochzeitsglocken? weiterlesen

Andreas Sander kündigt Markenwechsel an: Abschied von Atomic nach 14 Jahren
Andreas Sander kündigt Markenwechsel an: Abschied von Atomic nach 14 Jahren

Das Wechselkarussell in Sachen Ski-Ausrüster dreht sich weiter. Am Samstag hat DSV-Rennläufer Andreas Sander einen Markenwechsel angekündigt. Wohin es den 34-Jährigen in der WM-Saison zieht, wollte er noch nicht bekanntgeben. Sicher ist, dass er Atomic verlässt. Sander bedankte sich für die 14-jährige Zusammenarbeit und wird demnächst seinen neuen Skipartner bekannt geben. Andreas Sander auf Instagram:… Andreas Sander kündigt Markenwechsel an: Abschied von Atomic nach 14 Jahren weiterlesen

Swiss-Ski Night by Sunrise: Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt geehrt (Swiss-Ski / Photo Stephan Bögli)
Swiss-Ski Night by Sunrise: Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt geehrt (Swiss-Ski / Photo Stephan Bögli)

Am Freitagabend fand zum zweiten Mal die Swiss-Ski Night by Sunrise statt. Unter dem Motto „Spotlight On Shining Champions“ wurden die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten der vergangenen Saison sowie die Helden hinter den Kulissen geehrt. Die Veranstaltung fand in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon statt und zog rund 600 Gäste und Medienschaffende an. Die Saison… Swiss-Ski Night by Sunrise: Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt geehrt weiterlesen

Banner TV-Sport.de