27 November 2022

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 20:30 Uhr

Nachhaltigkeit im Fokus: Kehrt Lake Louise 2024/25 wieder in den Ski-Weltcup-Kalender zurück?
Nachhaltigkeit im Fokus: Kehrt Lake Louise 2024/25 wieder in den Ski-Weltcup-Kalender zurück?

Lake Louise – Nach seinem Abfahrtssieg von Lake Louise hat der Norweger Aleskander Aamodt Kilde alle Chancen der Welt, mit einem Triumph im Super-G nachzudoppeln. Er hat im Vorjahr die Disziplinenwertung für sich entschieden und wird sicher topmotiviert das zweite Speedrennen auf kanadischem Schnee in Angriff nehmen. Ob es ihm gelingt, sehen Sie ab 20.30 Uhr (MEZ). Dann wird der Franzose Blaise Giezendanner mit Startnummer 1 den ersten Super-G des WM-Winters 2022/23 eröffnen. Die offizielle FIS Startliste für den Ski Weltcup Super-G der Herren, am Sonntag um 20:30 Uhr in Lake Louise sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie in unserem Daten-Menü.

 

Daten und Fakten –
Ski Weltcup Saison 2022/23
1. Super-G der Herren in Lake Louise

FIS-Startliste – Super-G der Herren
FIS-Liveticker – Super-G der Herren
FIS-Endstand – Super-G der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2022/23
Weltcupstand Super-G der Herren 2022/23

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden umgehend aktualisiert 

 

Auch der Schweizer Marco Odermatt, in Sölden im Riesentorlauf Erster und in der Abfahrt Dritter kann im Super-G aufs Podest fahren. Das österreichische Duo, bestehend aus Vincent Kriechmayr – in der Abfahrt weit unter Wert geschlagen und immerhin amtierender Weltmeister – und Matthias Mayer – seines Zeichens dreifacher Olympiasieger – wollen den etablierten und schnellen ausländischen Konkurrenten das Leben schwer machen und mit einem besseren Resultat die Suppe mehr als nur versalzen.

James Crawford aus Kanada, in der vergangenen Saison sehr guter Fünfter in der Disziplinenwertung, möchte bei seinem Heimrennen, an die Leistungen des letzten Winters anknüpfen und beweisen, dass die guten Resultate keine Eintagsfliegen waren.

Einen gelungenen Saisonauftakt wünschen wir auch dem Swiss-Ski-Routinier Beat Feuz, seinem Landsmann Stefan Rogentin, dem ÖSV-Athleten Raphael Haaser und den Südtirolern Christof Innerhofer und Dominik Paris. Letzterer war in der Abfahrt pfeilschnell unterwegs, ehe ihn ein Ausfall um die etwaigen Früchte des Erfolgs brachte.

Der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle, der Deutsche Andreas Sander und der Franzose Matthieu Bailet haben in der letzten Saison ordentliche Leistungen gezeigt und haben sich daher zu Recht unter den besten 15 der Disziplinenwertung wiedergefunden.

Ein gutes Auftaktergebnis ist gut für das Selbstvertrauen und man kann ohne Druck an die nächsten Aufgaben gehen. Oft kann besagtes Resultat schon ein WM-Ticket sein, wenn wir zum Beispiel die DSV-Kriterien heranziehen.

Im letzten Jahr wurde der Super-G aufgrund von schlechtem Wetter abgesagt und in Bormio nachgeholt. Aufgrund der Covid-19-Pandemie gab es im Winter zuvor keine Rennen in Übersee. Daher müssen wir, wenn wir den letzten Super-G uns in Erinnerung rufen, ins Jahr 2019 zurückblicken. Es triumphierte Matthias Mayer aus Österreich vor Dominik Paris aus Südtirol. Den dritten Rang teilten sich der Schweizer Mauro Caviezel, der sich nun nach einer 21-monatigen Pause langsam wieder zurückkämpft, und Mayers Teamkollege Vincent Kriechmayr.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Französische Damenteams starten in Les Deux-Alpes in die neue Saison
Französische Damenteams starten in Les Deux-Alpes in die neue Saison

Die französischen Damenteams, darunter Clara Direz, Marie Lamure, Caitlin McFarlane, Marion Chevrier, haben diese Woche auf dem Gletscher von Les Deux-Alpes den Schnee wiederentdeckt, um die neue Skisaison zu beginnen. Seit Montag sind alle föderalen Damenmannschaften, einschließlich der Technik- und Speed-A- sowie der Gruppe-B-Teams, auf der Piste aktiv. Ähnlich wie ihre italienischen und kroatischen Kolleginnen,… Französische Damenteams starten in Les Deux-Alpes in die neue Saison weiterlesen

Banner TV-Sport.de