27 November 2022

Mikaela Shiffrin übernimmt Zwischenführung beim Slalom von Killington – Finale live ab 19.00 Uhr

Mikaela Shiffrin (77 Weltcup-Siege) ist dabei, Lindsey Vonn (82) als Rekordhalterin bei den Frauen einzuholen.
Mikaela Shiffrin (77 Weltcup-Siege) ist dabei, Lindsey Vonn (82) als Rekordhalterin bei den Frauen einzuholen.

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag des Jahres 2021 geht im US-amerikanischen Killington der dritte Saisonslalom der Frauen im alpinen Skiweltcupwinter 2022/23 über die Bühne. Nach dem ersten Durchgang führt die Gastgeberin Mikaela Shiffrin, die hier schon fünfmal gewinnen konnte, in einer Zeit von 50,35 Sekunden. Auf Rang zwei lauert Wendy Holdener (+0,21) aus der Schweiz, die einen hauchdünnen Vorsprung auf die Österreicherin Katharina Liensberger (+0,22), die Dritte ist, aufweist. Die offizielle FIS-Startliste für den 2. Slalom Durchgang (Finale – Start 19.00 Uhr) der Damen in Killington, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Daten-Menü! Hier können Sie auch den aktuellen Liveticker des 1. Durchgangs verfolgen

 

Daten und Fakten (Sonntag, 27.11.2022)
3. Slalom der Damen in Killington 

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 16.15 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 19.00 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Killington

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Slalom der Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Mikaela Shiffrin (1.): „Wenn man zu viel über den 6. Sieg nachdenkt, dann kann das natürlich Druck sein. Aber ich hatte das im ersten Durchgang sehr gut im Griff. Ich war bei der Sache und bin auch sehr gut gefahren. Aber noch ist nichts gewonnen, ein Ausfall ist immer möglich.“

Wendy Holdener (2.): „Ich bin nicht so gut losgekommen – aber in den Steilhang war es richtig gut. Im 2. Durchgang heißt es auf jeden Fall: Voll angreifen. Es liegt alles eng beisammen.“

Katharina Liensberger (3.): „Es war leider nicht ganz fehlerfrei. Ich wollte einfach vom Start bis ins Ziel pushen. Beim Übergang bin ich etwas nach hinten gekommen und konnte es nicht ganz so durchziehen, wie ich wollte. Aber die Ausgangsposition passt.“

 

Da der Rückstand der auf den Plätzen vier und fünf positionierten Athletinnen Petra Vlhová (+0,31) aus der Slowakei und Anna Swenn Larsson (+0,38) aus Schweden auch nicht gerade riesig ist, können wir uns auf einen sehr spannenden zweiten Lauf freuen. Lena Dürr (+0,65) aus Deutschland schwingt als Sechste ab. Ana Bucik klassiert sich mit einem Rückstand von genau einer Sekunde auf Shiffrin auf Rang sieben. Hinter der routinierten Slowenin beendet Liensbergers Landsfrau Katharina Truppe (+1,03) den ersten Durchgang auf Platz acht.

Die besten Zehn werden von der Kroatin Leona Popovic (9.; +1,27) und der mit der Nummer 24 nach vorne preschenden Norwegerin Maria Therese Tviberg (10.; +1,45) komplettiert. Im zweiten Lauf möchte die Österreicherin Chiara Mair (+2,52), aktuell auf Platz 20 abschwingend, mehr aus sich herausholen. Dann könnte für die Tirolerin am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis herausschauen.

Sehr groß ist der Abstand zur Spitze seitens Michelle Gisin (+2,75), einer eidgenössischen Skirennläuferin mit Allrounderqualitäten, die sich nicht unter den besten 20 befindet. Sie reiht sich direkt vor ihrer Teamgefährtin Camille Rast ein, die noch einmal um eine halbe Zehntelsekunde langsamer ist. Katharina Huber und Marie-Therese Sporer vom ÖSV-Aufgebot sind im ersten Durchgang ausgeschieden. Sie werden aus diesem Grund keine Weltcupzähler aus Vermont mit nach Hause bringen. Das gleiche Missgeschick kann auch die Eidgenossin Aline Danioth von sich behaupten.

Dies ist der aktuelle Zwischenstand nach 30 Rennläuferinnen. Die restlichen Damen, die noch am Start stehen, können Sie in unserem Liveticker verfolgen. Sollte sich innerhalb der Top-15 noch etwas verändern, werden wir dies natürlich nachtragen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de