Home » Alle News, Herren News, Top News

Max Franz dominiert zweites Abfahrtstraining in Gröden

Max Franz dominiert zweites Abfahrtstraining in Gröden

Max Franz dominiert zweites Abfahrtstraining in Gröden

Max Franz konnte am Donnerstag, beim zweiten und letzten Abfahrtstraining auf der Saslong in Gröden mit der Tagesbestzeit überzeugen. Der Österreicher setzte sich in einer Zeit von 1:58.65 Minuten vor dem US-Amerikaner Steven Nyman (+ 0.66) und Abfahrts-Gesamtweltcupsieger Beat Feuz (+ 0.86) aus der Schweiz durch.

Für den Sprung auf das virtuelle Podest fehlten Matthias Mayer (4. – + 0.99) 13 Hundertstelsekunden. Der Kärntner reihte sich vor dem Franzosen Adrien Theaux (5. – + 1.00) und Travis Ganong (6. – + 1.11) aus den USA, der beim ersten Abfahrtstraining die schnellste Zeit erzielen konnte, auf dem vierten Rang ein.

Die Ränge sieben und acht sicherten sich die ÖSV-Rennläufer Vincent Kriechmayr (7. – + 1.15) und sein Teamkollege Christian Walder (8. – + 1.20).

Abfahrts-Olympiasieger Aksel Lund Svindal (9. – + 1.21) nahm Richtung Ziel etwas Tempo aus seiner Fahrt und klassierte sich, zeitgleich mit dem Franzosen Johan Clarey (9. – + 1.21) auf dem neunten Platz.

Daten und Fakten
3. Skiweltcup-Abfahrt der Herren in Gröden 2018/19

Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizielle FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker – 2. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Gröden

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Mitfavorit Kjetil Jansrud musste in den Cialat Wiesen eine Schrecksekunde überstehen. Mit seiner Erfahrung und vor allem mit seiner Kraft konnte er einen Sturz verhindern.

Als bester DSV Rennläufer reihte sich Andreas Sander (14. – + 1.56) hinter dem US-Amerikaner Thomas Biesemeyer (11. – + 1.41), Dominik Paris (12. – + 1.43) aus Italien, dem Schweizer Carlo Janka (12. – + 1.43), und Johannes Kröll (14. – + 1.51) aus Österreich, auf dem 15. Rang ein.

Das Programm der Speed-Herren

Mittwoch, 12. Dezember, 11.45 Uhr: 1. Abfahrtstraining
Donnerstag, 13. Dezember, 11.45 Uhr: 2. Abfahrtstraining
Freitag, 14. Dezember, 12 Uhr: Weltcup-Super-G
Samstag, 15. Dezember, 11.45 Uhr: Weltcup-Abfahrt

Das Programm der Speed-Damen

Montag, 17. Dezember, 10.00 Uhr: 1. Abfahrtstraining
Montag, 17. Dezember, 12.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining
Dienstag, 18. Dezember, 10.00 Uhr: 3. Abfahrtstraining
Dienstag, 18. Dezember, 12.30 Uhr: Weltcup-Abfahrt
Mittwoch, 19. Dezember, 11.00 Uhr: Weltcup-Super-G

Anmerkungen werden geschlossen.