25 März 2023

Meta Hrovat steht vielleicht vor einem Comeback

Endgültiger Abschied: Meta Hrovat verlässt den Ski-Weltcup
Endgültiger Abschied: Meta Hrovat verlässt den Ski-Weltcup

Kranjska Gora – Die slowenische Skifahrerin Meta Hrovat könnte ein Comeback starten. Der Chef der slowenischen Skinationalmannschaft, Janez Slivnik, hat bestätigt, dass er Gespräche mit ihr über eine mögliche Rückkehr in das Damenteam geführt hat. Obwohl Hrovat im letzten Oktober unerwartet ihre sportliche Karriere beendet hatte, hat die Nationalmannschaft die Tür für sie offen gelassen und würde ihr Comeback begrüßen.

Slivnik berichtete bei einer Medienveranstaltung über sein Gespräch mit Hrovat. Wenn sie zurückkehren möchte, müsste sie sich sechs Monate vor dem ersten Wettkampf in das Dopingkontrollsystem aufnehmen lassen. Bis Ende April besteht noch Zeit dafür. Der Sportfunktionär hofft auf eine Rückkehr von Hrovat, obwohl die endgültige Entscheidung bei ihr liegt. Oft sind Athleten nicht mit allen peripheren Dingen rund um eine Rückkehr vertraut.

Nicht wenige hoffen, dass die 25-jährige Sportlerin wieder an Wettkämpfen teilnehmen wird. Slivnik hat keine Bedenken, dass sie ein erfolgreiches Comeback feiern könnte. Hrovats Teamkollegin Ilka Stuhec hat in der vergangenen Saison bewiesen, dass sie mithalten und in der Weltspitze mithalten kann, wenn der Wille da ist. Meta Hrovat, die ihre größten Erfolge im Riesenslalom feierte, könnte ihrem Beispiel folgen.

Der Weltskiverband FIS hat den Wettkampfkalender für den bevorstehenden Winter 2023/24 noch nicht veröffentlicht. Trotzdem wird niemand am Ski Weltcup Saison Opening in Sölden rütteln. Ende Oktober wird am Rettenbachferner ein Riesenslalom ausgetragen. Im vergangenen Jahr begann der Winter ohne drei Sloweninnen. Meta Hrovat, zweifache Junioren-Weltmeisterin im Slalom und Dritte bei den Olympischen Jugendspielen des Jahres 2016, hatte ihre Laufbahn beendet. Sie fuhr im Weltcup einige Mal aufs Podest. Andrea Slokar und Tina Robnik (wir berichteten mehrmals) mussten verletzungsbedingt auf einen Start im Ötztal verzichten.

Quellen: siol.net, ur24.com




Verwandte Artikel:

Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Federica Brignone, die italienische Ski Weltcup Rennläuferin, sprach in einem Interview mit FISI TV über ihre beeindruckende vergangene Saison und ihre Pläne für die Zukunft. Nach einem Rekordwinter ist sie bereit, wieder auf die Piste zu gehen. Die 2023/24 Saison brachte ihr sechs Siege und viele Podestplätze, was sie hinter den Legenden Gustavo Thoeni und… Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison weiterlesen

Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung
Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung

Das französische Skiteam hat eine Premiere gestartet: Es integriert Eisschnelllauf in sein physisches Vorbereitungsprogramm. Auf der Eisbahn von Saint-Gervais verbrachte die Technikgruppe vier Tage auf Schlittschuhen, um diese neue Aktivität zu erproben. Mit aufgestellten Pylonen, geschärften Kanten und Helmen auf den Köpfen sieht es so aus, als trainiere hier eine Eisschnelllaufmannschaft. Doch es handelt sich… Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung weiterlesen

Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)
Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)

Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 in Crans-Montana haben zwei neue prominente Botschafter: Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin, die seit mehreren Jahren als Botschafterin tätig ist, bilden sie ein dynamisches Trio, das zur Förderung dieser Großveranstaltung beiträgt. Malorie Blanc ist ein aufstrebendes Talent im alpinen Skisport. Im vergangenen Winter wurde sie Junioren-Weltmeisterin… Malorie Blanc und Franjo von Allmen neue Botschafter für Crans-Montana 2027 weiterlesen

Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.
Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.

Freuen Sie sich auf eine packende Saison 2024/2025 im Herren Ski Weltcup, die an einigen der bekanntesten Skiorte der Welt ausgetragen wird. Die Skiweltcup Saison der Herren startet am 27.10.2024 in Sölden mit einem Riesenslalom, der Höhepunkt der Herren ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup… Ski Weltcup Kalender der Herren für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2023/24 Lara Gut-Behrami
Die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2023/24 Lara Gut-Behrami

Die kommende Weltcup-Saison im Damen-Skisport verspricht erneut Hochspannung und herausragende Leistungen in verschiedenen Disziplinen. Die Skiweltcup Saison der Frauen startet am 26.10.2024 in Sölden, der Höhepunkt der Damen ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup Finale findet Mitte/Ende März in Sun Valley (USA) statt. Hier ist eine… Ski Weltcup Kalender der Damen für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Banner TV-Sport.de