11 April 2019

Michael von Grüningen wird 50, wir gratulieren!

Michael von Grüningen wird 50, wir gratulieren!
Michael von Grüningen wird 50, wir gratulieren!

Schönried – Am heutigen Donnerstag wird der Schweizer Michael von Grünigen 50 Jahre alt. Er war nicht nur erfolgreich, sondern auch bescheiden, zurückhaltend und ruhig. Von seinen Konkurrenten wurde er Mister Riesenslalom genannt. Dabei war sein Leben von einigen Schicksalsschlägen gekennzeichnet, zumal er bereits mit neun Jahren Vollwaise wurde.

In seiner von 1989 bis 2003 andauernden Laufbahn fuhr er 48 Mal aufs Podest. In der Summe gewann er 23 Siege, die er allesamt im Riesentorlauf für sich verbuchen konnte. Der Eidgenosse wurde 1997 in Sestriere und 2001 in St. Anton am Arlberg Weltmeister in seiner Paradedisziplin. Ein Jahr zuvor, die Weltelite war in der spanischen Sierra Nevada zu Gast, holte sich von Grüningen sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf die Bronzemedaille.

Auch freute sich Michael von Grüningen über den Gewinn der olympischen Bronzemedaille, die er sich im japanischen Nagano im fernen Jahr 1998 nach dem Riesenslalom umhängen ließ. Zum Drüberstreuen gab es noch vier kleine Riesentorlauf-Kristallkugeln und fünf nationale Meistertitel.

Sein Sohn Noel will auch seinem Namen alle Ehre machen und macht seine ersten Schritte im Weltcup. Ende 2018 leuchteten die Augen des Vaters stolz, als der Nachwuchs im Konzert der Großen debütierte. Wir wünschen Mikael von Grünigen alles Gute zum runden Geburtstag und hoffen, dass er im Kreis seiner Lieben feiern und sich über kurz oder lang über die Errungenschaften seines Stammhalters in skifahrerischer Manier freuen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren
Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren

Moûtiers/Ushuaia – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault fliegt in Kürze nach Südamerika. Die Trainingseinheiten können nach einer zweijährigen coronabedingten Pause wieder in Ushuaia stattfinden. Im Alter von 31 Jahren flog der Athlet der Equipe Tricolore bereits fast 15-mal ans andere Ende der Welt; zuerst mit seinem Heimatverein, dann mit den Kadern und dann… Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren weiterlesen

Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form
Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form

Saas-Fee – Die französischen Techniker um Slalom-Olympiasieger Clément Noël schlagen ihre Trainingszelte im schweizerischen Saas-Fee auf. Ursprünglich wollte das Kollektiv nach Zermatt reisen, doch dieser Gletscher mit dem Blick auf das stolz-erhabene Matterhorn wurde vorzeitig geschlossen. So müssen die Angehörigen der Equipe Tricolore in Saas-Fee ihre Spuren in den Schnee zaubern. Die US-Lady Mikaela Shiffrin… Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form weiterlesen

Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich
Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich

Saas-Fee – Die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Mikaela Shiffrin ist eine Athletin, die viel überlegt. Derzeit trainiert sie im schweizerischen Saas-Fee. Sie blickt auf eine Saison mit Höhen und Tiefen zurück. Neben dem Gewinn der vierten großen Kristallkugel erlebte sie bei den Olympischen Winterspielen ein Waterloo. Sie wollte in allen Rennen eine Medaille gewinnen und… Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich weiterlesen

Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden
Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden

Engelberg – Die schweizerische Ski Weltcup Rennläuferin Michelle Gisin kann sich glücklich schätzen. Vor rund zwölf Monaten war sie noch müde und schlapp. Das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte der heute 28-Jährigen stark zugesetzt. Dennoch biss sie die Zähne zusammen und erfreute alle mit sehr guten Ergebnissen im letzten Weltcupwinter. Neben dem Gewinn einer Gold- und einer… Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden weiterlesen

Lara Colturi, ein Name mit Zukunft (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)
Lara Colturi, ein Name mit Zukunft (Foto: © laracolturiofficial/Instagram)

El Colorado/La Parva – Die 15-jährige italienische Skirennläuferin Lara Colturi hat nicht nur die Gene ihrer skifahrenden Eltern geerbt, sondern ist auch in den FIS-Rennen unschlagbar. Nach zwei Erfolgen im Riesentorlauf von El Colorado feierte sie zwei Siege in den Slaloms von La Parva. Die erst 15-Jährige gehört nicht zur Squadra Azzurra. Sie fährt für… Lara Colturi, ein Name mit Zukunft weiterlesen