25 Januar 2023

Mikaela Shiffrin auch beim 2. Riesenslalom auf dem Kronplatz zur Halbzeit souverän in Führung – Finale live ab 13.30 Uhr

Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup
Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup

Kronplatz – Auch am heutigen Mittwoch wird auf der „Erta“-Piste in St. Vigil in Enneberg ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Nach dem ersten Durchgang führt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die gestern gewonnen hat und in einer Zeit von 1.00,56 Minuten den 84. Sieg bei einem Weltcuprennen entgegenfährt. Auf Platz zwei klassiert sich die Schwedin Sara Hector (+0,51), die sich im Vorjahr im Reich der Mitte zur Olympiasiegerin kürte. Die Italienerin Marta Bassino (+0,65) hat das Zeug, wieder – wie so oft – die Chance, auf ladinischem Schnee, Dritte zu werden. Die offizielle FIS-Startliste für den 2. Durchgang (Finale – Start 13.30 Uhr) der Damen beim Riesenslalom am Kronplatz, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Daten-Menü! 

 

Daten und Fakten zum (Mittwoch)
7. Riesenslalom Damen am Kronplatz

Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Liveticker der Damen 2. Durchgang **
FIS-Endstand 2. Riesenslalom Damen

FIS-Endstand 1. Riesenslalom Damen

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Riesenslalom Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung 2022/23
Nationencup: Gesamtwertung 2022/23

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Ragnhild Mowinckel (+0,72) aus Norwegen kann mit einer starken Vorstellung – aktuell befindet sie sich auf Rang vier – unter die Top-3 des Klassements schieben. Ebenfalls für die Squadra Azzurra geht Federica Brignone (+0,90) an den Start; sie reiht sich auf Platz fünf ein. Tessa Worley aus Frankreich reißt als Sechste schon 1,05 Sekunden Rückstand auf Shiffrin auf. Dieser Rückstand kann als eine starke Last für die letztjährige Siegerin in der Disziplinenwertung bezeichnet werden.

Hinter der Angehörigen der Equipe Tricolore befindet sich die Slowakin Petra Vlhová (+1,22) auf Position sieben; Mowinckels Landsfrau Maria Therese Tviberg (+1,37) beendet den ersten Lauf auf Platz acht. Hinter der Wikingerin reihen sich Shiffrins Mannschaftskollegin Paula Moltzan (+1,51) und die junge Alice Robinson (+1,54) aus Neuseeland auf den Positionen neun und zehn ein. Die Schweizerin Lara Gut-Behrami kann ihre sehr gute Vorstellung des Vortages noch nicht bestätigen. Sie befindet sich mit einem Rückstand von 1,80 Sekunden auf Shiffrin noch hinter der ÖSV-Dame Julia Scheib (11.; +1,64) und ihrer Landsfrau Simone Wild (12.; +1,77) auf Rang 13.

Die Tirolerin Franziska Gritsch (+2,11) kann mit einer starken Fahrt im Finale eine gute Platzierung anpeilen, selbst wenn sie gegenwärtig auf dem 16. Rang liegt. Das kann man auch von der Swiss-Ski-Athletin Andrea Ellenberger (19.; +2,23) erwarten. Die Österreicherinnen Katharina Liensberger und Ricarda Haaser (+je 2,41) teilen sich hinter ihren Landsfrauen Elisa Mörzinger (18.; +2,22) und Elisabeth Kappaurer (20.; +2,37) gegenwärtig den 23. Platz.

Zwischenrennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen
Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen

Marco Odermatt hat sich nach seinem jüngsten Sieg im Riesentorlauf in Palisades Tahoe nicht nur endgültig den dritten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere gesichert, sondern auch die Möglichkeit eröffnet, in dieser Saison historische Rekorde zu brechen. Der Schweizer Ski-Star, der bereits einen Monat vor Saisonende rechnerisch nicht mehr eingeholt werden kann, steht nun vor der Chance, als… Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen weiterlesen

Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller
Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller

Manuel Feller glänzte in dieser Saison mit herausragenden Leistungen im Slalom, darunter vier Saisonsiege, die ihm eine dominante Position in der Disziplinwertung sichern. Nach seinem jüngsten Erfolg in Palisades Tahoe, wo er Clement Noel und Linus Straßer hinter sich ließ, steht Feller mit einem beachtlichen Vorsprung von 204 Punkten an der Spitze. Der Tiroler, der… Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller weiterlesen

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte
Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte

Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat sich nach ihrer Knieoperation zu Wort gemeldet und teilt positive Neuigkeiten über ihren Genesungsprozess. Vlhová, die bei den Olympischen Spielen in Peking die Slalom-Goldmedaille gewann, musste ihre Saison vorzeitig beenden, nachdem sie im ersten Durchgang des Riesenslaloms in Jasná gestürzt war. Dieser Sturz führte zu einer Knieverletzung,… Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte weiterlesen

Banner TV-Sport.de