9 Juni 2022

Mikaela Shiffrin freute sich mit Iga Swiatek über ihren French Open Sieg

Mikaela Shiffrin ist in Saas-Fee in ihre nächste Saisonvorbereitungsphase gestartet
Mikaela Shiffrin ist in Saas-Fee in ihre nächste Saisonvorbereitungsphase gestartet

Vail – Iga Swiatek ist eine polnische Tennisspielerin, die gegenwärtig die WTA-Rangliste anführt und sowohl 2020 als auch heuer die French Open für sich entschieden hat. Die Osteuropäerin hat eine gewisse Vorbildwirkung auf die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Die Skirennläuferin, die mehr als 70 Weltcuprennen für sich entschieden hat, berichtet, dass der coole Auftritt der Tennisspielerin, insbesondere im Finale, sehr inspirierend war.

Mikaela Shiffrin kennt den Druck der auf einer erfolgreich Sportlerin lasten kann. Die 27-Jährige aus den USA hat nach dem Tod ihres Vaters lange getrauert, und musst das erlebte über Monate hinweg verarbeiten. Auch bei ihren Auftritt bei den Olympischen Winterspielen hatte Sie mit ihrem Nervenkostüm zu kämpfen. Shiffrin musste die Heimreise aus Peking ohne Medaille antreten.

Iga Swiatek bewunderte Mikaela Shiffrin wie sie das Olympia-Fiasko verarbeitet hat. Nachdem Shiffrin bei den Olympischen Winterspielen in Peking wider Erwarten medaillenlos blieb, gab sie zum Saisonkehraus vor allem in den Speeddisziplinen ordentlich Gas und gewann vor der Titelverteidigerin Petra Vlhová aus der Slowakei die große Kristallkugel.

Shiffrin, die als Ausgleich sehr gerne Tenniseinheiten in ihr Trainingsprogramm einbaut, streute der jungen Polin Rosen: „Herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei den French Open 2020. Es war ein erstaunliches Match, das man sich ansehen sollte, und ein großer Beweis für deine körperliche und mentale Stärke. Ich habe viel gelernt, indem ich dein Spiel und deine Coolness während dieses Match beobachtet habe. Aus meiner Sicht ist das mentale Spiel immer eine fortlaufende Arbeit mit Höhen und Tiefen, aber vergessen wir nicht, dass dies auch ein Teil des Lebens ist. Wir sind alle nur Menschen, an guten wie an schlechten Tagen. Manchmal wirst du das Gefühl haben, dass die Welt von dir erwartet, dass du nur gute Tage hast und alles gewinnst, ohne zu verstehen, wie viel es kostet, nur EINEN Wettbewerb zu gewinnen, geschweige denn JEDEN Wettbewerb.“

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.aktuality.sk

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen
Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen

Bei Sonnenschein und leichter Bewölkung, jedoch mit zeitweise starken Windböen, hatten die Rennläufer beim Riesenslalom-Finale am Samstag auf der im oberen Bereich sehr eisigen Strawpile-Rennpiste in Aspen zu kämpfen. Trotz einiger Fehler im oberen Streckenteil zeigte Marco Odermatt im unteren Abschnitt einen Traumlauf und sicherte sich in einer Gesamtzeit von 2:03.20 Minuten seinen 13. Saisonsieg,… Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen weiterlesen

Banner TV-Sport.de