4 Juni 2019

Mutterfreuden bei Nadia Fanchini

Mutterfreuden bei Nadia Fanchini (Foto: Archivo FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)
Mutterfreuden bei Nadia Fanchini (Foto: Archivo FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Lovere – Wenn wir in der nächsten Saison die Startliste der Athletinnen anschauen, erkennen wir, dass mit Nadia Fanchini ein bekannter Name fehlen wird. Die 33-Jährige, die seit vielen Jahren mit Devid Salvadori, dem Trainer der technisch versierten Europacup-Herren, liiert ist, wird im Dezember Mutter werden.

Die Skirennläuferin ist überglücklich und ihr Lebenspartner ist es auch. Der Skisport hat ihr so viel Freud und Leid gebracht und auch der letzte Winter war nicht einfach, aber sie gibt zu, dass es seltsam sein wird, nicht an den Start zu gehen. Das Mutterwerden war für sie immer schon ein Lebenstraum und sie erwartet eine neue Herausforderung.

Fanchini dankt dem Verband, der Finanzsportgruppe, den Technikern, dem Team, den Sponsoren, den Fans und allen, die sie immer unterstützt haben. Im Dezember 2003 feierte die Italienerin im Riesenslalom von Alta Badia/Hochabtei ihr Debüt im Weltcup. Sie ging bei 240 Rennen an den Start und konnte zwei Rennen für sich entscheiden. 13 Mal kletterte sie aufs Podest. Zwei WM-Medaillen (Abfahrtsbronze in Val d’Isère 2009 und Abfahrtssilber 2013 in Schladming) und ein vierter Rang bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi runden ihr Profil ab.

Zu den Errungenschaften Fanchinis reiht sich aber auch eine endlose Reihe von unterschiedlichen Verletzungen. FISI-Präsident Flavio Roda wünscht ihr alles Gute, zumal sie sich das verdient. Gewiss hätte sie mehr gewinnen können, doch alle sind der Meinung, dass mit Anfang Dezember der schönste Gewinn ihres Lebens auf sie zukommen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Marcel Hirscher und Aleix Aubert Serracanta: Ein neues Kapitel im Skisport (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher und Aleix Aubert Serracanta: Ein neues Kapitel im Skisport (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher, der achtmalige Österreichische Gesamtweltcupsieger, sorgte in den letzten Monaten mit seinem Comeback im Weltcup für Aufsehen. Neben seinem eigenen Comeback hat er auch Aleix Aubert Serracanta ins Team seiner Ski-Marke Van Deer geholt. Aleix Aubert Serracanta hat in der vergangenen Saison erstmals im Europacup debütiert und an seiner ersten Junioren-Weltmeisterschaft teilgenommen. Bislang fuhr… Marcel Hirscher und Aleix Aubert Serracanta: Ein neues Kapitel im Skisport weiterlesen

Banner TV-Sport.de