17 Februar 2022

ÖSV Rennläuferin Katharina Huber mit starken Olympia-Kombi Auftritt

ÖSV Rennläuferin Katharina Huber mit starken Olympia-Kombi Auftritt
ÖSV Rennläuferin Katharina Huber mit starken Olympia-Kombi Auftritt

Das letzte alpine Einzelrennen bei den Olympischen Spielen in Peking endete mit einem Schweizer Doppelsieg. Michelle Gisin kürte sich wie vor vier Jahren in Pyeongchang zur Olympiasiegerin in der alpinen Kombination und setzte sich klar mit 1,05 Sekunden Vorsprung gegen ihre Landsfrau Wendy Holdener durch. Bronze ging an die Italienerin Federica Brignone (+1,85 sec.). Katharina Huber belegte als beste Österreicherin Rang fünf.

In der Abfahrt zeigten die Österreicherinnen zunächst eine gute Leistung. Christine Scheyer war mit einer starken Fahrt auf der Strecke in Yanqing bei ihrem ersten Olympiaeinsatz die Schnellste. 14 Hundertstel hinter der Vorarlbergerin klassierte sich Ramona Siebenhofer auf Rang drei. Katharina Huber lag mit 3,26 Sekunden Rückstand auf Rang 19.

Im entscheidenden Slalomdurchgang waren jedoch die Technikerinnen aufgrund der schwierigen Kurssetzung klar im Vorteil. Die Speed-Spezialistinnen Scheyer und Siebenhofer kämpften sich zwar beachtlich durch den technischen Kurs, hatten jedoch im Kampf um die Medaillen wenig mitzureden und belegten am Ende die Ränge sechs und sieben. Katharina Huber gelang mit einem starken Slalomdurchgang noch ein ordentlicher Sprung nach vorne und die Niederösterreicherin klassierte sich am Ende als beste Österreicherin mit einem Rückstand von 3,13 Sekunden auf Rang fünf. Insgesamt nur 15 Läuferinnen waren auf der finalen Ergebnisliste zu finden.

Katharina Huber: „Die Platzierung nehme ich auf alle Fälle mit. Es war echt eine Gaudi, das Skifahren. Schon die Abfahrt hat schon richtig Spaß gemacht. Beim Slalom habe ich gewusst, dass es nur Vollgas gibt. Das habe ich, glaube ich, gut umgesetzt.“

Wieder nicht nach Wunsch verlief das Rennen für Mikaela Shiffrin. Die amerikanische Top-Favoritin schied nach einer starken Fahrt in der Abfahrt nach wenigen Toren im Slalom erneut aus.

Daten und Fakten
Olympische Winterspiele 2022 –
Die Alpine Kombination der Damen

Offizielle FIS-Startliste Kombi Abfahrt
Offizieller FIS-Liveticker Kombi Abfahrt
Offizieller FIS Zwischenstand Kombi-Abfahrt
Offizielle FIS-Starliste Kombi-Slalom
Offizieller FIS-Liveticker Kombi-Slalom
Offizieller FIS-Endstand Alpine Kombi

Gesamtweltcupstand der Damen 2021/22

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de