10 Januar 2021

Nach Trainings-Sturz in Garmisch-Partenkirchen: Verletzungs-Update Mauro Caviezel

Schädel-Hirn-Trauma: Mauro Caviezel verletzt sich im Training
Schädel-Hirn-Trauma: Mauro Caviezel verletzt sich im Training

Mauro Caviezel ist am Donnerstag beim Super-G Training in Garmisch-Partenkirchen gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Athlet hat sich, wie bereits kommuniziert, eine starke Gehirnerschütterung zugezogen. Die Untersuchungen heute in der Schweiz haben zudem eine Aussenbandverletzung sowie einen Bone Bruise im linken Knie ergeben.

„Ich brauche jetzt ein bisschen Ruhe und werde danach mit der Reha in der Altius Klinik sowie bei meinem Therapeuten Rolf Fischer starten und setze alles daran, um diesen Winter nochmals am Start zu stehen“, so Mauro Caviezel.

Quelle: www.Swiss-Ski.ch

 

Der Schweizer Mauro Caviezel ist heute im Training in Garmisch-Partenkirchen gestürzt. Der in der Super-G-Weltcup-Wertung Führende und Gesamtweltcup Fünfte zog sich dabei ein Schädel-Hirn-Trauma zu. Zudem klagte der 32-Jährige über Schmerzen im linken Knie. Mauro Caviezel wird sich morgen Freitag in der Schweiz weiter untersuchen lassen.

Mauro Caviezel kam zum Saisonbeginn erst von einer Verletzung zurück in den Ski Weltcup. Er hatte sich im Juni des vergangenen Jahres einen Achillessehnenriss am linken Fuß zugezogen.

Der Schweizer konnte bei seinem Comeback gleich den Super-G in Val d’Isere für sich entscheiden. Einen Tag nach dem Sieg im Super-G war die Verletzungshexe erneut zu Besuch. Bei der Abfahrt schlug er bei hohem Tempo mit der Hand gegen ein Tor, und zog sich einen Bruch des Zeigefingers der linken Hand zu. Trotz der Handverletzung war Mauro Caviezel bereits in Gröden wieder am Start.

UPDATE: Nach der Pressemitteilung von Swiss Ski gab Herren Chef Trainer Tom Stauffer Entwarnung: „Die Diagnose Schädel-Hirn-Trauma tönt im Fall von Mauro brutaler, als es ist. Er hat einfach eine heftige Gehirnerschütterung erlitten. Wie es zurzeit aussieht, ist auch die Knieverletzung nicht so gravierend.“

Ob, und wenn ja wie lange Mauro Caviezel ausfallen wird, kann erst nach einer eingehenden Untersuchungen in der Schweiz bekanntgegeben werde.

Weitere Informationen folgen

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie… Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen! weiterlesen

Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne
Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne

Sölden – Der österreichische Trainer Christian Mitter blickt optimistisch nach vorne. Nach zwei eher schwierigen Jahren als Damenchef will er in Sölden zeigen, dass seine Athletinnen noch mehr können. Dass er ein sehr guter und erfolgreicher Trainer ist, zeigt er beispielsweise in der Saison 2015/16, wo der Österreicher, zu jener Zeit Coach der Wikinger 19… Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne weiterlesen

Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen
Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia feiert beim Riesentorlauf in Sölden am Samstag nach ihrer schweren Verletzung ihr Comeback. Die azurblaue Athletin, die mit dem sechsten Rang im Vorjahr gut in den WM-Winter 2020/21 gestartet war, hat sich in der warmen Jahreszeit gut von der Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk… Sofia Goggia und Lucas Braathen feiern in Sölden ihr Comeback weiterlesen

Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22
Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22

Sölden – Nach den Ski Weltcup Damen, die bereits am Samstag ihren Auftakt Riesenslalom bestreiten, wird am Sonntag um 10.00 Uhr auch für die DSV Ski Weltcup Herren der Startschuss in die  Olympia-Saison 2021/22 fallen. Das deutsche Team wird mit drei Rennläufern beim Riesentorlauf-Opening vertreten sein. Dabei können Stefan Luitz und Alexander Schmid auf eine… Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de