14 November 2018

Schweden startet mit zwei Olympiasieger in die Slalom-Saison 2018/19

Frida Hansdotter vergoldete in Pyeongchang ihre Karriere
Frida Hansdotter vergoldete in Pyeongchang ihre Karriere

Am kommenden Wochenende steht im finnischen Levi der Skiweltcup Slalom-Auftakt auf dem Programm. Die Disziplin, in der Schweden sowohl bei den Damen mit Frida Hansdotter, als auch bei den Herren mit André Myhrer, den bzw. die Olympiasiegerin 2018 in ihren Reihen hat.

Das schwedische Team hat sich in den letzten Tagen im schwedischen Kåbdalis auf die Slalomrennen in Finnland vorbereitet. Insgesamt werden bei den Damen zehn, und bei den Herren vier Athleten/innen auf der „Black Levi“ um Weltcuppunkte kämpfen.

Angeführt wird das „Drei Kronen Team“ der Damen von Olympiasiegerin Frida Hansdotter. Aber auch Anna Swenn-Larsson, Estelle Alphand, Emelie Wikström, Charlotta Säfvenberg, Ylva Stålnacke, Sara Hector, Magdalena Fjällström, Sara Rask, und Elsa Håkansson-Fermbäck, (Debütantin), wollen zeigen dass sich die intensive Vorbereitung auf die neue Saison ausgezahlt hat.

Die Vorfreude bei Anna Swenn-Larsson ist groß: “ Es fühlt sich großartig an, endlich zu starten. Natürlich bin ich wie jedes Jahr vor dem Beginn der Saison etwas nervös. In den letzten Tagen haben wir im Training, noch an unserer Schnelligkeit gearbeitet. In Kåbdalis haben wir ähnliche Bedingungen wie in Levi vorgefunden, und so können wir sagen, dass wir bereit sind um beim ersten Slalom der Saison anzugreifen.

Auch Damen Cheftrainer Lars Melin kann den Start in die Ski Weltcup Slalom-Saison kaum erwarten. „Wir fühlen uns sehr gut vorbereitet und konnten unsere Trainingsziel umsetzten. Wir haben eine gute Stimmung im Team und alle freuen sich auf das Debüt von Elsa Håkansson-Fermbäck.“

Mit einem kleineren, aber nichtsdestoweniger starkem Team gehen am Sonntag die schwedischen Herren an den Start: Als Mitfavorit geht Olympiasieger André Myhrer ins Rennen, aber auch Mattias Hargin, Kristoffer Jakobsen und Gustav Lundbäck können für eine Überraschung sorgen.

Herren Cheftrainer Fredrik Kingstad bringt es auf den Punkt: „Wie haben einen kleinen aber starken Kader. Alle sind heiß auf den Saisonstart und wollen zeigen was in ihnen steckt. Nicht nur André Myhrer kann weit nach vorne fahren. Wir freuen uns auf das erste Skiweltcup Slalomrennen der WM-Saison.“

Levi (FIN)
– Sa., 17.11.2017, 10:15/13:15 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)
– So., 18.11.2017, 10:15/13:15 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)

Andre Myhrer Slalom Olympiasieger 2018
Andre Myhrer Slalom Olympiasieger 2018

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr
LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr

Beaver Creek – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Nachdem im kanadischen Lake Louise ihr erster Saisoneinsatz abgesagt wurde, bestreiten sie im US-amerikanischen Beaver Creek ihr erstes Rennen. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letzterer ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der… LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.45 Uhr weiterlesen

LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr
LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr

Wenn wir einen Blick auf die Wettervorhersage für Donnerstag werfen, scheint es schier unmöglich, dass das 3. Abfahrtstraining der Damen stattfinden kann. Vor allem die Sturmböen die in der Spitze 70km/h erreichen sollen und der erwartete starke Schneefall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird eine Pistenpräparation kaum möglich machen. Auch wenn man beim… LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 20.30 Uhr weiterlesen

Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag
Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag

Auf die Ski Weltcup Speed-Herren wartet an diesem Wochenende in Beaver Creek ein wahres Mammutprogramm. So stehen am Donnerstag und Freitag zwei Super-G Rennen auf dem Programm; am Samstag und Sonntag finden auf der „Birds of Prey“ zwei Abfahrten statt. Heute wollen wir einen Blick auf die Favoriten der beiden Super-G Rennen wagen, die auf… Ski Weltcup News: Was Sie über den Super-G der Herren in Beaver Creek wissen sollten. weiterlesen

Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek
Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek

Die Birds of Prey Rennstrecke in Beaver Creek wurde im Sommer 1997 in Vorbereitung auf die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1999 gebaut.  Die Raubvogelpiste wurde vom olympischen Abfahrts-Goldmedaillengewinner Bernhard Russi aus der Schweiz entworfen und beginnt westlich der Spitze des Sessels Nr. 8 und endet am Fuße des Red Tail am Zusammenfluss der Sessel Nr. 10 und… Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek weiterlesen

Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.
Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.

Beaver Creek – Heute Abend fand der Abfahrtsprobelauf der Herren auf der „Birds of Prey“ statt. Dabei war der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.39,91 Minuten der Schnellste. Der Kärntner fühlt sich auf nordamerikanischem Schnee pudelwohl und bewies eindrucksvoll, dass seine Rückenschmerzen wohl der Vergangenheit angehören. Gut präsentierte sich der Franzose Matthieu Bailet,… Max Franz fuhr im Abfahrtstraining von Beaver Creek allen auf und davon weiterlesen

Banner TV-Sport.de