22 März 2024

Ski Weltcup Finale live: Abfahrt der Damen in Saalbach – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.15 Uhr

Ski Weltcup Finale live: Abfahrt der Damen in Saalbach - Vorberichte, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.15 Uhr
Ski Weltcup Finale live: Abfahrt der Damen in Saalbach - Vorberichte, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.15 Uhr

Die Abfahrt der Damen beim Ski Weltcup in Saalbach verspricht am Samstag um 11:15 Uhr Spannung pur. Während Lara Gut-Behrami mit greifbarer Nähe zur kleinen Kristallkugel antritt, sind ihre Verfolgerinnen, die Österreicherinnen Stephanie Venier mit einem Rückstand von 68 Weltcuppunkten und Cornelia Hütter mit 72 Punkten Rückstand, fest entschlossen, die sich bietende, wenn auch schmale, Chance zu ergreifen und die Schweizerin in letzter Minute zu überholen. Auch Jasmine Flury bleibt im Rennen, obwohl ihre Aussichten mit einem Rückstand von 94 Punkten eher theoretischer Natur sind. Die offizielle FIS Startliste für die Abfahrt der Damen am Samstag um 11.15 Uhr in Saalbach, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden Sie in unserem Daten-Menü. 

 

Daten und Fakten – Ski Weltcup
Abfahrt der Damen in Saalbach

FIS-Startliste: Abfahrt der Damen
FIS-Liveticker: Abfahrt der Damen
FIS Endstand: Abfahrt der Damen

FIS Endstand: 1. Abfahrtstraining der Damen

Gesamtweltcupstand der Damen 2023/24
Weltcupstand Abfahrt der Damen 2023/24

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Ausgangslage vor der letzten Saisonabfahrt

Vor dem letzten Abfahrtsrennen im Ski Weltcup der Damen ist die Spannung deutlich spürbar. Lara Gut-Behrami aus der Schweiz führt die Abfahrtsrangliste mit 369 Punkten an, dicht gefolgt von der Italienerin Sofia Goggia mit 350 Punkten, die jedoch verletzungsbedingt die Saison vorzeitig abbrechen musste. Auf den weiteren Plätzen liegen die Österreicherinnen Stephanie Venier mit 301 Punkten und Cornelia Hütter mit 297 Punkten. Eine wenn auch nur geringe Chance hat auch die Schweizerin Jasmine Flury mit 275 Punkten.

 

Entscheidungskampf um die Abfahrts-Kristallkugel beim Ski Weltcup Finale in Saalbach

Beim Ski Weltcup Finale in Saalbach am Samstag richtet sich die Aufmerksamkeit auf das letzte Abfahrtsrennen der Damen, wo noch einiges offen ist. Vier herausragende Skifahrerinnen befinden sich im Rennen um die begehrte Abfahrts-Kristallkugel: Lara Gut-Behrami, Stephanie Venier, Cornelia Hütter und Jasmine Flury. Eine besondere Note erhält der Wettbewerb durch das verletzungsbedingte Fehlen von Sofia Goggia, der direkten Konkurrentin von Gut-Behrami.

Gut-Behrami steht kurz davor, einen seltenen Meilenstein zu erreichen. Nach dem Gewinn in anderen Disziplinen könnte sie sich neben Skilegenden wie Lindsey Vonn, Tina Maze und Mikaela Shiffrin einreihen, die in einer Saison vier Weltcup-Wertungen gewannen. Ein Podestplatz in Saalbach würde ihr diesen historischen Erfolg sichern und ihre außergewöhnliche Saison krönen.

Während die Schweizerin eine Führungsposition innehat, haben auch die österreichischen Athletinnen Venier und Hütter berechtigte Hoffnungen, die Kugel zu erobern. Ein Sieg für eine von ihnen wäre ein historisches Ereignis, vergleichbar mit dem Triumph von Nicole Schmidhofer vor einigen Jahren. Hütter, die bisher beste Platzierungen im Super-G und in der Abfahrt erzielt hat, blickt auf eine Chance, ihre Karriere auf ein neues Level zu heben.

Die Abfahrt der Frauen hat in den vergangenen Saisons eine bemerkenswerte Diversität an Siegerinnen erlebt, was die Spannung und Unvorhersehbarkeit des bevorstehenden Rennens steigert. Mit unterschiedlichen Siegerinnen in den letzten Rennen wird die Abfahrt zu einem unberechenbaren und faszinierenden Wettbewerb.

Mowinckel, die in Saalbach ihr letztes Rennen bestreiten wird, hinterlässt eine beeindruckende Karrierebilanz mit mehreren Weltcup-Siegen und bedeutenden Erfolgen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Ihre Abschiedsabfahrt wird zweifellos von großer emotionaler Bedeutung sein.

Die jüngsten Rennen haben das Potenzial von Athletinnen wie Flury und Muzaferija unterstrichen, wobei letztere für Bosnien und Herzegowina außergewöhnliche Erfolge erzielt hat. Auch Bassino hat die Chance, in die Fußstapfen von Goggia zu treten und mehrere Abfahrten hintereinander zu gewinnen.

Die deutschen Skifahrerinnen blicken auf erfolgreiche Vorgängerinnen wie Hilde Gerg zurück, die in Saalbach triumphierten, und hoffen, an diese Erfolge anzuknüpfen.

Die Wettervorhersage für das Abfahrts-Finale der Damen am Samstag

Für das Abfahrts-Finale der Damen in Saalbach am morgigen Samstag, den 23. März 2024, von 10 Uhr bis 14 Uhr, ist gegen Mittag voraussichtlich mit Schnee- und Regenschauern zurechnen, die während des Tages anhalten. Die Temperaturen werden zwischen 2°C und 14°C liegen, und die Luftfeuchtigkeit wird hoch sein, mit einer Regenwahrscheinlichkeit von etwa 80% (ab 12.00 Uhr). Diese Bedingungen können zu Frühlingsschnee führen, der weicher und feuchter ist als der typische Winterschnee. Dies kann die Piste beeinträchtigen, indem er zu einer nachlassenden Schneequalität führt und die Pistenpflege herausfordernd macht. Die Pistencrews müssen möglicherweise zusätzliche Arbeit leisten, um die Piste für das Rennen optimal zu präparieren und sicherzustellen, dass sie den Anforderungen des Wettbewerbs gerecht wird.

Das Wetterfenster während der Rennzeiten erfordert somit besondere Aufmerksamkeit, da die wechselhaften und warmen Bedingungen die Piste schneller aufweichen lassen können, was wiederum die Leistung und Sicherheit der Fahrer beeinflusst. Fans und Teilnehmer sollten sich auf ein spannendes Rennen unter herausfordernden Bedingungen einstellen.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Federica Brignone, die italienische Ski Weltcup Rennläuferin, sprach in einem Interview mit FISI TV über ihre beeindruckende vergangene Saison und ihre Pläne für die Zukunft. Nach einem Rekordwinter ist sie bereit, wieder auf die Piste zu gehen. Die 2023/24 Saison brachte ihr sechs Siege und viele Podestplätze, was sie hinter den Legenden Gustavo Thoeni und… Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison weiterlesen

Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung
Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung

Das französische Skiteam hat eine Premiere gestartet: Es integriert Eisschnelllauf in sein physisches Vorbereitungsprogramm. Auf der Eisbahn von Saint-Gervais verbrachte die Technikgruppe vier Tage auf Schlittschuhen, um diese neue Aktivität zu erproben. Mit aufgestellten Pylonen, geschärften Kanten und Helmen auf den Köpfen sieht es so aus, als trainiere hier eine Eisschnelllaufmannschaft. Doch es handelt sich… Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung weiterlesen

Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)
Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)

Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 in Crans-Montana haben zwei neue prominente Botschafter: Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin, die seit mehreren Jahren als Botschafterin tätig ist, bilden sie ein dynamisches Trio, das zur Förderung dieser Großveranstaltung beiträgt. Malorie Blanc ist ein aufstrebendes Talent im alpinen Skisport. Im vergangenen Winter wurde sie Junioren-Weltmeisterin… Malorie Blanc und Franjo von Allmen neue Botschafter für Crans-Montana 2027 weiterlesen

Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel
Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel

Cyprien Sarrazin und Clément Noël werden am 28. Juni in Kitzbühel eine besondere Ehre zuteil: Eine Gondel auf dem Hahnenkamm wird nach ihnen benannt. Dieser Brauch, der die Sieger auf der legendären Streif bzw. auf dem Ganslernhang feiert, wird fortgesetzt, um die außergewöhnlichen Leistungen der beiden französischen Skirennläufer zu würdigen. Am 28. Juni wird in… Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel weiterlesen

Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.
Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.

Freuen Sie sich auf eine packende Saison 2024/2025 im Herren Ski Weltcup, die an einigen der bekanntesten Skiorte der Welt ausgetragen wird. Die Skiweltcup Saison der Herren startet am 27.10.2024 in Sölden mit einem Riesenslalom, der Höhepunkt der Herren ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup… Ski Weltcup Kalender der Herren für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Banner TV-Sport.de