29 Dezember 2021

Ski Weltcup News: Raphael Haaser und Vincent Kriechmayr stürmen in Bormio auf das Podest

Vincent Kriechmayr und Raphael Haaser fuhren beim Super-G von Bormio auf das Podium (Foto: © ÖSV/Aichner)
Vincent Kriechmayr und Raphael Haaser fuhren beim Super-G von Bormio auf das Podium (Foto: © ÖSV/Aichner)

Beim Super-G in Bormio (ITA) verhinderte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde einen ÖSV-Doppelsieg. Überraschungsmann Raphael Haaser fuhr erstmals in seiner Karriere auf das Podium und wurde Zweiter. Vincent Kriechmayr holte Rang drei.

Für die größte Überraschung des Tages sorgte Raphael Haaser, der mit der hohen Startnummer 25 noch auf das Podest fahren konnte. Der Tiroler zeigte einen angriffslustigen Lauf und wählte eine sehr direkte Linie. Am Ende durfte sich der 24-Jährige mit 72 Hunderstel Rückstand auf Sieger Kilde über sein erste Weltcuppodest freuen. Bislang stand ein vierter Platz im Super-G von Saalbach im März dieses Jahres zu Buche.

Raphael Haaser: „Man musste von oben bis unten Gas geben und es war ein schwieriger Lauf. Heute ist es mir echt gut gelungen und ich bin überglücklich mit dem zweiten Platz. Heute kommt alles zurück für die harte Arbeit der letzten Jahre, dennoch möchte genauso weiterarbeiten wie bisher und darf mich nicht darauf ausruhen.“

Als zweiter Österreicher nahm Vincent Kriechmayr am Podium Platz. Der Super-G Weltmeister von Cortina hatte im oberen Streckenabschnitt nach einem schweren Fehler bereits einen großen Rückstand aufgebaut, konnte jedoch danach einen perfekten Lauf zeigen und ging zwischenzeitlich deutlich in Führung. Der Oberösterreicher holte mit dem heutigen dritten Platz sein drittes Saisonpodest, sein 24. insgesamt im Weltcup.

Vincent Kriechmayr: „So ein Fehler wie im oberen Teil ist mir noch nie passiert. Ich habe dort bei einem Linksschwung das falsche Tor anvisiert und habe natürlich viel Zeit verloren. Ansonsten bin ich ein sehr gutes Rennen gefahren. Mit dem dritten Platz bin ich aber zufrieden.“

Mannschaftlich präsentierte sich das ÖSV-Team wieder stark: Sechs Athleten konnten Weltcuppunkte holen. Max Franz wurde als drittbester Österreicher Zwölfter. Matthias Mayer, der keinen optimalen Lauf erwischte belegte den 13. Rang. Daniel Danklmaier zeigte wie auch schon gestern eine starke Leistung und holte Platz 15 und Christian Walder konnte als 28. auch noch Weltcuppunkte sammeln.

Daten und Fakten Ski Weltcup Saison 2021/22
Super-G der Herren in Bormio

FIS-Startliste – Super-G der Herren
FIS-Liveticker – Super-G der Herren
FIS-Endstand – Super-G der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Super-G Herren 2021/22

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Morgen findet in Bormio das letzte Weltcuprennen in diesem Kalenderjahr statt. Ab 11:30 Uhr steht ein weiterer Super-G auf dem Programm.

Quelle: OESV.at

Verwandte Artikel:

Olympia 2022: Mikaela Shiffrin und der gefühlte Druck vor den Olympischen Winterspielen
Olympia 2022: Mikaela Shiffrin und der gefühlte Druck vor den Olympischen Winterspielen

Vail/Peking – Seit dem Beginn der aktuellen Skiweltcupsaison hat die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin zehn Podestplätze in drei verschiedenen Disziplinen erzielt und vier Rennen gewonnen. Trotzdem sieht sie in ihren Augen kein ideales Jahr. Da sie die Erkrankung am Coronavirus um die Einsätze in Lienz prellte, musste sie tatenlos zusehen, wie Petra Vlhová im Slalom eine… Olympia 2022: Mikaela Shiffrin und der gefühlte Druck vor den Olympischen Winterspielen weiterlesen

Corinne Suter entscheidet 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen für sich
Corinne Suter entscheidet 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen für sich

Garmisch-Partenkirchen – Die Startnummer 13 hat der Schweizerin Corinne Suter Glück gebracht; sie war im ersten Abfahrtsprobelauf in Garmisch-Partenkirchen in einer Zeit von 1.41,30 Minuten die Schnellste eines Feldes, in dem viele zahlreiche prominente Namen fehlen. Auf Rang zwei reihte sich die Deutsche Kira Weidle (+0,06) ein; Dritte wurde mit Jasmine Flury (+0,30) eine weitere… Corinne Suter entscheidet 1. Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen für sich weiterlesen

Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022
Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022

Peking – Langsam aber sicher wird es Zeit die Uhren umzustellen – auf Olympia-Zeit! In Peking gehen die Uhren anders, besser gesagt sind uns die Chinesen in Sachen Zeitunterschied 7 Stunden voraus. Nicht nur für unsere Skiweltcup-Redaktion eine Herausforderung, auch die Skifans müssen den Wecker mitten in der Nacht stellen, wenn sie bei den Entscheidungen… Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022 weiterlesen

Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht
Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht

Finkenberg – Die österreichische Skirennläuferin Marie-Therese Sporer kam bei einem Slalomtraining zu Sturz. Dabei renkte sie sich die Schulter aus, die weiteren Untersuchungen ergaben dass sie sich einen Schulterbruch zuzog. Die Tirolerin begab sich bereits unters Messer und wird ein paar Wochen pausieren müssen. Die ÖSV-Lady, 25 Jahre jung, wurde abseits des Sturzes nicht für… Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht weiterlesen

Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)

Mellau – Zugegeben, im Stillen hoffte der österreichische Skirennläufer Patrick Feurstein, seines Zeichens sensationeller Vierter beim Riesentorlauf auf der Gran Risa in Alta Badia, auf ein Olympiaticket. Der Vorarlberger wurde jedoch nicht nominiert. Im zweiten Moment rutschten Max Franz und Stefan Brennsteiner noch ins Aufgebot. Feurstein weiß, dass wohl das fehlende zweite Top-Ergebnis ausschlaggebend war.… Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 weiterlesen