4 November 2023

Ski Weltcup Vorbereitung: Französische Slalom-Damen feilen in Schweden an ihrer Form

Marie Lamure zeigte bereits bei der Ski WM 2023 in Courchevel & Meribel welches Talent in ihr schlummert.
Marie Lamure zeigte bereits bei der Ski WM 2023 in Courchevel & Meribel welches Talent in ihr schlummert.

Die Vorbereitungen der französischen Slalomfahrerinnen für das bevorstehende Ski-Weltcup-Wochenende in Levi nehmen in der skandinavischen Idylle Fahrt auf. Nach intensiven Trainingstagen auf der anspruchsvollen Piste ‚Levi Black‘ haben sie sich nach Schweden begeben, wo sie inmitten strahlenden Sonnenscheins, klirrender Kälte und exzellenten Schneebedingungen ihre Form schärfen. Vincent Blum, der Technik-Coach der Gruppe, welcher von seinen Kollegen Fabrizio Martin und Clément Tomamichel unterstützt wird, beschreibt die Bedingungen als paradiesisch.

In Levi absolvierten die jungen Athletinnen zahlreiche Trainingsläufe und konnten dabei die perfekten Bedingungen nutzen, die der Veranstaltungsort der ersten beiden Slalomwettkämpfe des Ski-Weltcups bot. Die französische Mannschaft fand sich in guter Gesellschaft wieder, da auch Top-Athletinnen wie Mikaela Shiffrin und weitere internationale Konkurrentinnen auf der gleichen Piste trainierten. Dies schuf Gelegenheiten für die Französinnen, sich mit den Besten der Besten zu messen, darunter die amtierende Weltmeisterin Laurence Saint-Germain und das aufkommende albanische Talent Lara Colturi.

Nach der intensiven Phase in Levi zog sich das französische Team zurück nach Storklinten, Schweden – ein ruhigerer Ort, der ihnen erlaubt, sich abseits des wachsenden Trubels von Levi weiter zu konzentrieren. Blum sieht in der Abgeschiedenheit Schwedens ebenfalls gute Bedingungen für das Training.

Das französische Team muss sich nun ohne die Erfahrung von Nastasia Noens anpassen, die sich im Frühjahr zurückzog, was zwar eine Lücke hinterließ, aber auch neue Chancen für den Zusammenhalt und die Motivation der Gruppe bietet. Im Training stehen Marie Lamure, Chiara Pogneaux, Clarisse Brèche, Doriane Escané, Caitlin McFarlane und Marion Chevrier, von denen allerdings nur fünf den Sprung in die Rennen am 11. und 12. November in Levi schaffen werden. Blum äußerte sich optimistisch über die Rückkehr von Escané und Brèche nach ihren Verletzungen und ist von ihren derzeitigen Leistungen beeindruckt.

Quelle: ledauphine.com

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite
Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite

Manuel Feller steht kurz davor, in Aspen seine herausragende Saison mit dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel zu krönen. Der Österreicher, der bisher eine beeindruckende Saison hingelegt hat, fühlt sich dem Ziel seiner Träume nahe, mit einem beträchtlichen Vorsprung von 204 Punkten und nur noch drei ausstehenden Rennen. Die Aussicht, diesen Erfolg bereits am Sonntag zu sichern,… Ski Weltcup live: Slalom der Herren in Aspen – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Neue Startzeiten: 1. Lauf 18.00 Uhr / Finale 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Banner TV-Sport.de