4 November 2023

St. Moritz und Lillehammer im Duell um die ersten FIS Games 2028

Swiss-Ski und FIS Games 2028: St. Moritz/Engadin als potenzieller Austragungsort
Swiss-Ski und FIS Games 2028: St. Moritz/Engadin als potenzieller Austragungsort

Die Internationale Ski-Föderation (FIS) hat mit den Orten St. Moritz in der Schweiz und Lillehammer in Norwegen zwei erfahrene und bekannte Kandidaten für die Austragung der ersten FIS Games im Jahr 2028 ins Auge gefasst. Diese neu eingeführten Spiele sollen die Lücke in den Kalenderjahren ohne Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele füllen und versprechen, Fans sowie Athleten gleichermaßen zu begeistern.

Michel Vion, der Generalsekretär der FIS, hat die Bereitschaft und das Engagement beider Orte hervorgehoben, ihre umfangreichen Erfahrungen in der Organisation von Top-Sportveranstaltungen einzubringen. Sowohl St. Moritz als auch Lillehammer sind für ihre hervorragenden Anlagen bekannt, die ideal für die Präsentation aller FIS-Disziplinen geeignet sind, und bieten die notwendige Infrastruktur, um ein umfassendes 16-tägiges Event mit sechs olympischen und weiteren nicht-olympischen Disziplinen wie Telemark, Freeride und Geschwindigkeitsski zu veranstalten.

St. Moritz hat sich bereits 2017 als Gastgeber der Alpinen Skiweltmeisterschaften bewährt und wird auch 2025 die Weltmeisterschaften in Snowboard, Freestyle und Freeski ausrichten. Lillehammer hingegen blickt auf die Austragung der Olympischen Winterspiele 1994 zurück und war zuletzt 2016 Gastgeber der Olympischen Jugendspiele, wodurch der Ort seine Fähigkeit, große Wintersportereignisse zu beherbergen, eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Beide Kandidatenstädte haben bereits ihre ersten Konzepte und Dokumentationen eingereicht, die sowohl die zur Verfügung stehenden Einrichtungen als auch einen Entwurf des möglichen Programms umfassen. Eine Evaluierungsgruppe der FIS wird diese Unterlagen sorgfältig prüfen und eng mit den Kandidaten zusammenarbeiten, um die endgültigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. März 2024 zu vervollständigen. Anders als bei den Weltmeisterschaften wird der Austragungsort der FIS Games von dieser Expertengruppe ausgewählt und soll dann am 4. Juni 2024 während des FIS-Kongresses bekannt gegeben werden.

Quelle: Fantaski.it

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen
Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen

Bei Sonnenschein und leichter Bewölkung, jedoch mit zeitweise starken Windböen, hatten die Rennläufer beim Riesenslalom-Finale am Samstag auf der im oberen Bereich sehr eisigen Strawpile-Rennpiste in Aspen zu kämpfen. Trotz einiger Fehler im oberen Streckenteil zeigte Marco Odermatt im unteren Abschnitt einen Traumlauf und sicherte sich in einer Gesamtzeit von 2:03.20 Minuten seinen 13. Saisonsieg,… Schweizer Doppelsieg: Marco Odermatt und Loic Meillard dominieren zweiten Riesenslalom in Aspen weiterlesen

Banner TV-Sport.de