10 Januar 2019

UPDATE: Stefan Luitz „verliert“ Sieg auf dem grünen Tisch

Stefan Luitz „verliert“ Sieg auf dem grünen Tisch
Stefan Luitz „verliert“ Sieg auf dem grünen Tisch

UPDATE: Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Eilantrag auf die Aussetzung der Disqualifikation von Stefan Luitz abgelehnt. Der Fall „Disqualifikation Stefan Luitz“ ist damit jedoch noch nicht abgeschlossen, sondern wird zur grundsätzlichen Klärung vor das CAS gebracht und verhandelt. Bis zu dieser Entscheidung bleibt es bei der Disqualifikation und der Aberkennung des Riesentorlaufsieg in Beaver Creek.

Beaver Creek – Der Deutsche Stefan Luitz hat seinen Sieg in Beaver Creek verloren. Das entschied die Anti-Doping-Kommission des Internationalen Skiverbands. Der 26-Jährige nahm zwischen den beiden Läufen über eine Maske Sauerstoff ein. Die FIS erkannte dem DSV-Athleten Sieg, 100 Punkte und das Preisgeld ab.

Es ist kein Dopingfall, aber ein Verstoß gegen die Regeln. Interessant ist der Fakt, dass der Gebrauch von Sauerstoff von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erlaubt ist.

Marcel Hirscher hat somit vorläufig seinen 65. Weltcupsieg in der Tasche. Doch Luitz geht vor den internationalen Sportgerichtshof. Der Einspruch muss bis zum 31. Januar erfolgen. Bis dahin will der Österreicher seinen Sieg, den er auf dem grünen Tisch errungen hat, nicht bewerten und kommentieren.

Vertreten wird Stefan Luitz von der Anwältin Anne Jakob, die bei dem Urteil eine Benachteiligung des Rennläufers, ohne eigenes Verschulden sieht. Außerdem habe sich der Athlet keinen Vorteil verschafft. Für sie ist es wichtig zu überprüfen ob die Regel so Bestand haben kann, oder im Sinner aller Athleten korrigiert werden muss.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: sport.orf.at, www.br.de

Verwandte Artikel:

Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer
Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer

Sölden – In gut einem Monat wird die Ski Weltcup Saison 2021/22 in Sölden eingeläutet. Die Veranstalter hoffen auf viele Fans. Auf dem Rettenbachferner werden die Frauen und die Herren je einen Riesenslalom bestreiten. Vor allem die Herren sind nach einem sehr guten Winter heiß, denn sie wollen die Leistungen mehr als nur bestätigen, ehe… Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer weiterlesen

FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami
FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami

Oberhofen am Thunersee – Noch am Ende der letzten Saison kritisierte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Gut-Behrami den Weltskiverband. Die Schweizerin meinte, dass die Speedspezialistinnen und -spezialisten zu wenige Chancen hätten, die großen Kristallkugeln zu gewinnen. Nun wurde der Kalender angepasst. Die 30-Jährige, die im vergangenen Winter die Super-G-Kristallkugel gewann, hatte 13 Speedrennen zu… FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami weiterlesen

Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano (Foto: © Stefan Luitz / Facebook)
Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano (Foto: © Stefan Luitz / Facebook)

Bolsterlang – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Stefan Luitz wird das Jahr 2021 nicht so schnell vergessen. Der 29-Jährige gewann im Rahmen der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo mit dem DSV-Team im Mannschaftsbewerb die Bronzemedaille, nachdem die Schweiz im kleinen Finale bezwungen wurde. In der warmen Jahreszeit gab er bekannt, dass er von Rossignol zu Head… Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano weiterlesen

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen
Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen

Pitztal – Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz hat im letzten Winter viel erreicht. Neben der WM-Kombi-Goldmedaille gewann er auch die kleine Slalom-Kristallkugel. Es ist klar, dass der Kärntner 40 Tage vor dem Beginn der bevorstehenden Saison hungrig ist und mehr Erfolge einheimsen will. Bereits beim Auftaktrennen in Sölden will der 25-Jährige zeigen, was in ihm… Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen weiterlesen

Banner TV-Sport.de