13 Januar 2023

Stefan Rieser entscheidet auch 2. Europacup-Abfahrt in Tarvis für sich

Stefan Rieser entscheidet auch 2. Europacup-Abfahrt in Tarvis für sich (Foto: ÖSV)
Stefan Rieser entscheidet auch 2. Europacup-Abfahrt in Tarvis für sich (Foto: ÖSV)

Tarvis – In Tarvis, gelegen im italienischen Kanaltal, wurde heute die 2. Abfahrt der Herren auf Europacup-Ebene ausgetragen. Dabei wiederholte der ÖSV-Athlet Stefan Rieser in einer Zeit von 1.07,78 Minuten seinen Vortageserfolg. Auf Platz zwei schwang der Schweizer Marco Kohler (+0,20) ab. Der Italiener Pietro Zazzi (+0,37) wurde Dritter. Kurios: Keiner der drei Athleten, die auf das Podium kletterten, wies eine Startnummer jenseits der 3 auf.

Stefan Rieser: „Heute war es zum Fahren ein bisschen besser als gestern. Es war sehr wichtig, dass ich gute Punkte mache hier in Tarvis, da ich bei den vergangen Rennen in St. Moritz leer ausgegangen bin.“

Kohlers Landsmann Franjo von Allmen (+0,47) fuhr auf Rang vier. Der Italiener Benjamin Jacques Alliod (+0,66) hatte die fünfte Position inne. Die Österreicher Felix Hacker (+0,71) und Manuel Traninger (+0,95) klassierten sich auf den Plätzen sechs und acht; sie nahmen den auf Rang sieben fahrenden Jungvater Emanuele Buzzi (+0,86) aus den Reihen der Squadra Azzurra in die Zange.

Der Eidgenosse Josua Mettler (9.; +0,97) und der Franzose Leo Ducros (10.; +0,99) waren fast gleich schnell unterwegs und komplettierten die besten Zehn der Rangliste. Das DSV-Duo Jacob Schramm (+1,11) und Luis Vogt (+1,13) beendeten ihren Arbeitstag auf den Positionen zwölf und 13.

Die Schweizer Alessio Miggiano (+1,32) und Livio Hiltbrand (+1,48) reihten sich auf den Plätzen 16 und 20 ein. Dazwischen landete mit Max Perathoner ein Südtiroler. Der auf dem Neveasattel auf Rang 18 abschwingende Athlet riss 1,39 Sekunden Rückstand auf Sieger Rieser auf.

Ende Monat gibt es im französischen Orcières zwei Abfahrten der Herren im Europacup; Fans der kontinentalen Rennserie streichen sich den 28 und den 29. Januar rot in ihrem Kalender an.

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacup Abfahrt in Tarvis

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de