27 September 2022

Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige

Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige
Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige

Ushuaia – Die französischen Riesentorlaufspezialistinnen Tessa Worley, Clara Direz, und Coralie Frasse-Sombet beenden ihr Trainingslager in Ushuaia. Jean Noël Martin, der Leiter der Technikgruppe, zieht wenige Wochen vor dem Saison Opening in Sölden Bilanz und ist mit den Bedingungen auf dem Cerro Castor voll und ganz zufrieden.

So konnten die Damen auf allen Strecken und bei unterschiedlichen Verhältnissen arbeiten. Am vergangenen Wochenende konnte man sich im Riesenslalom sogar mit der Slowakin Petra Vlhová messen. Es war schwer, mit den Schwedinnen, die bereits kurz vor der Abreise standen, zu arbeiten. Dafür konnte man mit den Italienerinnen einige Einheiten abspulen. Darüber hinaus war man mit den Europacup-Herren zusammen.

Direz, Worley und Frasse-Sombet sind, nach einer coronabedingten zweijährigen Pause, mit den Trainingseinheiten in Südamerika mehr als nur zufrieden. Nastasia Noens ist in Europa geblieben. Worley, die im vergangenen Winter im allerletzten Moment Sara Hector vom Drei-Kronen-Team die kleine Riesentorlauf-Kristallkugel entriss, hat auch im Super-G trainiert. Noël Martin betont, dass seine routinierte Athletin immer emsig ist und wie eine junge 20-Jährige motiviert unterwegs ist.

Direz hat auch bei den Rennen im Rahmen des SAC-Cups teilgenommen, wenn auch ohne zählbaren Erfolg. Für Coralie Frasse-Sombet gingen sich einige Super-G-Einheiten parallel zum Riesenslalom aus. Allen drei erwähnten Mädels geht es gut. Nach der Rückkehr aus Argentinien wird das Trio etwas rasten, dann stehen eine körperliche Vorbereitung und ein Besuch in Paris an. In der französischen Hauptstadt erfolgt die Präsentation der Mannschaften.

Dann, kurz vor dem Saisonbeginn, will man noch ein bisschen trainieren. Man weiß noch nicht, wo die Einheiten stattfinden. Als Standort kommen Saas-Fee, das Schnalstal oder Sölden infrage. Und weil wir gerade vom Ötztal schreiben. Am 22. Oktober wird der erste Riesenslalom der Frauen am Rettenbachferner ausgetragen; fünf Athletinnen aus dem Kreis der Equipe Tricolore werden an den Start gehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de