Home » Alle News, Damen News, Top News

Valentina Cillara Rossi möchte sich im Ski Weltcup mit den Besten messen

Valentina Cillara Rossi möchte sich im Ski Weltcup mit den Besten messen (Foto: © Archiv FISI/Pier Marco Tacca /Pentaphoto)

Valentina Cillara Rossi möchte sich im Ski Weltcup mit den Besten messen (Foto: © Archiv FISI/Pier Marco Tacca /Pentaphoto)

Genua – Die italienische Skirennläuferin Valentina Cillara Rossi blickt auf ein großartiges Jahr im Europacup zurück. Durch ihre sehr guten Leistungen buchte sie in zwei Disziplinen das Weltcupticket. In Courchevel feierte sie im Jahr 2015 ihr Debüt im Konzert der Großen. Vier Jahre später gastierte der Skizirkus abermals in Courchevel, und die Athletin aus Ligurien durfte ein zweites Mal ran.

Rossi hat im vergangenen Winter hart gearbeitet und wusste durch ihre Kontinuität immer zu überzeugen. Auf kontinentaler Ebene kämpfte die Angehörige der Finanzsportgruppe in den Speeddisziplinen immer um gute Platzierungen. Mit Erfolg: Für sie war es eine positive Saison, auch wenn viele Rennen abgesagt werden mussten. Die zwei Starttickets im Ski Weltcup zeigen, dass sie für höhere Aufgaben berufen ist.

Aufgewachsen mit ihrem Vater auf dem Schnee von Courmayeur, inspiriert von der schwedischen Weltklasseathletin Anja Pärson, erzählt die 25-Jährige, dass sie auch Aerobic macht. In Zeiten wie diesen hat sie, wenn auch weit weg von ihrer Familie, trainiert. Im Hinblick auf die neue Saison glaubt sie, dass es Probleme geben wird und dass sich die Verbände genötigt sehen, die Rennen auf kontinentaler Ebene zu kürzen. Trotzdem möchte sie sich nicht von ihrem Weg, im Ski Weltcup Fuß zu fassen, abbringen lassen. Die 1994 geborene Skirennläuferin möchte eisern trainieren und sich mit den Besten der Zunft messen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.