7 September 2020

Wendy Holdener hofft auf ein baldiges Comeback

Wendy Holdener hofft auf ein baldiges Comeback
Wendy Holdener hofft auf ein baldiges Comeback

Saas-Fee – Die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Wendy Holdener muss befürchten aufgrund der Verletzung ihres Wadenbeinkopfs, nicht in Sölden an den Start gehen zu könne. Jetzt will die Swiss-Ski-Athletin alles daran setzen, um in Levi im Starthaus stehen zu können. Schenkt man Alois Prenn, dem Südtiroler Trainer Glauben, hatte sie noch Glück im Unglück, denn der Sturz hätte viel schlimmer enden können.

Während einer Slalomtrainingsfahrt kam die Skirennläuferin aus Unteriberg, ihres Zeichens Vierte in der gegenwärtigen Disziplinenweltrangliste, zu Sturz. Trotz der Verletzung muss sich die 27-Jährige keiner Operation unterziehen. Bereits am Sonntag präsentierte sich, auf Krücken humpelnd, aber ein bisschen Zuversicht ausstrahlend, der Öffentlichkeit. Über die sozialen Medien ließ sie verlautbaren, dass sie so schnell wie möglich angreifen will und wieder zum Skifahren zurückkehren möchte.

Nochmals zu Alois Prenn: Der Trainer hat das Ski Weltcup Opening noch nicht ganz aus seiner Planung gestrichen, und betont, dass es ein wenig Hoffnung für einen Start beim Riesenslalom auf dem Rettenbachferner gibt, aber das ist nicht das Ziel. So will man wohl das Hauptaugenmerk auf den Einsatz in Lappland richten, auch wenn vor dem Rennen in Finnland das Parallel-Rennen im vorarlbergischen Lech/Zürs stattfinden wird. Doch da der FIS-Kalender noch nicht zu 100 Prozent sicher ist, weiß man auch hier nichts Konkretes.

Prenn berichtete, dass sein Schützling bei ihrem Sturz einen halben Salto machte und dann auf den Rücken knallte. Trotzdem wollte Holdener nochmals starten, aber schließlich musste sie aufgeben, denn die Schmerzen waren zu stark geworden. So entschied man sich, den Weg zur ärztlichen Untersuchung nach Zürich einzuschlagen.

In den bevorstehenden Wochen – bis Ende September – will man wohl versuchen, mit einem vorsichtigen Aufbautraining zu beginnen und folglich die Einheiten immer weiter ausbauen. Wie berichtet gibt es noch keinen fixen Termin für ein Comeback, doch die Slalom- und Riesentorlaufspezialistin will alles daran, so schnell wie möglich wieder fit und einsatzbereit zu sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Verwandte Artikel:

FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)
FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass im Rahmen der standardmäßigen Abfahrts-PCR-Tests bei den Audi FIS Weltcup-Rennen der Herren in Lake Louise (CAN) zunächst zehn Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Alle positiv getesteten Personen wurden isoliert und sofort erneut getestet. Die nachfolgenden Tests ergaben, dass neun der zehn Personen falsch positiv waren und nicht mit… FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN) weiterlesen

Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen
Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen

Entwarnung für die Ski Weltcup Herren! Nach einer Sitzung der FIS-Task-Force wurde die Entscheidung getroffen, dass der Weltcup-Tross in die USA, genauer gesagt nach Beaver Creek, weiterreisen darf. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher stand dem ORF für ein Interview zur Verfügung: „Wir, das ÖSV-Team wurden von Markus Waldner informiert, dass es nur noch einen Verdachtsfall gibt, nicht… Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek
Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek

Nach der Absage der ersten Abfahrt und des Super-G in Lake Louise kommen weitere, noch größere Probleme auf  die Ski Weltcup-Herren zu. Nach der Rennwoche sollen die Athleten von Lake Louise nach Beaver Creek weiterreisen und Platz für die Damen machen, die in der nächsten Woche ihren Speedauftakt in den Rocky Mountains bestreiten. Das Problem… Ski Weltcup News: Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de