Home » Alle News, Herren News, Top News

Wer gewinnt die „Südtiroler-Ski-Trophy 2018“ und einen Scheck über 20.000 Euro?

Wer gewinnt die "Südtiroler-Ski-Trophy 2018" und einen Scheck über 20.000 Euro?

Wer gewinnt die „Südtiroler-Ski-Trophy 2018“ und einen Scheck über 20.000 Euro?

Wer gewinnt in diesem Jahr die „Südtiroler-Ski-Trophy“? Im letzten Jahr hieß der Sieger Aleksander Aamodt Kilde. Der Norweger holte bei den Südtirol-Rennen in Gröden und Alta Badia die meisten Weltcup-Punkte und durfte sich über ein Preisgeld von 20.000 Euro freuen.

Ein vierter Platz beim Parallel-Torlauf in Alta Badia und im Super G von Gröden, sowie ein 18. Platz in der Abfahrt in Gröden standen nach dem langen Südtiroler Weltcup-Wochenende zu Buche. Somit holt er unter allen Teilnehmern die meisten Punkte und erfüllt die Bedingungen in Gröden und Alta Badia, sowie beim Parallel-Torlauf an den Start zu gehen. Der Allrounder durfte sich über ein Preisgeld von 20.000 Euro und eine Holzbüste, die in der Hall of Fame in der „Baita Saslonch“ aufgestellt wurde, freuen.

Eine Prämie ist noch offen, die in diesen Tagen eingelöst wird. Der Norweger darf sich sein Lieblingsgericht von der Südtiroler Sterneköchin Anna Matscher zubereiten lassen.

Die Rennen werden seit 1968 in Gröden und seit 1985 auch in Alta Badia ausgetragen. Mit der Südtirol Ski Trophy wurde der Wettbewerb noch einmal spannender, denn die vier Südtiroler Weltcuprennen sind zu einer einzigen Gesamtwertung zusammengefasst.

Da die „Südtiroler-Ski-Trophy“ erst im Jahr 2016 eingeführt wurde, kommen mit Aleksander Aamodt Kilde (2017) und Kjetil Jansrud (2016) alles Sieger bisher aus Norwegen. Es würde aber auch niemanden verwundern, wenn diese Serie auch in diesem Jahr fortgesetzt werden könnte.

Anmerkungen werden geschlossen.