19 März 2023

Zum Saisonabschluss teilten sich Gilles Roulin und Arnaud Boisset den Europacup-Super-G-Erfolg in Narvik

Zum Saisonabschluss teilten sich Gilles Roulin und Arnaud Boisset den Europacup-Super-G-Erfolg in Narvik (Foto: © Gilles Roulin / Instagram)
Zum Saisonabschluss teilten sich Gilles Roulin und Arnaud Boisset den Europacup-Super-G-Erfolg in Narvik (Foto: © Gilles Roulin / Instagram)

Narvik – Die Swiss-Ski-Delegation kann sich freuen. Beim heutigen Super-G der Herren in Narvik, der Europacupwinter 2022/23 geht im hohen Norden Europas über die Bühne, teilten sich Gilles Roulin und Arnaud Boisset den Sieg. Beide Athleten benötigten eine Zeit von 1.04,52 Minuten. Leo Ducros aus Frankreich riss als Dritter gerade einmal neun winzige Hundertstelsekunden auf das triumphierende Duo auf.

Franjo von Allmen (+0,21) – auch er ist ein Eidgenosse – belegte den vierten Rang. Dahinter klassierten sich mit Stefan Rieser (+0,29) und Christopher Neumayer (+0,30) zwei Vertreter der ÖSV-Aufgebots auf den Positionen fünf und sechs. Der Deutsche Luis Vogt riss als Siebter 32 Hundertstelsekunden auf Roulin und Boisset auf. Der Liechtensteiner Nico Gauer (+0,35) landete auf Platz acht.

Die besten Zehn des Tages auf skandinavischem Schnee wurden vom Südtiroler Florian Schieder (9.; +0,40) und dem Österreicher Manuel Traninger (10.; +0,45) abgerundet. Die Eidgenossen Gaël Zulauf (+0,69), Lars Rösti (+0,73), Josua Mettler (+0,81) und Denis Corthay (+0,88) positionierten sich auf den Plätzen zwölf, 16, 17 und 19. Andreas Ploier vom Team Austria war auf die Hundertstelsekunde gleich schnell wie Zulauf; sein Mannschaftskollege Vincent Wieser (+0,71) reihte sich auf Rang 14 ein.

Gauers Landsmann Marco Pfiffner teilte sich mit dem Telljünger Christophe Torrent (+je 1,10) den 23. Platz. Mit dem Schweizer Marco Kohler, dem Österreicher Felix Hacker und dem Deutschen Jacob Schramm schieden unter anderem drei namhafte Athleten, die bisweilen auf Europacup-Ebene zu überzeugen wussten, frühzeitig aus. Boisset, Roulin und Schieder – das sind die drei Erstplatzierten in der Europacupwertung – freuen sich auf einen Fixstartplatz in der nächsten Weltcupsaison.

Offizieller FIS Endstand: EC-Super-G der Herren in Narvik

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner




Verwandte Artikel:

Conny Hütter hat in der kommenden Saison Super-G Kristall im Visier
Conny Hütter hat in der kommenden Saison Super-G Kristall im Visier

Die langjährigen Teamkolleginnen von Cornelia Hütter, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer (beide Rücktritt) und Tamara Tippler, die ihr erstes Kind erwartet, fehlen beim Sommertrainings-Auftakt der ÖSV Damen in Bad Tatzmannsdorf. Ihre Abwesenheit wird besonders von Hütter bemerkt, die als eine der Führungspersönlichkeiten im ÖSV-Speed-Team gilt. Sie erkennt die große Lücke, die diese beiden Athletinnen hinterlassen haben,… Conny Hütter hat in der kommenden Saison Super-G Kristall im Visier weiterlesen

Comeback-Pläne: Lara Colturi peilt Saisonauftakt in Sölden an
Comeback-Pläne: Lara Colturi peilt Saisonauftakt in Sölden an

Lara Colturi, das 16-jährige Skiwunder aus Italien, das nun für Albanien antritt, stand im Mittelpunkt mehrerer negativer Ereignisse. Trotzdem behält sie ihr Ziel fest im Blick. In Sölden beim Riesenslalom Skiweltcup Auftakt peilt sie ihr Comeback an. Die talentierte Skirennfahrerin, die bekannt ist für ihre herausragenden Leistungen im Ski Weltcup und als strahlende Siegerin in… Lara Colturi im Fokus: Skitalent trotz Rückschlägen entschlossen weiterlesen

Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Gesamtsiegerin der Saison 2022/23
Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Gesamtsiegerin der Saison 2022/23

Auch der offizielle Rennkalender für die Weltcup-Saison 2023/24 im Damenskifahren steht nun bereit. Mit 44 ausgetragenen Rennen und einem zusätzlichen Teamkombinationsrennen in Crans-Montana bekräftigt er sämtliche Vorhersagen. Mit der Eröffnung in Soelden am 28. Oktober und Levi im Anschluss, beginnt die Saison für alle Athletinnen sehr spannend. Weitere Höhepunkte sind der Nachtslalom in Courchevel und… Der Damen Ski Weltcup Kalender des Winters 2023/24. weiterlesen

Ski Weltcup Kalender 2023/24: Gröden bestätigt seine Speedrennen vor Weihnachten (Foto: © Saslong Classic Club)
Ski Weltcup Kalender 2023/24: Gröden bestätigt seine Speedrennen vor Weihnachten (Foto: © Saslong Classic Club)

Im Rahmen des 54. Kongresses des Internationalen Ski- und Snowboardverbandes FIS in Zürich wurden am Donnerstag unter anderem die Wettkampfkalender der Saison 2023/24 abgesegnet. Dabei gab es für Gröden keine Überraschungen – der gewohnte Termin am letzten Wochenende vor Weihnachten wurde erwartungsgemäß bestätigt. Der Weltcupkalender Ski Alpin der Herren sieht somit einmal mehr die beiden… Ski Weltcup Kalender 2023/24: Gröden bestätigt seine Speedrennen vor Weihnachten weiterlesen

Sara Hectors möglicher Super-G-Comeback nach 10-jähriger Abwesenheit
Sara Hectors möglicher Super-G-Comeback nach 10-jähriger Abwesenheit

Die Olympiasiegerin im Riesenslalom, Sara Hector, hat ihre Absicht bekundet, in der bevorstehenden Ski Weltcup Saison zusätzliches Geschwindigkeitstraining in ihr Programm aufzunehmen. Das deutet darauf hin, dass ein Comeback in der Disziplin Super-G nicht ausgeschlossen ist. Es wäre das erste Mal seit einem Jahrzehnt, dass die 30-Jährige wieder in diesem Bereich des alpinen Skirennens aktiv… Sara Hectors mögliches Super-G-Comeback nach 10-jähriger Abwesenheit weiterlesen