Home » Alle News, Herren News, Top News

Aleksander Aamodt Kilde auch beim 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell mit Tagesbestzeit

Aleksander Aamodt Kilde auch beim 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell mit Tagesbestzeit

Aleksander Aamodt Kilde auch beim 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell mit Tagesbestzeit

Die Wikinger haben am Freitag das 2. Abfahrtstraining der Herren, auf der ‚Olympiabakken‘ in Kvitfjell, dominiert. Lokalmatador Aleksander Aamodt Kilde erzielte, wie bereits am Vortag, in 1:48.23 Minuten, die Tagesbestzeit und verwies seinen Teamkollegen Kjetil Jansrud (2; + 0.12) und dem Franzosen Nicolas Raffort (3; + 0.80), auf die Plätze zwei und drei. Während der Abfahrtsweltcup vor den beiden letzten Saisonabfahrten praktisch an Beat Feuz (xx; + 2.05) vergeben ist, könnte Kilde am Samstag mit einem Sieg, seine Ansprüche auf die große Kristallkugel untermauern.

 

Ski Weltcup Daten und Fakten:
9. Abfahrt der Herrenin Kvitfjell 2019/20

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Startliste:  2. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Kvitfjell
FIS-Startliste:  Abfahrt der Herren in Kvitfjell
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Kvitfjell
FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Kvitfjell

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Hinter dem virtuellen Podest schwang ÖSV Rennläufer Daniel Hemetsberger (4; + 0.93) vor Jared Goldberg (5; + 1.00) aus den USA, und dem  österreichische Mitfavorit Vincent Kriechmayr (6; – + 1.15), auf dem vierten Rang.

Der US-Amerikanern Travis Ganong (7; + 1.18) und Mattia Casse (8; + 1.22) positionierten sich auf dem Plätzen sieben und acht, gefolgt von Steven Nyman (9. + 1.23) der sich als dritter US-Läufer innerhalb der Top 10 einreihte. Als schnellster Schweizer beendete Carlo Janka (10; – + 1.26) die zweite Trainingsfahrt auf dem 10. Platz.

Im Gesamtweltcup hat, nach dem langen Hinterstoder Wochenende, Alexis Pinturault (1.148) die Führung übernommen. Acht Rennen vor Saisonende führt der Franzose mit einem Vorsprung von 26 Punkten vor Aleksander Aamodt Kilde (1.122). Der Rückstand von Henrik Kristoffersen (1.041) beträgt 107 Weltcuppunkte.

In Kvitfjell will Kilde zurückschlagen und wieder die Führung in der Gesamtweltcup-Wertung übernehmen. Während sein Teamkollege Henrik Kristoffersen auf einen Start in Norwegen verzichtet, wird sich Alexis Pinturault erst vor Ort entscheiden, ob er nur den Super-G  bestreitet, oder auch die Abfahrt in Angriff nimmt.

 

Blick zurück Abfahrtsrennen Saison 2018/19
Abfahrt der Herren in Kvitfjell

Der Südtiroler Dominik Paris setzte sich bei der Abfahrt in Kvitfjell vor dem Schweizer Beat Feuz (2.) und Matthias Mayer (3.) aus Österreich durch. Der Eidgenosse Mauro Caviezel (4.) war lange mit den schnellsten Zwischenzeiten unterwegs, musste sich aber dann, vor den beiden ÖSV-Rennläufern Vincent Kriechmayr (5.) und Otmar Striedinger (6.), mit dem vierten Rang begnügen. Einen starken Lauf zeigte der US-Amerikaner Steven Nyman (7.), der sich vor dem norwegischen Mitfavoriten Kjetil Jansrud (8.) auf dem siebten Platz klassieren konnte. Innerhalb der besten Zehn schwangen auch der der US-Amerikaner Jared Goldberg (9.) mit der hohen Startnummer 42 und der Franzose Johan Clarey (10.) ab.

Anmerkungen werden geschlossen.