13 September 2021

Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten

Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten (Foto: © Amanda Salzgeber / Instagram)
Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten (Foto: © Amanda Salzgeber / Instagram)

Saas Fee – Die junge österreichische Skirennläuferin Amanda Salzgeber hatte eine schwere Saison 2020/21. Im Winter zuvor wusste die Tochter von Anita Wachter und Rainer Salzgeber im Rahmen der Olympischen Jugendspiele im schweizerischen Les Diablerets zu überzeugen. In der Kombination raste die talentierte Vorarlbergerin zu Gold.

Die 19-Jährige aus Bartholomäberg trainiert in Saas Fee und bereitet sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Beim Ski Weltcup Opening in Sölden zeigte sie im Jahr 2020 ihr Können als Vorläuferin. Kurze Zeit später riss sie sich beim Riesenslalomtraining das Syndemoseband.  Die Verletzung heilte schnell; und die Athletin, die mit Head-Skiern unterwegs ist, stand bald schon wieder auf den Brettern.

Um das Ganze zu verarbeiten, ging Amanda Salzgeber, ihres Zeichens Angehörige des ÖSV-B-Kaders, zu einer Psychologin. Seit diesem Sommer arbeitet sie auch mit dem früheren ÖSV-Cheftrainer Mathias Berthold. Dieser betreut auch die Kicker des steirischen Traditionsvereins Sturm Graz auf mentaler Ebene. Nachdem sie wieder fit war, bremste sie eine Corona-Infektion. Die Saison war zu Ende, und so konnte sich die Nachwuchsläuferin aus dem Ländle auf ihr Abitur am Sportgymnasium Dornbirn konzentrieren. Da alles klappte, kann sie sich nun voll dem Skirennsport widmen.

Auch Amandas Schwester Angelina hat den Skirennsport in ihrer DNA. Aktuell scheint die jüngere Schwester als Mittrainiererin im C-Kader auf. Beide schwören auf den Fitnesstrainer Max Cavada. Alles läuft nach Plan, und Amanda Salzgeber brennt schon auf die ersten Europacuprennen, die in gut zweieinhalb Monaten in Nordeuropa auf dem Kalender stehen werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben
Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben

Innsbruck – Am Sonntag fand in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck der Innsbruckathlon statt. Mit von der Partie war der österreichische Skirennläufer Manuel Feller, der sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf zu den Größen im Ski Weltcup gehört. Er freut sich immer auf das Event und berichtete in einem Interview, dass er schon beim Grazathlon… Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben weiterlesen

„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg
„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg

München – Die ehemalige deutsche Ski Weltcup Rennläuferin Viktoria Rebensburg wurde im Maximilianeum im Münchner Stadtteil Haidhausen mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Maximal 50 Personen pro Jahr kommt diese Ehre zu teil. Die einstige DSV-Athletin erhielt den aus Gold gefertigten Orden  für ihren Einsatz im Kindersport. So berichtete Rebensburg, dass sie zunächst sehr überrascht war.… „Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg weiterlesen

Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)
Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)

Lausanne – Wenn im Jahr 2026 die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d’Ampezzo über die Bühne gehen, könnten sich einige Fans des alpinen Skirennsports verdutzt die Augen reiben. Der Grund liegt auf der Hand. Das Internationale Olympische Komitee hat den Mannschaftsbewerb mit sofortiger Wirkung aus dem Kalender gestrichen. Vor vier Jahren holte sich das… Olympia 2026: Der Teambewerb (Nationen Team Event) fällt durch den Rost, die Kombination steht auf der Kippe weiterlesen

Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt
Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt

Lausanne – Der Internationale Sportsgerichtshof, auch TAS genannt, eröffnet das Verfahren um die Richtigkeit der Wiederwahl von Johan Eliasch. Die Wahl des FIS-Präsidenten war sehr umstritten. Vier Verbände (Schweiz, Deutschland, Österreich, Kroatien) fochten den Urnengang an, zumal keine Gegenstimmen und Enthaltungen möglich waren. Die Delegierten aus 126 Nationen hatten anlässlich des 53. Kongresses, der heuer… Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt weiterlesen

Johannes Strolz, Stefan Brennsteiner und Michael Matt sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet (Foto: © Under Armour/Markus Wenzel)
Johannes Strolz, Stefan Brennsteiner und Michael Matt sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet (Foto: © Under Armour/Markus Wenzel)

Die globale Sportmarke Under Armour ist auch in der Saison 2022/23 offizieller Trainingsausstatter des ÖSV. Die erfolgreichsten ÖSV-Sportler:innen hatten am vergangenen Freitag auf dem Weg zur Länderkonferenz die Gelegenheit, der neuen Kollektion im Under Armour Brandhouse in der Paschinger PlusCity einen ersten Härtetest zu unterziehen. Die Reaktionen fielen durchwegs positiv aus: „Die Qualität der Produkte… ÖSV News: Johannes Strolz & Co. sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet weiterlesen