Home » Alle News, Herren News, Top News

Armand Marchant arbeitet hart für die kommende Saison

Armand Marchant arbeitet hart für die kommende Saison (Foto: © Armand Marchant / Facebook)

Armand Marchant arbeitet hart für die kommende Saison (Foto: © Armand Marchant / Facebook)

Val d’Isère – Der belgische Ski Weltcup Rennläufer Armand Marchant ist bis zum Ende der Woche auf dem Pisaillas-Gletscher in Val d’Isère im Einsatz. Er ist gut gelaunt und freut sich über gute Bedingungen. Der Slalomspezialist aus dem Ardennenstaat fühlt sich gemeinsam mit seinem Trainer Raphael Burtin und seinem Physiotherapeuten Thibault Schnitzler wohl. Nach einem Trainingslager von neun Tagen wird der Athlet, der im letzten Januar in Zagreb mit Position fünf aufgetrumpft hat, am Col de l’Iseran fahren.

Der Wallone hat viel im Slalom gearbeitet, seine Salomon-Ausrüstung getestet und sogar einige Super-G- und Riesenslalom-Einheiten abgespult. Der Trainer ist von seinem Schützling überzeugt. Marchant arbeitet gerne und weiß, was er will. In diesem Jahr gibt es kein Training in Neuseeland. Aufgrund der Corona-Pandemie könnte die Reise nach Chile ebenfalls gestrichen werden. So möchte der Belgier auf den europäischen Gletschern arbeiten und hoffentlich hervorragende Bedingungen vorfinden. Dazwischen wird der 22-Jährige mit seinen flämischen Cousins daheim viele Sachen unternehmen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Anmerkungen werden geschlossen.