Home » Alle News, Top News

Auch in Cortina d’Ampezzo zittert man um die Austragung der Ski-WM 2021

Auch in Cortina d’Ampezzo zittert man um die Austragung der Ski-WM 2021

Auch in Cortina d’Ampezzo zittert man um die Austragung der Ski-WM 2021

Cortina d’Ampezzo – Nach dem Hickhack rund um Wengen, das Einspringen von Kitzbühel und die vorzeitige Absage der Slaloms in der Gamsstadt kennt sich fast niemand mehr aus. Trotzdem wollen die Ski-Asse positiv bleiben, zumindest, was das Gedankenkarussell betrifft. Man muss das Beste aus der verzwickten Lage machen. Es gibt sogar Stimmen, die behaupten, dass der alpine Skizirkus in Kürze komplett brachliegen wird. Trotzdem hat man gesehen, dass man mit Flexibilität punkten und sich an die nicht einfachen Begebenheiten anpassen kann.

Es ist durchaus im Bereich des Möglichen, dass der Ski Weltcup Winter 2020/21 weitere Male durcheinander gewirbelt wird. Die Corona-Pandemie hat somit auch den Skiweltcup fast schon im Würgegriff. Die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo steht auf der Kippe. Denn die Fallzahlen sind alles andere als gut. Es kann sich sehr viel ändern. Das Beispiel Flachau kann vielleicht etwas Hoffnung machen. Der Ort im Salzburger Land, der die Kitzbüheler Slaloms austrägt, war noch vor gut zwei Monaten als Covid-19-Hotspot in aller Munde. Heute ist er coronafrei. Trotzdem oder gerade deswegen steigt die Unsicherheit von Tag zu Tag.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.