Home » Alle News, Top News

Auch Sarah Lewis will das FIS-Zepter schwingen

Auch Sarah Lewis will das FIS-Zepter schwingen (© hahnenkamm.com)

Auch Sarah Lewis will das FIS-Zepter schwingen (© hahnenkamm.com)

Oberhofen am Thunersee – Wenn in Kürze die Nachfolge von FIS-Präsident Gian Franco Kasper bekanntgegeben wird, können wir uns durchaus das Szenario vorstellen, dass es mit Sarah Lewis eine Frau wird. Die 56-jährige Britin kennt als frühere Generalsekretärin das Geschehen rund um den Weltskisportverband wie ihre Westentasche. Vizepräsident Mats Årjes, Head-Boss Johan Eliasch und Swiss-Ski-Chef Urs Lehmann wollen auch den Thron besteigen.

Die Wahl geht am 4. Juni online über die Bühne. Lewis verfügt über eine 26-jährige Laufbahn bei der FIS. Seit 2000 ist sie als Generalsekretärin im Einsatz. Sollte sie beim bevorstehenden virtuellen Kongress die meisten Stimmen für sich beanspruchen, will sie einen Covid 19-Unterstützungsfonds für nationale Verbände in die Wege leiten. Außerdem möchte die Landsfrau von Slalom-Ass Dave Ryding auf ihr Gehalt als Präsidentin verzichten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: derstandard.at

Anmerkungen werden geschlossen.