Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Auch Ski Weltcup Comeback von Zürs wird zum Geisterrennen?

Auch Ski Weltcup Comeback von Zürs wird zum Geisterrennen

Auch Ski Weltcup Comeback von Zürs wird zum Geisterrennen

Nachdem das um eine Woche vorverschobenen Ski Weltcup Opening der Damen und Herren in Sölden ohne Zuschauer durchgeführt werden muss, haben nun auch die Organisatoren in Zürs bekanntgegeben, dass auch die Parallelrennen der Damen und Herren und der Teambewerb unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne gehen werden. Durch diese „frühe“ Entscheidung können sich die Athletinnen und Athleten, aber auch die Schlachtenbummler und die Organisatoren darauf einstellen.

OK-Chef Stefan Jochum  erklärte gegenüber dem ORF: „Jeder Zuschauer müsste personifiziert werden, müsste immer genau an seinem Platz sitzen, und wir müssten immer wissen, wo er sich wann in welchem Bereich bewegt. Bei einigen tausend Leuten wäre das organisatorisch gar nicht zu stemmen.“

Das Organisationskomitee des Standorts in Vorarlberg ist natürlich über so einen Umstand, und den daraus entstandenen Verlust, nicht erfreut, aber die Corona-Pandemie ist lange noch nicht überstanden. Das Wichtigste ist jedoch die Gesundheit der Athleten/innen und Zuschauer. Des Weiteren wird Corona den Ski Weltcup noch eine Zeit lang begleiten.

Die Rennen im Ländle sind auch richtungsweisend, wie es im Ski Weltcup weitergeht. Niemand weiß genau, ob überhaupt die Veranstaltungen in Nordamerika ausgetragen werden können und in welcher Form der Kalender aufrechterhalten bleibt.

Wäre alles nach Plan verlaufen, hätte man in Zürs am 13., 14. November rund 20.000 Fans erwartet. Auch wenn man sich jetzt auf Geisterrennen einstellen muss, hofft man in Zürs, nach fast 26 Jahren, auf ein gelungenes Weltcup Comeback für die Skidestination im Ländle.

Quelle: vorarlberg.orf.at

Anmerkungen werden geschlossen.