Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Das Ski Weltcup Opening in Sölden wird als Geisterrennen stattfinden

Das Ski Weltcup Opening in Sölden wird als Geisterrennen stattfinden (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX) )

Das Ski Weltcup Opening in Sölden wird als Geisterrennen stattfinden (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX) )

Viele haben es befürchtet, jetzt scheint es sich zu bestätigen. Das Ski Weltcup Opening in Sölden, am 17. und 18. Oktober, soll laut der „Tiroler Tageszeitung“, wegen der Corona-Pandemie, als Geisterrennen ausgetragen werden. Nach dem Wunsch der FIS, die Auftakt-Riesenslalom-Rennen auf dem Rettenbachferner mit bestmöglichen Sicherheitsvorkehrungen auszutragen, haben der ÖSV und das Organisationsteam der Bitte des Weltskiverbandes entsprochen.

Gegenüber der „Tiroler Tageszeitung“ bestätigte der Chef des Söldener Organisationskomitees, Jakob Falkner: „Es wird keine Zuschauer geben, weil dieser Schutz wichtig ist und es der Wunsch der FIS und des ÖSV war.“ Oberstes Ziel für den Veranstalter und seine Partner in Sölden ist es, allen am Skiweltcup beteiligten Personen bestmögliche und sicherste Bedingungen beim Auftakt zu gewährleisten.

Beim Auftaktrennen in Sölden wird es vier in sich geschlossene Sektoren geben. Dies sind die aktiven Rennläufern und deren Betreuer, das Team der Organisation, die Medien und die wenigen offiziell geladenen Gäste.

Durch die Vorverlegung der Rennen hatte man bereits den ersten Schritt für sichere Rennen gesetzt, damit der Rettenbachferner-Gletscherbereich weitestgehend exklusiv für die Weltcup-Bewerbe genutzt werden kann. Auch wurde die Unterbringung für die Mannschaften den Bedürfnissen und Vorschriften entsprechend arrangiert. Das Party- und Rahmenprogramm, wie die Fanclubparade oder auch die Siegerehrungen und Startnummer Vergaben, werden nicht stattfinden.

 

PROGRAMM AUDI FIS SKIWELTCUP SÖLDEN 2020                  

Samstag, 17.10.2020: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr, live in ORF1)

Sonntag, 18.10.2020: Riesentorlauf Herren (10.00 bzw. 13.15 Uhr, live in ORF1).

Anmerkungen werden geschlossen.