11 Mai 2021

Azurblauen Damen-Kaderzusammensetzung: Elitegruppe soll in Peking Medaillen einheimsen

Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia fiebert dem bevorstehenden Olympiawinter entgegen
Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia fiebert dem bevorstehenden Olympiawinter entgegen

Petersberg – Lange wurde die Südtiroler Skirennläuferin Karoline Pichler von einer Verletzungshexe verfolgt. Die 26-Jährige, die im Riesenslalom am erfolgreichsten ist, wurde wieder in die Weltcupgruppe aufgenommen. Vor zweieinhalb Jahren erreichte die Petersbergerin bei ihrem Heimrennen auf der Erta-Piste mit Position 16 ihre beste Platzierung im Konzert der Großen. Rein vom Talent her hätte sie sich einen Top-10-Rang mehr als nur verdient.

In der azurblauen Weltcupgruppe der Damen sehen wir mit den Delago-Schwestern Nadia und Nicol zwei weitere Südtirolerinnen. Mit den beiden Grödnerinnen ist in den Speeddisziplinen zu rechnen. Nicol, die ältere der beiden, will nach ihrem Achillessehnenriss wieder aus dem Vollen schöpfen. Leider wurde Verena Gasslitter, die sich im Februar einer Wadenbein-Operation unterziehen musste, gestrichen.

Aus Südtiroler Sicht wollen Elisa Schranzhofer, Laura Steinmair und Celina Haller für Furore sorgen. Die Römerin Elena Sandulli, die in Brixen aufwuchs, hat das Gleiche vor. Aus unerklärlichen Gründen sind Vivien Insam, Vera Tschurtschenthaler und Petra Unterholzner nicht dabei.

Die Elitegruppe blieb unangetastet. Ihr gehören neben Marta Bassino auch Federica Brignone und Sofia Goggia an. Neben dem Südtiroler Trio gehören Roberta Melesi, Laura Pirovano, Francesca Marsaglia und Elena Curtoni zur Weltcup-Allroundgruppe. In der Weltcupgruppe „Technische Disziplinen“ sehen wir Lara Della Mea, Anita Gulli, Sophie Mathiou, Roberta Midali, Marta Rossetti, Serena Viviani und Martina Peterlini.

Die B-Nationalmannschaft (Riesenslalom/Speed) der Damen besteht aus Vittoria Cappellini, Giulia Albano, Carlotta Da Canal, Heloise Edifizi, Ilaria Ghisalberti, Federica Lani, Carlotta Welf, Monica Zanoner und Asja Zenere. Die vorher angeführte Pustererin Elisa Schranzhofer darf selbstredend nicht fehlen.  In der C-Nationalmannschaft (Riesenslalom/Slalom) ist neben Haller – sie kommt aus Schenna bei Meran – auch Laura Steinmair aus Olang, dem Heimatort von Hanna Schnarf mit von der Partie. Abgerundet wird das Kontingent von Beatrice Sola, besagter Sandulli, Martina Piaggio, Alessia Guerinoni, Andrea Craievich, Alice Calaba, Annette Belfrond und Carole Agnelli.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová

Sölden – Fünf Tage vor dem ersten Rennen der Damen im Olympiawinter 2021/22 schauen wir auf die verschiedenen Disziplinen und die großen Favoritinnen. In jeder Disziplin gibt es neun Rennen, es gibt ein Parallelrennen und darüber hinaus wird dieser Kalender für viel mehr Fairness, Ausgeglichenheit und Spannung sorgen. Im letzten Winter gab es sieben Abfahrten,… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Damen: Alle jagen Petra Vlhová weiterlesen

Emotionale Botschaft von Laura Pirovano (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto)
Emotionale Botschaft von Laura Pirovano (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto)

Trient – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Laura Pirovano kann es wahrscheinlich selbst noch nicht begreifen, wie ein Sturz die ganze Olympiasaison auf den Kopf gestellt und diese beendet hat, noch ehe sie richtig begonnen hat. Das Wochenende humpelte sie auf Krücken, nachdem die Trainingsverletzung vom Freitag behoben wurde. Die azurblaue Athletin riss sich das… Emotionale Botschaft von Laura Pirovano weiterlesen

Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Nachdem es in letzten beiden Jahren für die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin turbulente Zeiten gab und sowohl Federica Brignone als auch Petra Vlhová im Kampf um die großen Kristallkugel besser waren, will die 26-Jährige in Sölden wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Athletin will zum vierten Mal den Gesamtweltcup gewinnen. In den Jahren… Die To-Do Liste von Mikaela Shiffrin: Ski Weltcup Siege, Medaillen in Peking und vielleicht die große Kristallkugel weiterlesen

Kreuzbandriss lässt Laura Pirovanos Olympiatraum wie eine Seifenblase zerplatzen
Kreuzbandriss lässt Laura Pirovanos Olympiatraum wie eine Seifenblase zerplatzen

Sölden – Eine Woche vor dem Saison Opening in Sölden kam die italienische Skirennläuferin Laura Pirovano bei einer Trainingsfahrt zu Sturz. Dabei zog sie sich eine schwere Knieverletzung zu. Genauer gesagt riss sie sich das vordere Kreuzband des rechten Knies. Eins steht schon fest: Italien verliert im Olympiawinter 2021/22 eine der besten Athletinnen im Speedbereich. … Kreuzbandriss lässt Laura Pirovanos Olympiatraum wie eine Seifenblase zerplatzen weiterlesen

Federica Brignone möchte in Peking zweite Olympische Medaille gewinnen
Federica Brignone möchte in Peking zweite Olympische Medaille gewinnen

Sölden – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone zählt zu jenen Athletinnen, die am Samstag in einer Woche in Sölden an den Start gehen und gewinnen können. Sie ist sehr zufrieden, ihr Skitraining betreffend. Körperlich läuft alles nach Plan. Im Juni, so erzählte die Dame aus dem Aostatal, hatte sie wenig Glück mit dem Wetter, aber… Federica Brignone möchte in Peking zweite Olympische Medaille gewinnen weiterlesen

Banner TV-Sport.de