Home » Alle News, Damen News, Top News

Bianca Venier: Schwester von Vize-Weltmeisterin beendet Laufbahn

Bianca Venier: Schwester von Vize-Weltmeisterin beendet Laufbahn (Foto: Bianca Venier / privat)

Bianca Venier: Schwester von Vize-Weltmeisterin beendet Laufbahn (Foto: Bianca Venier / privat)

Die Schwester der österreichischen Abfahrts-Vize-Weltmeisterin Stephanie Venier, Bianca Venier, hat über die sozialen Medien das Ende ihrer Laufbahn als professionelle Skifahrerin verkündet. Nach 49 Europacup-Rennen und einigen schweren Verletzungen hat sich die 21-Jährige zu diesem Schritt entschlossen.

Bianca Venier: „Es war eine meiner schwierigsten Entscheidungen!“

„Es war ein wunderbares Kapitel in meinem Leben, das ich definitiv nie vergessen werde! Aber manchmal trifft einem das Leben direkt ins Gesicht! Es gab so viele Höhen und Tiefen. Nun ist es Zeit für etwas Neues! Danke an alle, die in guten und schlechten Zeiten an meiner Seite standen, besonders an meine Familie! Mir ist es wichtig, dass sie wissen, wie dankbar ich bin. Vielen Dank an alle und jeden, die mich in irgendeinem Teil meiner Geschichte begleitet haben! Vielen Dank für die tollen Erinnerungen.“

Bei der Europacupabfahrt in Crans Montana verpasste Bianca Venier am 19.02.2017 als Vierte, hinter der Italienerin Laura Pirovano und den beiden Österreicherinnen Sabrina Maier und Dajana Dengscherz nur knapp den Sprung auf das Podest. Bereits einen Tag später schlug jedoch die Verletzungshexe unerbittlich zu. Bei der zweiten Europacupabfahrt in Crans Montana kam Bianca Venier zu Sturz und zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus zu.

In der abgelaufenen Saison feierte Bianca Venier ihr Comeback, konnte sich bei zwölf Europacup-Rennen jedoch nur einmal (8. Abfahrt in Val di Vassa) innerhalb der Top 10 klassieren. In diesem Jahr wurde Bianca Venier in der Kadereinteilung des ÖSV nicht mehr berücksichtigt.

Anmerkungen werden geschlossen.