Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Damen News

Alle News, Damen News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Damen zeigen in Sölden eine starke Leistung | ]
ÖSV-Damen zeigen in Sölden eine starke Leistung

Viktoria Rebensburg hat den ersten Riesentorlauf der Saison gewonnen. Am Rettenbachferner hoch über Sölden gewann die Deutsche (1:55.20 Min.) vor der Französin Tessa Worley (+ 0,14 Sek.) und der Italienerin Manuela Mölgg (+0,53 Sek.). Beste Österreicherin wurde Stephanie Brunner auf Platz vier.
Mit +0,71 Sek. Rückstand wurde Stephanie Brunner Vierte und war mit der Platzierung sehr zufrieden: „Der zweite Lauf war technisch vielleicht nicht so sauber, aber ich wollte Gas geben und zeigen, dass ich schneller Ski fahren kann“, so die Tirolerin gleich nach dem Rennen.
Das Team von ÖSV-Cheftrainer Jürgen Kriechbaum …

Alle News, Damen News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Manuela Mölgg freut sich über Platz drei | ]
Manuela Mölgg freut sich über Platz drei

Sölden – Die routinierte Südtirolerin Manuela Mölgg kann sich über ihren dritten Platz, den sie heute am Rettenbachferner hoch ober Sölden im Riesenslalom eingefahren hat, sehr freuen. Nach dem ersten Lauf hatte die 1983 geborene Gadertalerin sogar die Halbzeitführung inne.
Irene Curtoni beendete ihren Arbeitstag auf Position 14. Die junge Athletin Laura Pirovano klassierte sich als 19. des Tages unter den besten 20 des Klassements. Einige Punkte gab es auch für Irenes Schwester Elena Curtoni, die als 27. abschwang.
Jole Galli und Luisa Bertani konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. …

Alle News, Damen News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-Girl Wendy Holdener überzeugt mit Platz sechs | ]
Swiss-Ski-Girl Wendy Holdener überzeugt mit Platz sechs

Sölden – Wendy Holdener ist mit einem sechsten Rang beim heutigen Riesentorlauf in Sölden gut in den neuen Ski-Winter gestartet. Die Slalomspezialistin kann somit mehr als nur zufrieden sein und zuversichtlich auf die neuen Aufgaben blicken.
Ihre Teamkollegin Mélanie Meillard schied nach einem aussichtsreichen siebten Zwischenrang im zweiten Lauf aus. Lara Gut, die im Vorjahr in Sölden gewann, entschied sich kurzerhand zu einem Comeback nach ihrer langen Verletzungspause. Leider wurde ihr Mut nicht belohnt; sie schied im ersten Durchgang aus.
Elena Stoffel, Aline Danioth, Rahel Kopp und Jasmine Suter konnten sich aufgrund …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Halbzeitführung für Manuela Mölgg beim Riesenslalom in Sölden | ]
Halbzeitführung für Manuela Mölgg beim Riesenslalom in Sölden

Sölden – Das lange Warten hat ein Ende. Mit dem Riesentorlauf der Damen wird am heutigen Samstag am Rettenbachferner hoch ober Sölden im Nordtiroler Sölden der Olympiawinter 2017/18 eingeläutet. Auch wenn die Sonne über dem Gletscher lacht, sorgt der Wind bei den Veranstaltern für Kopfzerbrechen. So wird mittels Juryentscheid ein Rennen vom Reservestart und somit auf verkürzter Piste ausgetragen. Die Startliste und den Liveticker für den Finallauf finden Sie in der Menüleiste oben.
Nach dem ersten Durchgang führt die routinierte Südtirolerin Manuela Mölgg in einer Zeit von 55,57 Sekunden. Die Gadertalerin erzählt …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Riesenslalom der Damen in Sölden, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Riesenslalom der Damen in Sölden, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Sölden – Nun hat das lange Warten ein Ende. Der alpine Ski-Winter 2017/18 der Damen beginnt mit einem Riesentorlauf im österreichischen Sölden. Am Samstag geht’s los. Um 10 Uhr (MEZ) verlässt die erste Dame das Starthaus, drei Stunden später eröffnet die 30. des ersten Durchgangs das große Finale. Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie in unserem MENÜ oben.
Man kann davon ausgehen, dass die amtierende Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA und Weltmeisterin sowie Disziplinenwertungsiegerin Tessa Worley aus Frankreich wohl den Sieg gerne unter sich ausmachen würden. Die …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Lara Gut sorgt für eine Überraschung und startet in Sölden | ]
Lara Gut sorgt für eine Überraschung und startet in Sölden

Lara Gut hat sich nach dem heutigen Training auf der Diavolezza entschieden, ihr Comeback bereits in Sölden zu geben.
«Seit meiner Verletzung war mein primäres Ziel stark zurück zu kommen und mich nicht unter Druck zu setzen. Deshalb habe ich nie über Sölden gesprochen.»
Vor knapp zwei Monaten nahm die Tessinerin nach ihrem Kreuzbandriss vom vergangenen Februar das Schneetraining wieder auf. Die Trainings verliefen besser als geplant. Aus diesem Grund entschied sie zusammen mit ihrem Team, bereits morgen in Sölden (AUT) wieder in den Weltcup zurückzukehren und das Riesenslalom-Rennen zu bestreiten.
«Jeden Tag …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Skieur d’Or 2017 geht an Mikaela Shiffrin | ]
Skieur d’Or 2017 geht an Mikaela Shiffrin

Sölden – Die Saison 2017/18 hat noch nicht begonnen, und schon gibt es mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin die erste Siegerin. Die 22-Jährige gewann die Skieur d‘Or-Auszeichnung 2017 und folgte auf Marcel Hirscher, der die beliebte Trophäe dreimal gewann.
2009 gewann mit Lindsey Vonn die letzte US-Athletin diese Auszeichnung. Shiffrin, die sich in der vergangenen Saison die kleine Slalom- und die große Gesamtweltcupkugel holte, siegte vor Hirscher, Beat Feuz und Ilka Štuhec.
Shiffrin erzählte, dass sie Hirscher, einen ihrer Lieblingsathleten gewählt hätte. Trotzdem ist es für sie eine Ehre, diese Auszeichnung zu …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Lady Chiara Mair feiert Sölden-Premiere | ]
ÖSV-Lady Chiara Mair feiert Sölden-Premiere

Sölden – Die junge Österreicherin Chiara Mair kommt zu ihrem ersten Sölden-Einsatz. Die Tirolerin freut sich, vor heimischer Kulisse an den Start gehen zu dürfen. Bisher bestritt sie neun Weltcuprennen. Bei drei Riesenslaloms war sie am Start, doch sie konnte sich noch nie für das Finale der besten 30 qualifizieren. Trotzdem glaubt die 21-Jährige an ihre Chance.
Teamkollegin Stephanie Brunner fuhr in ihrer Laufbahn achtmal unter die besten Zehn. Im Vorjahr schrammte sie als Vierte um dreieinhalb Zehntelsekunden am Podest vorbei. Die Fünfte im WM-Riesenslalom von St. Moritz hat im Training …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Der Wind am Rettenbachferner kennt kein Erbarmen mit Elena Curtoni und Co. | ]
Der Wind am Rettenbachferner kennt kein Erbarmen mit Elena Curtoni und Co.

Sölden – Die für heute geplante Hangbefahrung in Sölden ist dem starken Wind zum Opfer gefallen.  Daher packten die sechs Azzurre Sofia Goggia, Marta Bassino, Elena Curtoni, Laura Pirovano, Manuela Mölgg und Irene Curtoni ihre sieben Sachen zusammen und spulten im Fitnessraum einige Krafteinheiten – lockerer Natur natürlich – ab.
Nur Jole Galli und Luisa Bertani, ihres Zeichens Weltcupdebütantinnen, trotzten den widrigen Umständen und schwangen abseits der Rennpiste ein paar Kurven auf dem Tiefenbachgletscher. Die Meteorologen glauben, dass es morgen besser wird. Am Vormittag scheint die Sonne, ehe für den Nachmittag …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Elisabeth „Lizz“ Görgl im Skiweltcup.TV-Interview: „Emotionen sind eine sehr individuelle Sache!“ | ]
Elisabeth „Lizz“ Görgl im Skiweltcup.TV-Interview: „Emotionen sind eine sehr individuelle Sache!“

Innsbruck – Die österreichische Skirennläuferin Elisabeth Görgl hat vor kurzer Zeit ihre sehr erfolgreiche Karriere beendet. Ohne Zweifel waren der Gewinn der zwei WM-Goldmedaillen in den Speeddisziplinen bei der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen die Höhepunkte des sportlichen Daseins der gebürtigen Steirerin.
Im Skiweltcup.TV-Gespräch sprachen wir mit Görgl über einen möglichen Auftritt bei „Dancing Stars“, Gefühle, ihre Frage als mögliche Interviewerin und den etwas anderen Auftakt in Sölden, da sie nicht mehr selbst den Hang hinunterfahren muss.
Skiweltcup.TV: Lizz, wenn man deine Ski-Karriere mit jener deiner einstigen Mannschaftskollegin Niki Hosp vergleicht, erkennen wir …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Ilka Štuhec hätte den 27. Geburtstag lieber anders gefeiert | ]
Ilka Štuhec hätte den 27. Geburtstag lieber anders gefeiert

Bern – Der 27. Geburtstag war ein trauriger Geburtstag von Ilka Štuhec. Die slowenische Skirennläuferin muss aufgrund eines Kreuzbandrisses in Sölden und wohl den ganzen Olympiawinter lang zuschauen, wie andere im Kampf um Platzierungen, Hundertstelsekunden und wohl auch um Medaillen fahren werden.
Štuhec unterzog sich einer Operation in Bern, nachdem sie beim Slalomtraining im Pitztal zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Aber die Slowenin gibt so schnell nicht auf. Sie weiß, dass die Rehabilitation und das Training bis zur Rückkehr schwer sein wird, aber es wird mit ihrer Erfahrung einfacher …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Meike Pfister muss noch etwas warten | ]
Meike Pfister muss noch etwas warten

Deisenhausen/Sölden – Die junge DSV-Athletin Meike Pfister wird in Sölden nicht starten. Sie wird das Rennen aber auf jeden Fall daheim in Deisenhausen vor dem Fernseher verfolgen. Unverhohlen gibt die 21-Jährige bekannt, dass sie noch etwas Zeit im Riesenslalom benötige und er nicht gerade ihre Paradedisziplin sei.
Seit Sommer trainierte die Athletin fleißig. Besonders in den Speeddisziplinen will sie auftrumpfen. Gute Einheiten konnte sie in Saas Fee, Zermatt oder am Stilfser Joch abspulen. In Nordamerika beginnt für Pfister die neue Saison. Zuerst wird sie auch beim North American Cup fahren. Dann …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Lindsey Vonn hat im Schnalstal trainiert | ]
Nicht nur Lindsey Vonn hat im Schnalstal trainiert

Schnals – Das Südtiroler Schnalstal ist zu einem internationalen Trainingszentrum geworden. Diesen Eindruck gewann man gestern, als die azurblauen Athleten Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Simon Maurberger, Florian Eisath, Manfred Mölgg, Roberto Nani, Riccardo Tonetti und Dominik Paris zusammen mit dem ÖSV-Trio Roland Leitinger, Manuel Feller und Marcel Mathis auf der Leo-Gurschler-Piste trainierten.
Die Damen Sofia Goggia, Manuela Mölgg, Chiara Costazza, Laura Pirovano, Marta Bassino und Irene Curtoni waren letzthin auch immer fleißig im Einsatz. Peter Fill spulte auch einige Trainings ab. In den vergangenen Tagen nutzten die beiden erfolgreichen US-Damen …

Alle News, Damen News »

[27 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Das größte Ziel von Taïna Barioz heißt Pyeongchang | ]
Das größte Ziel von Taïna Barioz heißt Pyeongchang

Sölden – Die Französin Taïna Barioz, die sich letztes Jahr am Semmering verletzte, feiert am Samstag in Sölden ihr heiß ersehntes Comeback. Die Athletin aus Courchevel  konnte Ende Juni wieder auf den Skiern stehen und im Juli etwas testen. Nach der Operation und der Reha-Phase ist alles nach Wunsch und ohne Schmerzen verlaufen. Sie weiß, dass sie noch einige Trainingskilometer abspulen muss, doch sie punktet mit Vertrauen in das Material. Ferner ist sie zu ihren Teamkolleginnen gestoßen, kann normal trainieren. Für Barioz ist das nicht nur ein großer Schritt, sondern …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Niemals rennmüde Lindsey Vonn überrascht mit Rennstart in Sölden | ]
Niemals rennmüde Lindsey Vonn überrascht mit Rennstart in Sölden

Sölden – Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn will es jetzt schon wissen. Erstmals seit fünf Jahren tritt sie wieder in Sölden an. US-Alpinchef Patrick Riml bestätigte ihr überraschendes Comeback im Riesentorlauf.
Die seit wenigen Tagen 33-Jährige hat aufgrund einiger Verletzungen in der letzten Zeit ihr Hauptaugenmerk auf die Speedrennen und die Kombis verlegt. Vor zwei Jahren bestritt sie ihren letzten Weltcup-Riesentorlauf.
Die ehrgeizige Skirennläuferin wollte eigentlich in Killington und in Courchevel fahren, doch nun fährt sie in Sölden auf dem wohl anspruchsvollsten Riesentorlaufhang der Damen mit. Als Grund wurden gute Trainingsleitungen in der …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Damen und Herren Aufgebote für den Weltcupauftakt in Sölden | ]
ÖSV NEWS: Damen und Herren Aufgebote für den Weltcupauftakt in Sölden

Mit dem Weltcup-Riesentorlauf der Damen startet am kommenden Samstag, 28. Oktober die Weltcup- und Olympiasaison 2017-2018. Der Sportliche Leiter der ÖSV Damen, Jürgen Kriechbaum, hat für das Auftaktrennen folgende Läuferinnen nominiert:
Riesentorlauf Damen, 28.10.2017 (10.00 / 13.00 Uhr)    
Stephanie Brunner (T), Nadine Fest (K), Ricarda Haaser (T), Elisabeth Kappaurer (V), Katharina Liensberger (V), Chiara Mair (T),  Bernadette Schild (S), Carmen Thalmann (K), Katharina Truppe (K)
**** Aufgebot der ÖSV-Herren für Sölden ****              
Der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher, hat für den ersten Riesentorlauf der Saison folgende Athleten nominiert:
Riesentorlauf Herrn, 29.10.2017 …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Rennläuferin Hannah Köck im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich bin so fit, wie noch nie vor einer Saison.“ | ]
ÖSV-Rennläuferin Hannah Köck im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich bin so fit, wie noch nie vor einer Saison.“

Altenmarkt – Im Rahmen des Atomic Media Days in Altenmarkt waren neben den großen Skistars Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher viele junge Athletinnen und Athleten vor Ort. Ein Beispiel dafür ist die Tirolerin Hannah Köck. Wir baten sie zum Interview und sprachen mit ihr über die Saisonvorbereitung, das Material, das Lieblingsrennen und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Hallo Hannah, was kannst du uns über die Vorbereitung auf die neue Saison erzählen?
Hannah Köck: Wir waren in Neuseeland, wo wir gute Bedingungen mit viel Schnee vorgefunden haben und so auch sehr gut trainieren konnten. Zurzeit …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Trotz der Ausfälle hat Italien in Sölden ein starkes Damen-Team am Start | ]
Trotz der Ausfälle hat Italien in Sölden ein starkes Damen-Team am Start

Sölden – Nach dem Training in Schnals wurde das azurblaue Damenkontingent für den ersten Riesentorlauf der Olympiasaison 2017/18 bekanntgegeben. Dieser findet bekanntlich am kommenden Samstag in Sölden statt. Marta Bassino, Luisa Bertani, Elena und Irene Curtoni, Jole Galli, Sofia Goggia, Manuela Mölgg und Laura Pirovano sind im Einsatz.
Federica Brignone, Francesca Marsaglia und Nadia Fanchini sind nicht dabei. Sie möchten erst zu 100 Prozent fit sein. Sonst hat ein Start am Rettenbachferner keinen Sinn. Brignone hofft, dass sie in Killington am 25. November wieder voll einsatzfähig ist. Die 21-jährige Lombardin Luisa …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Bernadette Schild will sich „oben“ festkrallen | ]
Bernadette Schild will sich „oben“ festkrallen

Sölden – Die ÖSV-Technikspezialistin Bernadette Schild will in dieser Saison konstant gute Plätze einfahren. Sie will ihre Zielsetzung in ihrer Paradedisziplin Slalom hinaufschrauben. Im März stand sie in Squaw Valley auf dem Podest. Das möchte sie auch im Olympiawinter 2017/18 wiederholen, und zwar so oft es geht.
Zu den Absichten Lindsey Vonns, mit den Männern zu fahren, berichtet Schild, dass es eine PR-Masche ist, die aufgeht. Das muss man auch mal schaffen. Die Salzburgerin weiß, dass der Weg an die Spitze kein Spaziergang ist. So möchte die Salzburgerin regelmäßig gute Positionen …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Aline Danioth freut sich auf ihren Sölden-Einsatz | ]
Aline Danioth freut sich auf ihren Sölden-Einsatz

Sölden – Die Schweizerin Aline Danioth kann sich freuen. Sie kehrt in den Weltcupzirkus zurück und feiert am Rettenbachferner hoch oben Sölden ihr Comeback. Die Knieverletzung ist ausgeheilt, die Reha überstanden. Zuversichtlich schaut die 19-Jährige nach vorne.
Sie erzählt, dass sie lange gearbeitet hat. Umso größer ist die Vorfreude, am Samstag wieder am Start eines Rennens zu sein. Zunächst wollte sie erst im Dezember wieder fahren, doch die täglichen Fortschritte und der Umstand, komplett schmerzfrei zu sein, haben sie ermutigt, das Comeback jetzt schon anzupeilen.
Im Dezember 2016 schied sie in Sestriere …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Kein Sölden-Start für ÖSV-Girl Katharina Huber | ]
Kein Sölden-Start für ÖSV-Girl Katharina Huber

Sölden – Die junge österreichische Skirennfahrerin Katharina Huber wird am Rettenbachferner in Sölden nicht teilnehmen. Somit steigt sie erst mit dem Slalom im finnischen Levi Mitte November in das diesjährige Weltcupgeschehen ein.
Der Grund ist keine Verletzung, sondern ein Verzicht. Sie hätte am Ende des Feldes im Ötztal an den Start gehen müssen. Mit einer so hohen Startnummer ist die Qualifikation für den Finallauf unwahrscheinlich, und daher entschied sie sich für einen Startverzicht. Ferner liegt das Hauptaugenmerk der Niederösterreicherin auf dem Torlauf.
Zuerst wird auf der Resterhöhe, und ab 5. November in …

Alle News, Damen News »

[26 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Für Gianluca Rulfi steht die Gesundheit der Athletinnen im Vordergrund | ]
Für Gianluca Rulfi steht die Gesundheit der Athletinnen im Vordergrund

Sölden – Gianluca Rulfi nimmt kein unnötiges Risiko. So beschützt er Federica Brignone, die in Sölden nicht an den Start geht. Es ist wichtig, gesund und zu 100 Prozent fit zu sein. Die Saison ist noch lang, und es kann noch viel passieren. Elena Curtoni möchte Rennpraxis sammeln, und hat am Samstag im Ötztal die erste Gelegenheit dazu. Auch wenn sie noch nicht ganz fit ist, wird man sehen, wie es um sie bestellt ist.
Jole Galli hat im letzten Winter gute Ergebnisse erzielt und kommt am Rettenbachferner zu ihrem Debüt …

Alle News, Damen News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Schienbeinbruch – Saisonauftakt ohne Schweizerin Simone Wild | ]
Swiss-Ski News: Schienbeinbruch – Saisonauftakt ohne Schweizerin Simone Wild

Simone Wild ist am Mittwoch 25. Oktober 2017 beim Riesenslalom-Training auf der Diavolezza gestürzt. Dabei erlitt sie eine Fraktur des rechten Schienbeins. Diese Verletzung benötigt aber keinen operativen Eingriff.
Zusätzliche Untersuchungen werden Anfangs nächste Woche in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich durchgeführt, um die Rückkehr auf die Skis optimal planen zu können.
Die 23-jährige Zürcherin wird vorerst mehrere Wochen nicht mehr auf den Skis trainieren können.

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone sagt Start beim Weltcupauftakt in Sölden ab. | ]
Federica Brignone sagt Start beim Weltcupauftakt in Sölden ab.

 
Schnals – Die italienischen Riesenslalomspezialistinnen haben im Schnalstal trainiert. Sie spulten fünf, sechs Trainingsläufe ab. Mit Federica Brignone stand eine der besten ihrer Zunft wieder auf den Skiern. Nach den Testläufen musste Brignone jedoch ihren Start am Samstag beim Weltcupauftakt in Sölden absagen.
So meldete sich Federica Brignone über Facebook bei ihren Fans: „Ich bin sehr traurig dass ich euch mitteilen muss, dass ich am Samstag beim Weltcupauftakt in Sölden nicht an den Start gehen kann. Trotz meiner Bemühungen erlaubte es meine körperliche Verfassung derzeit nicht, an einem Rennen teilzunehmen. Natürlich …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV Damen Team freuen sich auf das Weltcup Opening in Sölden | ]
DSV Damen Team freuen sich auf das Weltcup Opening in Sölden

Am 28. und 29. Oktober startet der Audi FIS Ski Weltcup mit dem Riesenslalom der Damen und Herren in Sölden, Österreich in den Winter. Die Sportführung des Deutschen Skiverbands hat insgesamt acht Athletinnen und Athleten für die Rennen nominiert. Für den DSV gehen bei den Auftakt-Riesenslaloms in Sölden insgesamt vier Athletinnen an den Start.
Das Aufgebot der Deutschen Damen: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) und Maren Wiesler (SC Münstertal)
Wolfgang Maier, DSV-Sportdirektor Alpin: „Jedes Jahr fiebern die Teams dem Saisonauftakt in Sölden entgegen. Zu Recht, …

Alle News, Damen News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Was Christine Scheyer und Aksel Lund Svindal gemeinsam haben | ]
Was Christine Scheyer und Aksel Lund Svindal gemeinsam haben

Kennelbach – Seit etwa einem Jahrzehnt setzt die Vorarlberger Skiausrüster Head auf den Skirennsport. 50 Skirennläuferinnen und -läufer haben mit dem Hersteller aus dem westlichsten österreichischen Bundesland einen Kontrakt abgeschlossen.
Die 23-jährige Lokalmatadorin Christine Scheyer hat gerade neue Skischuhe bekommen, natürlich von Head. Sie sind maßgefertigt und helfen ihr, dass ihre Füße nicht arg mitgenommen werden. Bequemlichkeit und Sicherheit stehen auf der obersten Liste. Die Dame aus Götzis weiß, dass es praktisch ist, wenn man den Ausrüster in direkter Nähe nutzen kann.
Bei Head ist auch der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal …

Alle News, Damen News »

[25 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier bei Armin Assinger | ]
Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier bei Armin Assinger

Köln – Die beiden ÖSV-Speedgirls Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier überzeugten bei der Ski-WM in St. Moritz und holten sich eine Medaille. Gestern saßen sie bei Armin Assinger bei der ORF-Promi-Millionenshow und stellten ihre Allgemeinbildung auf den Ratesesseln unter Beweis.
Zusammen mit den Snowboardern Anna Gasser und Andreas Prommegger, Austria-Torhütter Robert Almer und ÖFB-Damen-Nationalteamspielerin Laura Feiersinger sowie Kumite-Karateka Alisa Buchinger und Stimmenimitator Alex Kristan wurde eine Gesamtsumme von 105.000 Euro für die Österreichische Sporthilfe erspielt.
Dabei hätte die 10.000 Euro hohe Gewinnsumme von Schmidhofer und Venier beinahe noch höher ausfallen können. Frage …

Alle News, Damen News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Coralie Frasse-Sombet muss leider “no” zu Sölden sagen | ]
Coralie Frasse-Sombet muss leider “no” zu Sölden sagen

Sölden – Auch die französische Skirennläuferin Coralie Frasse-Sombet kann in Sölden nicht an den Start gehen. Die 26-jährige Athletin aus Saint-Isimier berichtete auf Facebook, dass sie ihren Saisonauftakt verschieben muss. Sie muss ihren Rücken, nachdem sie bei einem Trainingslauf in Sölden zu Sturz kam, schonen. Sie will aber so bald als irgendwie möglich zurückkehren.
Im letzten Winter zeigte die Skifahrerin gute Leistungen und konnte im Riesenslalom von Aspen (9.) und Maribor/Marburg (10.) ihre ersten Top-10-Platzierungen im Weltcup ……

Alle News, Damen News »

[24 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Vor zehn Jahren begann die Abschiedssaison von Alexandra Meissnitzer | ]
Vor zehn Jahren begann die Abschiedssaison von Alexandra Meissnitzer

Sölden – Kinder, wie die Zeit vergeht! Vor zehn Jahren fuhr die österreichische Skirennläuferin Alexandra Meißnitzer am Rettenbachferner zum letzten Mal auf Rennniveau. Im Ötztal begann ihre große Abschiedstour.
Ihre sportliche Laufbahn war wechselvoll, und im März 1999 konnte sie sich besonders auszeichnen. Sie war wenige Wochen zuvor nicht nur in Vail Doppelweltmeisterin geworden, sondern heimste am Ende der Saison 1998/99 die zwei kleinen Kugeln (Super-G und Riesentorlauf) und die große Kristallkugel ein.
Wenn sie auf die Zeit zurückblickt, denkt sie natürlich an die Verletzung, als sie in der Form ihres Lebens …

Alle News, Damen News »

[23 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Kreuzbandriss: Saisonaus für Marlene „Leni“ Schmotz | ]
Kreuzbandriss: Saisonaus für Marlene „Leni“ Schmotz

Wieder eine schwere Knieverletzung. Dieses Mal hat es DSV-Rennläuferin Marlene „Leni“ Schmotz erwischt. Noch bevor die Saison am Wochenende auf dem Rettenbachferner in Sölden beginnt, hat sich die 23-Jährige einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt für die gesamte Olympiasaison 2017/18 aus. Erst im letzten Winter hatte sie nach einer einjährigen Verletzungspause den Anschluss wieder geschafft und wäre auch am Samstag beim Riesenslalom in Sölden im DSV Aufgebot gestanden.
Ihr größter Erfolg war bis dato der Gewinn der Silbermedaille im Torlauf bei der Junioren-WM 2015 im norwegischen Hafjell. Im Mannschaftsbewerb …

Alle News, Damen News »

[23 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Vier DSV-Damen wollen in Sölden mit viel Schwung in die Olympia-Saison starten. | ]
Vier DSV-Damen wollen in Sölden mit viel Schwung in die Olympia-Saison starten.

Noch fünf Tage bis zum Start in die Skiweltcup Saison 2017/18: Dann messen sich wieder die besten Riesentorläuferinnen und -läufer am Rettenbachferner in Sölden. Das Rennen im Ötztal markiert den Beginn des langen Winters, der mit den olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang einen besonderen Höhepunkt aufweist.
In Sölden herrscht meist bei Postkartenwetter eine richtige Partystimmung. Besser kann eine Ski-Saison nicht beginnen. Im letzten Jahr siegte die Eidgenossin Lara Gut. Hinter der Schweizerin schwang Mikaela Shiffrin aus den USA als Zweite ab, Dritte wurde die Italienerin Marta Bassino. DSV-Rennläuferin Viktoria Rebensburg konnte …

Alle News, Damen News »

[23 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Bei der Traumquote von Mikaela Shiffrin wird auch Frida Hansdotter blass | ]
Bei der Traumquote von Mikaela Shiffrin wird auch Frida Hansdotter blass

Vail – Slalomspezialistin Mikaela Shiffrin ist in ihren Paradedisziplin immer für einen Sieg gut. Jedoch möchte auch Frida Hansdotter aus Schweden gute Resultate einfahren. Doch die Zahlen sprechen ganz klar für die US-Amerikanerin.
Von 51 Starts stand die 22-Jährige 25-mal auf der höchsten Stufe des Podests. Das sind in Prozentwerten 49,02 %. Und es spricht Vieles dafür, dass Shiffrin ihre Traumquote auf über 50 % drücken kann.
Frida Hansdotter ging bisher 103 Mal an den Start eines Weltcup-Torlaufs. Dabei konnte sie vier Rennen gewinnen. Die „ewige Zweite“ früherer Tage kommt nur auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Saisonaus: Ilka Stuhec erleidet schwere Knieverletzung | ]
Saisonaus: Ilka Stuhec erleidet schwere Knieverletzung

Pitztal – Die Horrormeldung des Tages erreicht uns heute aus dem Nordtiroler Pitztal. Die slowenische Skirennläuferin Ilka Štuhec hat sich bei einem Trainingssturz schwer verletzt. Schenkt man der Seite des Weltskiverbands Glauben, zog sich die fast 27-Jährige im linken Knie einen Kreuzbandriss zu.
Am kommenden Mittwoch ist der chirurgische Eingriff geplant. Eine Rückkehr vor den Olympischen Winterspielen in Südkorea scheint damit unmöglich. Die sympathische Athletin, die im letzten Winter Abfahrtsweltmeisterin wurde und ansonsten eine prima Saison hinlegte, ist nach eigenen Angaben traurig und wütend, wird aber motiviert zurückkommen.
In der letzten Saison …

Alle News, Damen News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Die großen Ziele von Mikaela Shiffrin | ]
Die großen Ziele von Mikaela Shiffrin

Vail – Die 22-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die im letzten Winter die große Kristallkugel gewonnen hat, will noch mehr. Sie möchte gerne alle Saisonrennen gewinnen. Dieses Vorhaben wird bei der Konkurrenz wohl kaum auf Gegenliebe stoßen.
Im letzten Winter fehlten mit Anna Veith, Lara Gut, Tina Maze oder Lindsey Vonn richtig ernst zu nehmende Rivalinnen. Shiffrin selbst sagt sogar, dass sie den Gewinn des Gesamtweltcups aufgrund der fehlenden Konkurrenz, gar nicht richtig einschätzen kann.
In Sölden beginnt am kommenden Samstag die neue Saison. Auch wenn die Karten traditionsgemäß neu gemischt werden, ist …

Alle News, Damen News, Herren News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Trotz Verletzungssorgen will schwedische Delegation in Sölden überzeugen | ]
Trotz Verletzungssorgen will schwedische Delegation in Sölden überzeugen

Sölden – Der alpine Ski-Winter 2017/18 steht vor der Tür. In einer Woche erfolgt in Sölden der Startschuss. Die weltbesten Riesenslalomspezialistinnen und -spezialisten geben sich im Ötztal ein Stelldichein. Mitte November sind dann die Torläuferinnen und -läufer im lappländischen Levi im Einsatz.
Doch bleiben wir am Rettenbachferner. Der schwedische Verband schickt, Frida Hansdotter, Sara Hector, Ylva Stålnacke, Magdalena Fjällström Estelle Alphand, Matts Olsson, André Mhyrer und Kristoffer Jakobsen nach Tirol. Das Drei-Kronen-Team will in Sölden gut abschneiden.
Man hofft, dass bei den Damen Hector unter die besten Zehn fährt. Frauentrainer Lars Merlin …

Alle News, Damen News »

[22 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Ana Drev wird wohl Sölden-Einsatz auslassen | ]
Ana Drev wird wohl Sölden-Einsatz auslassen

Sölden – Wenn in einer Woche die Damen den Weltcupwinter 2017/18 in Sölden einläuten, will auch die Slowenin Ana Drev dabei sein. Doch sie hat Schmerzen im Knie. Die Probleme sind nicht verschwunden. Aufgrund der Rehabilitation hat sie – verständlicherweise – erst spät mit dem Schneetraining begonnen. Das Training bestand aus freiem Skifahren und eigens für sie zurechtgeschnittenen Einheiten.
Denis Šteharnik, der Trainer der Damen, berichtete, dass sie zwar besser wird, aber sie hat leider kein Training abspulen können. Ein weiteres Problem sind die bestimmten Kursabschnitte und die höhere Geschwindigkeit. Trotzdem …

Alle News, Damen News »

[21 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Rückenschmerzen machen Maria Pietilä-Holmners Antreten in Sölden unmöglich | ]
Rückenschmerzen machen Maria Pietilä-Holmners Antreten in Sölden unmöglich

Stockholm/Sölden – Aufgrund eines Rückenproblems muss die Schwedin Maria Pietilä-Holmner auf den Riesenslalom in Sölden verzichten. Schenkt man dem „Västerbotten Kurir“ Glauben, bekam die Nordeuropäerin die Probleme während des herbstlichen Trainingslagers.
Sie wird eine Pause einlegen. Somit konnte sie auch nicht mit ihren Mannschaftskolleginnen zum Training nach Österreich reisen. Ferner berichtete die Athletin, dass sie die Probleme mit dem Rücken erkannte und nun wisse, was sie zu tun habe. Zudem hofft Pietilä-Holmner zum Slalom in Levi am 11. November fit …………

Alle News, Damen News »

[21 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Helena Rapaport verpasst Saisonauftakt 2017/18 | ]
Helena Rapaport verpasst Saisonauftakt 2017/18

Zürich/Sölden – Schlechte Nachrichten vom schwedischen Damenteam. Helena Rapaport hat sich beim Riesenslalomtraining in Saas Fee Anfang Oktober verletzt. Nach Untersuchungen am Klinikum Balgrist durch Dr. Walter Frey in Zürich, wurde zuerst eine Knorpelabsplitterung an der Kniescheibe diagnostiziert.
Beim arthroskopischen Eingriff in Stockholm stellte sich jedoch heraus, dass zusätzlich ein Knorpelschaden aufgetreten ist, dessen Heilung längere Zeit in Anspruch nehmen wird. Wann die Rückkehr in den Rennsport stattfindet, kann derzeit nicht genau prognostiziert werden. An einen Start am Samstag in Sölden ist nicht zu denken.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: Information von …

Alle News, Damen News »

[21 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Dank Tessa Worley und Alexis Pinturault heißt es in Sölden “Allez les Blues” | ]
Dank Tessa Worley und Alexis Pinturault heißt es in Sölden “Allez les Blues”

Sölden – Adeline Baud-Mugnier aus Frankreich wird beim Saisonauftakt in Sölden fehlen. Bei den Frauen sind Tessa Worley, Taïna Barioz, Coralie Frasse-Sombet und Marie Massios im Einsatz. Letztere kommt auf erst 15 Weltcupeinsätze.

Bei den Herren freuen wir uns auf Alexis Pinturault, Mathieu Faivre, Thomas Fanara, Victor Muffat-Jeandet, Cyprien Sarrazin, Greg Galeotti und Thibaut Favrot. Für Galeotti ist es der achte, für Favrot das dritte Weltcuprennen. In der Nominierungsliste scheint auch Steve Missillier auf, doch sein Antreten ist unsicher.

Alle News, Damen News »

[20 Okt 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Michelle Gisin erleidet Anriss des Innenbandes am rechten Knie | ]
Swiss Ski News: Michelle Gisin erleidet Anriss des Innenbandes am rechten Knie

Michelle Gisin ist am Mittwoch 18. Oktober 2017 beim Riesenslalom-Training in Sölden gestürzt. Dabei erlitt sie einen Anriss vom Innenband des rechten Kniegelenkes.
Während der folgenden Rehabilitation wird sich zeigen, wie rasch die Athletin wieder auf den Schnee zurückkehren kann. Im Normalfall dauert dies bei solchen Verletzungen zwischen 2-6 Wochen.
„Ich bin bereits wieder positiv und motiviert bald wieder fit zu sein“, so die 23-Jährige. „In den nächsten Tagen und Wochen werde ich mit meinem Physiotherapeuten alles daransetzen, das Knie zu stabilisieren. Physiotherapie und hoffentlich bald wieder leichtes Training werden meinen Tagesablauf …