Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Alle News

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Der „eiserne Karl“ wird 80, wir gratulieren | ]
Der „eiserne Karl“ wird 80, wir gratulieren

Dietikon – Die seit langer Zeit in der Schweiz lebende Skitrainerlegende Karl Frehsner wird morgen 80 Jahre alt. Der in Oberösterreich geborene und in der Steiermark aufgewachsene Frehsner erlernte den Beruf des Skibauers und des Karrosseriespenglers. Auch machte er sich als Bergsteiger einen Namen. So gelang ihm 1961 die Durchsteigung der Eiger-Nordwand.
Zu Beginn der 1960er-Jahre verlegte er aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz in die Schweiz. Vor etwas mehr als vier Jahrzehnten heuerte Frehsner beim Schweizerischen Skiverband an und sorgte für die Erfolge seiner Schützlinge Pirmin Zurbriggen und Peter Müller. In …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Riccardo Tonetti steht ein viertägiges Trainingscamp am Stilfser Joch an | ]
Für Riccardo Tonetti steht ein viertägiges Trainingscamp am Stilfser Joch an

Stilfser Joch – Von Freitag an bis zum kommenden Dienstag sind die italienischen Riesentorlauf-Asse am Stilfser Joch im Einsatz. Riccardo Tonetti führt die Gruppe an. Aber auch Andrea Ballerin, Simon Maurberger, Giovanni Borsotti, Hannes Zingerle, Tommaso Sala, Federico Liberatore und Alex Vinatzer dürfen nicht fehlen.
Am Sonntag stößt Giuliano Razzoli zu seinen Mannschaftskollegen. Die Trainer Roberto Saracco und Roberto Lorenzi unterstützen die Jungs nach bestem Wissen und Gewissen. Neben den Betreuern sind auch Giancarlo Bergamelli, Giuliano Ravera, Andrea Bosco, Tiziano Vuerich, Patrick Dorfmann, Gabriele Morandi und Fabio Maxenti am Stilfser Joch.
Bericht …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Ted Ligety gibt nicht auf und will es nochmals wissen | ]
Ted Ligety gibt nicht auf und will es nochmals wissen

Stilfser Joch – Der US-amerikanische Skirennläufer Ted Ligety ist fast 35 Jahre alt. Und er kämpft immer wieder, als ob es für ihn kein Morgen gäbe. Er arbeitet auf den Gletschern und ist mit Spaß an der Sache im Einsatz. Die fünfte Teilnahme an Olympischen Winterspielen – das wären 2022 jene in Peking – steht vor der Tür und Ligety will natürlich dabei sein.
Ligety ist ein Vorbildprofi. Auch wenn die großen Erfolge etwas zurückliegen (3. Platz in Garmisch-Partenkirchen 2018, Sieg in Sölden 2015) will der US-Boy mit seinem Stil jedem …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Auszeichnung für Dominik Paris, Simon Maurberger und Alex Vinatzer | ]
Auszeichnung für Dominik Paris, Simon Maurberger und Alex Vinatzer

Rom – Im römischen Palazzo Chigi, dem Sitz der italienischen Regierung, wurden vor Kurzem die erfolgreichsten azurblauen Wintersportlerinnen und -sportler der abgelaufenen Saison ausgezeichnet. Von den 19 Geehrten stammten gleich zehn aus Südtirol.
Neben den Biathleten Dorothea Wierer, Lukas Hofer und Dominik Windisch kam die Ehre auch den Snowboarder-Duo Roland Fischnaller und Emanuel Perathoner und dem Naturbahnrodler Patrick Pigneter zuteil.
Natürlich durften auch nicht die Ski-Asse fehlen. Neben Dominik Paris, dem amtierenden Super-G-Weltmeister und -Disziplinenwertungssieger konnte sich das junge Slalom-Ass Alex Vinatzer freuen. Der Ahrntaler Edeltechniker Simon Maurberger fehlte.
Südtirols Sportlandesrat und Landeshauptmann …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Französin Margot Bailet beendet im Alter von 29 Jahren ihre Karriere | ]
Französin Margot Bailet beendet im Alter von 29 Jahren ihre Karriere

Nizza – Zehn Jahre war die französische Skirennläuferin Margot Bailet im Weltcup unterwegs. Insgesamt ging sie bei 103 Rennen an den Start. Sechsmal landete sie unter den besten Zehn, zweimal wurde sie Vierte. Ein Podestplatz ging sich nie aus. Nun hängt die Athletin der Equipe Tricolore ihre Skier an den Nagel.
Zudem war ihre sportliche Laufbahn von mehreren (teils schweren) Verletzungen gekennzeichnet. Als sie sich im September 2017 das linke Kreuzband im Knie riss, war der Olympiawinter 2017/18 schon vorbei, noch ehe er richtig begonnen hat. An eine Teilnahme bei den …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Neuer Trainer vorgestellt: Ilka Stuhec vertraut auf Stefan Abplanalp | ]
Neuer Trainer vorgestellt: Ilka Stuhec vertraut auf Stefan Abplanalp

Liubljana/Laibach – Bei einer Pressekonferenz im slowenischen Liubljana/Laibach gab die Skirennläuferin Ilka Stuhec den letzten Mosaikstein ihres Trainergespanns bekannt. Nach einer erfolgreichen Zeit mit Gregory Kostomaj auf der Position des Cheftrainers setzt die Abfahrtsweltmeisterin auf den Schweizer Stefan Abplanalp, der in der jüngeren Vergangenheit auch gut mit den US-Speed-Damen zusammengearbeitet hat. Der Eidgenosse war unter anderem mit Julia Mancuso und Lindsey Vonn erfolgreich. Außerdem arbeitete er mit Dominique Gisin oder der aufstrebenden Norwegerin Ragnhild Mowinckel zusammen.
Die 29-jährige Ilka Stuhec will wieder erfolgreich Ski fahren, nachdem sie sich unmittelbar nach dem …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Franziska Gritsch aus Österreich | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Franziska Gritsch aus Österreich

Umhausen – Wenn Ende Oktober der Skiweltcup in Sölden gastiert, hat es die Skirennläuferin Franziska „Franzi“ Gritsch nicht weit. Die seit Mitte März 22-jährige Athletin wohnt in Umhausen unweit von Sölden. Die Tirolerin erklärt sich selbst als Allrounderin, obwohl sie lieber im Slalom und Riesentorlauf unterwegs ist. Wir baten die junge Ötztalerin, die im ÖSV-B-Kader fährt, zum Gespräch.
Franzi, könntest du das Rad der Zeit weit zurückdrehen und uns deinen bisherigen Karriereweg nachskizzieren? Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden? Gewähre uns bitte einen Einblick in deinen Werdegang!
Als …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Wenn der Storch zweimal zubeißt: Auch Sabrina Fanchini freut sich auf ein Baby | ]
Wenn der Storch zweimal zubeißt: Auch Sabrina Fanchini freut sich auf ein Baby

Lovere – Nach der frohen Kunde Nadia Fanchinis, Mutter zu werden, meldet sich Schwester Sabrina zu Wort. Auch sie wird Anfang Dezember ein Kind zur Welt bringen. Es ist wohl die schönste Zeit in der Familie Fanchini.
Alle freuen sich – die zwei werdenden Mütter sowieso. Sabrina hat in ihrer Karriere, die sie 2016 beendet hat, zwei Rennen gewonnen. Nadia kann die Vorfreude nicht verheimlichen. So berichtet sie, dass sowohl ihre Schwester als auch sie einen Jungen bekommen werden. Und nach einiger Zeit wird Großvater Fanchini die beiden Jungs zum Skifahren …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Marina Wallner möchte wieder angreifen | ]
Marina Wallner möchte wieder angreifen

Stubai – Nach einem Kreuzbandriss musste die deutsche Skirennläuferin Marina Wallner den ganzen WM-Winter 2018/19 auslassen. Nun will es die 24-Jährige noch einmal wissen.
Man sagte ihr eine sechs- bis achtmonatige Rekonvaleszenz-Phase voraus, ehe sie wieder auf Schnee trainieren darf. Und so war es dann auch. In den ersten Junitagen schnallte sie sich die Skier an und feierte ihr Comeback im Stubaital.
Ende November 2018 stürzte sie unmittelbar vor den Technikrennen in Killington schwer. Schon vor drei Jahren riss sich Wallner das Kreuzband. Im letzten Winter war sie mit dem 14. Rang …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathieu Faivre nimmt Felix Neureuther auf den Arm | ]
Mathieu Faivre nimmt Felix Neureuther auf den Arm

Garmisch-Partenkirchen – Alle wissen, dass der einstige DSV-Skirennläufer Felix Neureuther ein Sympathieträger ist. Auch nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn genießt er im noch aktiven Athletenkreis nachwievor hohe Beliebtheit.
In der Zwischenzeit nutzt Felix Neureuther seinen Bekanntheitsgrad und macht für verschiedene Firmen Werbung. Darunter auch für e-Bikes der Firma Bosch: „Die Berge sind meine Heimat, in der Natur fühle ich mich zu Hause. Ich liebe es, draußen unterwegs zu sein, und tausche die Skier so oft wie möglich gegen mein eBike.“
Da meldete sich der Franzose Mathieu Faivre. Dieser machte einen Spaß, …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Laut FIS-Wettkampfordnung soll Sauerstoff auch in Zukunft verboten bleiben. | ]
Laut FIS-Wettkampfordnung soll Sauerstoff auch in Zukunft verboten bleiben.

Bolsterlang – Schenkt man Medienberichten Glauben, so will die FIS aus der Causa Luitz lernen und die Regularien ändern. Die Verwendung von Sauerstoff wird in der Wettkampfordnung und nicht in den Anti-Doping-Regeln angeführt werden. Das heißt: Der Gebrauch ist weiterhin verboten.
Im letzten Dezember musste der Deutsche Stefan Luitz leidvoll erfahren, was es heißt, während den zwei Durchgängen Flaschensauerstoff eingeatmet zu haben. Der Sieg von Beaver Creek wurde ihm auf dem grünen Tisch erkannt; der Erfolg wurde von Marcel Hirscher aus Österreich zugesprochen. Der in Lausanne tätige Internationale Sportgerichtshof CAS hob …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für DSV-Alpin Direktor Wolfgang Maier: „Wir unterstützen Romed Baumann, seine Ziele erreichen zu können.“ | ]
DSV-Alpin Direktor Wolfgang Maier: „Wir unterstützen Romed Baumann, seine Ziele erreichen zu können.“

Nach der positiven Entscheidung des Ski-Weltverbandes (FIS) im Rahmen des FIS-Meetings in Dubrovnik steht einem Wechsel des alpinen Skirennfahrers Romed Baumann vom ÖSV zum DSV nichts mehr im Wege.
Wolfgang Maier, Sportvorstand im Deutschen Skiverband sagt: „Romed Baumann ist mit dem Wunsch, in den DSV zu wechseln, auf uns zugekommen. Nach dem positiven Entscheid durch die FIS ist der Wechsel nun möglich. Romed wird in die Trainingsgruppe der Speed-Mannschaft unter Leitung von Andi Evers integriert und hat die Möglichkeit, sich für einen Startplatz zu qualifizieren. Romed ist ein erfahrener Rennfahrer, der …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Manuel Feller ist der „neue“ Parallel-Bewerb-Modus noch nicht ausgereift | ]
Für Manuel Feller ist der „neue“ Parallel-Bewerb-Modus noch nicht ausgereift

Kitzbühel – Der österreichische Skirennläufer Manuel Feller kritisiert den Weltskiverband FIS. Der 26-Jährige beschreibt die Verlängerung des schon dichten Rennkalenders als zu gefährlich. Selbst den Umgang mit den Parallelrennen findet der Tiroler als inakzeptabel.
Mehr noch: Feller betont, dass ein Boxer beispielsweise zwei Saisonkämpfe bestreitet und Fußballer drei Spiele pro Woche abspulen. Nur die Skirennläufer werden dazu aufgefordert, in einer Woche an vier unterschiedlichen Orten Rennen auszutragen. Das ist in den Augen des Slalom- und Riesentorlaufspezialisten alles andere als gut.
Feller weiter: „Die ökonomische Denkweise der FIS ist verständlich, aber man hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Saslong Classic Club blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück | ]
Der Saslong Classic Club blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Vier anstelle der zwei traditionellen Speed-Rennen auf der Saslong. Ein schwerer Unfall, der dank einer perfekt funktionierenden Rettungskette ein Happy End hatte. Und ein Geschäftsjahr, das positiv abgeschlossen werden konnte: Der Saslong Classic Club ließ am Mittwochabend im Rahmen der traditionellen Jahreshauptversammlung ein turbulentes Sportjahr 2018/19 Revue passieren.
Präsident Rainer Senoner eröffnete seinen Jahresbericht mit einem Foto Marc Gisins. Der Schweizer war in der Abfahrt gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Dank der perfekt funktionierenden Rettungskette erfreut sich Gisin wenige Monate nach seinem Sturz wieder bester Gesundheit. Deshalb besuchte der …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen verzichtet auf den Gang in die Berufung | ]
Henrik Kristoffersen verzichtet auf den Gang in die Berufung

Oslo – Anfang Mai verlor Henrik Kristoffersen vor dem Osloer Bezirksgericht gegen den norwegischen Verband, nachdem er vor Gericht durchsetzen wollte, dass das Red-Bull-Logo seinen Helm zieren dürfe. Als die Schlacht verloren war, erklärten der amtierende Riesentorlaufweltmeister und seine Anwälte, dass sie eine Berufung in Betracht ziehen würden.
Die Frist, eine Berufung einzulegen, ist heute abgelaufen. Der Skirennläufer hat beschlossen, keine Berufung gegen das Urteil einzulegen. Er hat mit dem Verband einen Vergleich abgeschlossen. Ferner hat der Wikinger einen neuen, Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet, in dem der Skiverband finanziell und praktisch ein sportlich …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Dave Ryding im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist schwer, Marcel Hirscher vom Podium zu verdrängen.“ | ]
Dave Ryding im Skiweltcup.TV-Interview: „Es ist schwer, Marcel Hirscher vom Podium zu verdrängen.“

Bretherton – Der britische Slalomspezialist Dave Ryding ist mehrfacher britischer Meister und fuhr im Weltcup 13 Mal unter die besten Zehn. Beim Slalom 2017 in Kitzbühel verpasste er seinen ersten Sieg um 76 Hundertstelsekunden, und musste sich nur Marcel Hirscher geschlagen geben. Auch beim Neujahrs-City-Event in Oslo, am 1.1.2019, konnte er sich erneut über einen zweiten Platz freuen. Er ist ein sympathischer Zeitgenosse. Im Interview mit Skiweltcup.TV berichtet der 32-Jährige über seine Konkurrenten Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher, die sommerlichen Trainingseinheiten und vieles mehr. Auch gibt der „Mann von der …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[6 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Verena Stuffer und Daniel Yule sind die neuen FIS-Athletensprecher | ]
Verena Stuffer und Daniel Yule sind die neuen FIS-Athletensprecher

Dubrovnik – Die FIS hat auch die Namen der neuen Athletenvertreter bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um die mittlerweile zurückgetretene Südtirolerin Verena Stuffer und den eidgenössischen Slalomspezialisten Daniel Yule. Durch die direkte Anbindung ans Renngeschehen kann das Duo Ideen und Wünsche der Athleten als Sprachrohr direkt an die Verantwortlichen der FIS weitergeben und mit ihnen an der möglichen Umsetzung feilen.
Stuffer hat insgesamt 148 Weltcuprennen bestritten. Sie war hauptsächlich in den Speeddisziplinen im Einsatz und nahm auch an den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 teil. Dazu gesellen sich die Teilnahme …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Teamkollegen stehen geschlossen hinter Hannes Reichelt | ]
ÖSV-Teamkollegen stehen geschlossen hinter Hannes Reichelt

Kitzbühel – Der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt bezeichnet, bei der heutigen Wanderung auf die Streif, die gegen ihn erhobenen Vorwürfe des Dopings als Blödsinn. Der anfängliche Schock nach Bekanntwerden der Vorwürfe hat sich etwas gelegt, so der 38-Jährige. Er setzt alles daran, dass seine Unschuld bewiesen wird. Aus ermittlungstechnischen Gründen sagt er aber nicht, wie er vorgehen wird. Die positiven Nachrichten seitens der Fans sieht der Salzburger als Zuspruch an.
Auch die ÖSV-Teamkollegen unterstützen den Speedspezialisten nach bestem Wissen und Gewissen.
Max Franz erzählte dass auch ein internes Gespräch stattgefunden hat, wo …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen legt sein Hauptaugenmerk auf die technischen Disziplinen | ]
Henrik Kristoffersen legt sein Hauptaugenmerk auf die technischen Disziplinen

Isère – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen berichtet in einem Interview mit dem französischen Internetportal  Ski Chrono, dass er lieber in zwei Disziplinen sehr gut als in drei oder vier Durchschnitt sein möchte. Er verweilte in dieser Woche in Frankreich, und war auch bei seinem  Ausrüster Rossignol zu Besuch.
Der Wikinger erzählte, dass sein letzter Winter gut verlief, wenn er auch einige Höhen und Tiefen durchleben musste. In Alta Badia/Hochabtei fuhr er nicht unter die besten Zehn. Wenn man den Slalom anschaut, war es für ihn etwas enttäuschend, denn er blieb …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Herrenteam ging heute Streif-Bergauf! | ]
ÖSV-Herrenteam ging heute Streif-Bergauf!

Kitzbühel – Wer am Mittwoch, 5. Juni, auf der Streif wanderte staunte nicht schlecht. Das ÖSV Herrenteam wanderte der Streif entlang zur Starthütte. „Es ist ein Teil der Trainingstage im Tiroler Unterland“, so Andreas Puelacher, sportlicher Leiter der ÖSV-Herren.
Rennleiter Mario Weinhandl erwartete die Athleten bereits bei der Talstation und begrüßte das Team herzlich. Am Berg, bei der Starthütte, erwartete OK-Chef Michael Huber die Athleten: „Es freut mich, dass ihr heute da seid und wir dürfen euch herzlich willkommen heißen. Ich wünsche euch noch gute Trainingseinheiten!“
Das Besondere war, dass die Speed- …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Veith will es noch einmal wissen | ]
Anna Veith will es noch einmal wissen

Knapp fünf Monate nach ihrem Kreuzbandriss hat Anna Veith am Mittwoch in Wien erstmals über ihre Zukunft im Skiweltcup gesprochen. Die Olympiasiegerin hatte sich Anfang des Jahres beim Riesenslalom-Training in Pozza di Fassa einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.
Heute stand die 29-Jährige, bei einer Pressekonferenz auf der Donauinsel, den Fragen der Journalisten zur Verfügung. Mit dabei waren auch ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Michaela Kirchgasser.
Zur Freude ihrer vielen Fans, verkündete Veith, dass sie es noch einmal wissen möchte und auch in der kommenden Saison ihre Karriere fortsetzen wird.
Anna Veith: „Natürlich hat …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Termine für den alpine Skiwinter 2019/20 stehen fest | ]
Die Termine für den alpine Skiwinter 2019/20 stehen fest

Dubrovnik – Der FIS-Weltcupkalender für die kommende Saison wurde von den technischen Komitees sowohl freigegeben als auch genehmigt. In der Summe kommen wir auf 43 Damen- und 46 Herrenrennen.
Eine große Aufwertung bekommt die Kombination. Viermal sind die Allrounderfähigkeiten der Frauen, dreimal jene der Männer gefragt. Die Saison beginnt in Sölden und endet mit der WM-Generalprobe in Cortina d’Amepzzo.
Die Skifans müssen in der kommenden Saison auf den stimmungsvollen, vorweihnachtlichen Slalom-Klassiker in Madonna di Campiglio bis nach den Feiertagen warten. Dieser geht erst am 8. Januar auf der Canalone Miramonti über die …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Saslong News: Jetzt schon Tickets für das Weltcup-Wochenende in Gröden sichern. | ]
Saslong News: Jetzt schon Tickets für das Weltcup-Wochenende in Gröden sichern.

Das legendäre Speed-Spektakel kehrt auch im kommenden Winter nach Gröden zurück. Am Freitag, 20. Dezember wird auf einer der renommiertesten Rennstrecken des Skiweltcups ein Super-G ausgetragen, der Samstag, 21. Dezember steht hingegen ganz im Zeichen der Abfahrt.
Und Du kannst hautnah dabei sein, wenn die internationalen Topstars wie Dominik Paris, Beat Feuz oder Aleksander Aamodt Kilde mit 150 Stundenkilometern über die eisige Saslong rattern. Sichere dir hier dein Ticket für die beiden spannenden Rennen beim Südtiroler Klassiker – egal ob in der Zielarena, längs der Strecke, in der wieder zweistöckigen Saslounge …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten | ]
Nach grünem FIS-Licht darf Romed Baumann für den DSV antreten

Kiefersfelden – Der Tiroler Romed Baumann fährt mit sofortiger Wirkung für Deutschland. Der 33-jährige Skirennläufer bekam seitens der FIS grünes Licht für den Verbandwechsel. Beide Verbände waren einverstanden. Der WM-Dritte ist erleichtert, denn nach eigenen Ausführungen saß er in der letzten Zeit wie auf Nadeln.
Jetzt kann sich Baumann ruhigen Gewissens auf den nächsten Winter vorbereiten. Dazu zählen neben einer sportmedizinischen Untersuchung auch jede Menge Trainingseinheiten. Der Sieger von zwei Weltcuprennen ist nach der Heirat mit der früheren Skirennläuferin Vroni Eller aus Bayern Doppelstaatsbürger.
Die Jungfamilie Baumann besteht aus vier Mitgliedern. Vroni …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Mutterfreuden bei Nadia Fanchini | ]
Mutterfreuden bei Nadia Fanchini

Lovere – Wenn wir in der nächsten Saison die Startliste der Athletinnen anschauen, erkennen wir, dass mit Nadia Fanchini ein bekannter Name fehlen wird. Die 33-Jährige, die seit vielen Jahren mit Devid Salvadori, dem Trainer der technisch versierten Europacup-Herren, liiert ist, wird im Dezember Mutter werden.
Die Skirennläuferin ist überglücklich und ihr Lebenspartner ist es auch. Der Skisport hat ihr so viel Freud und Leid gebracht und auch der letzte Winter war nicht einfach, aber sie gibt zu, dass es seltsam sein wird, nicht an den Start zu gehen. Das Mutterwerden …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Peter Gerdol übernimmt das Zepter von FIS-Renndirektor Atle Skaardal | ]
Peter Gerdol übernimmt das Zepter von FIS-Renndirektor Atle Skaardal

Dubrovnik – Nach 14 Jahren zieht sich der Norweger Atle Skaardal aus der Funktion des FIS-Rennsportdirektors aus dem Amt des FIS-Renndirektors der Damen zurück. Der mehrfache WM-Medaillengewinner macht Platz für Peter Gerdol. Der Wikinger, der in Österreich lebt, wird zum technischen FIS-Experten für Großprojekte wie etwa den Olympischen Winterspielen 2022 in China. Ein weiteres, großes Tätigkeitsfeld wird das Projekt im Bereich des Verletzungsüberwachungssystems sein.
Skaardal übergibt also den Ball an den einstigen FIS-Europacupkoordinator Peter Gerdol. Letzterer fühlt sich geehrt, wenn der Weltskiverband an seine Fähigkeiten glaubt und ihm die Möglichkeit gab, …

Alle News, Top News »

[3 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Einzel-Parallelrennen bereichern WM-Programm 2021 in Cortina d’Ampezzo | ]
Einzel-Parallelrennen bereichern WM-Programm 2021 in Cortina d’Ampezzo

Dubrovnik – Die FIS hat im Rahmen ihrer Sitzung in Dubrovnik die Beibehaltung der Kombientscheidung und die Einführung von Einzel-Parallelrennen bei der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo bestätigt.
Holdener und Pinturault können WM-Gold verteidigen
Auf diese Weise sind die Schweizerin Wendy Holdener und der Franzose Alexis Pinturault keineswegs die letzten Kombi-Weltmeiser der Geschichte. Sie holten im letzten Jahr Gold in dieser Disziplin. Wenn man die Kalender der Damen und Herren anschaut, werden pro Geschlecht mindestens zehn Rennen mehr ausgetragen.
Weltcupzirkus erstmals in China
In der bevorstehenden Saison will man auch in China Rennen bestreiten. …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Atle Skaardal gibt den Posten des FIS-Weltcup-Renndirektors der Damen ab | ]
Atle Skaardal gibt den Posten des FIS-Weltcup-Renndirektors der Damen ab

Dubrovnik – Auch heute tagte die FIS im kroatischen Dubrovnik. Der bisherige Europacup-Koordinator übernimmt den Posten des Weltcup-Renndirektors der alpinen Frauen. Atle Skaardal, seit 14 Jahren in Amt in Würden, wird nun als technischer Experte für den Verband arbeiten. Den Posten des Norwegers übernimmt ab der kommenden Saison der bisherige Europacup-Koordinator Peter Gerdol.
Atle Skaardal lebt in Österreich und ist mit der einstigen ÖSV-Skirennläuferin Karin Köllerer verheiratet und hat drei Kinder. Der 53-jährige Wikinger wurde in seiner Karriere sowohl bei den Ski-Weltmeisterschaften 1996 in der Sierra Nevada als auch 1997 im …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Kjetil Jansrud feiert mit seinen „Reds“ den Champions-League-Sieg | ]
Kjetil Jansrud feiert mit seinen „Reds“ den Champions-League-Sieg

Madrid – Am gestrigen Abend gewann der FC Liverpool gegen Tottenham Hotspurs das Endspiel der diesjährigen Champions League. Das rein englische Finale wurde in der spanischen Hauptstadt Madrid ausgetragen. Unter den zahlreichen Schlachtenbummler befand sich auch der norwegische Abfahrtsweltmeister Kjetil Jansrud.
Seit Kindesbeinen an drückt der Wikinger den „Reds“ die Daumen. Jansrud erlebte das ereignisreiche und spannende Finale hautnah mit und jubelte bei den Toren von Salah (2., Elfmeter) und Origi (87.). Ferner freute er sich mit, als das Kollektiv des deutschen Erfolgstrainers Jürgen Klopp den begehrten Henkelpott in die Höhe …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther kann sich Amt als Sportfunktionär nicht vorstellen | ]
Felix Neureuther kann sich Amt als Sportfunktionär nicht vorstellen

Garmisch-Partenkirchen – Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther hat vor kurzer Zeit seine Karriere beendet. Er war nicht nur erfolgreich, sondern ist auch in mancherlei Hinsicht ein kritischer Zeitgeist. Er hinterfragt gerne Dinge und gibt seinen Gedanken freien Lauf. In einer Verbandsstruktur wäre das nicht einfach. Aus diesem Grund sieht er seine Zukunft keineswegs als Sportfunktionär.
Der 35-Jährige betont, dass ihn so ein Posten wahnsinnig machen würde. Denn wenn man das Gefühl hat, dass man mit dem Einsatz nicht weit kommt und wenig verändern kann, geht das nie gut. Denn die Strukturen …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia geht in der Vorbereitung neue Wege | ]
Sofia Goggia geht in der Vorbereitung neue Wege

Sestri Levante – Die Vorbereitung auf den bevorstehenden Winter hat für die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia längst schon begonnen. Der Mai, auch wenn er von den Temperaturen nicht ideal war, war besonders ab der zweiten Hälfte sehr arbeitsintensiv. Die 26-Jährige hat bei einem traditionellen Schwimmwettkampf in Sestri Levante, der „Stadt an den zwei Meeren“ teilgenommen. So startete sie in der 1,5 km-Kategorie von Sestri-Cavi und erzielte eine gute Zeit im Wasser vor der Bucht der Stille (Baia del Silenzio) in Sestri Levante.
Goggia berichtete unmittelbar vor den ersten Einheiten auf dem …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Mauro Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Während einer Saison sind immer viele Emotionen mit im Spiel!“ | ]
Mauro Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Während einer Saison sind immer viele Emotionen mit im Spiel!“

Pfäffikon – Der Schweizer Skirennläufer Mauro Caviezel wurde im August des letzten Jahres 30 Jahre alt. Er fährt in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und in der Kombination. Im letzten Winter gelang ihm der Durchbruch zur Weltspitze. Fünf Podestplatzierungen, viele Top-10-Ergebnisse und die beiden dritten Ränge in der Super-G- und Kombinationswertung runden die herausragende Saisonbilanz ab. Im skiweltcup.tv-Interview berichtet der Swiss-Ski-Athlet über die eidgenössischen Speed-Herren, seinen Bruder Gino und die Gefühlswelt im Skirennsport.
Skiweltcup.TV: Mauro, stimmt es dich traurig, wenn lediglich mit Beat Feuz und dir zwei Swiss-Ski-Abfahrer unter den besten 15 …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[1 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Aktuelle Informationen zur FIS-Kalenderkonferenz in Dubrovnik | ]
Aktuelle Informationen zur FIS-Kalenderkonferenz in Dubrovnik

Dubrovnik – Derzeit findet in der kroatischen Hafenstadt Dubrovnik die FIS-Kalenderkonferenz statt. Dabei debattierten die Sportfunktionäre über die Zukunft des weißen Sports und die Ausführung der Skiweltcup-Rennen in der kommenden Saison.
Rückblick auf eine gute Saison 2018/19
Nach einer Nachbesprechung und einem Rückblick auf den vergangenen Skiwinter, die mit dem erfolgreichen Saisonkehraus in Soldeu (Andorra) zu Ende ging, war es an der Zeit, in die Zukunft zu blicken und etwaige Entwicklungen und Einführungen zu besprechen. Die vorgeschlagenen Änderungen müssen noch vom FIS-Rat abgesegnet werden, damit sie in der bevorstehenden Saison durchgeführt werden …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Gröden langfristig im Weltcup-Kalender der FIS verankert | ]
Gröden langfristig im Weltcup-Kalender der FIS verankert

Dubrovnik, 31. Mai 2019 – Der internationale Skiverband FIS hat in den vergangenen Tagen die traditionelle Kalender-Konferenz abgehalten. Dieses Mal tagten die verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen im kroatischen Dubrovnik – mit einem mehr als zufriedenstellenden Ergebnis für die Veranstalter der Speed-Rennen auf der Saslong.
Zum einen wurde der diesjährige Termin des Südtiroler Klassikers erwartungsgemäß bestätigt. Demnach findet der Super-G am Freitag, 20. Dezember statt. Der Samstag, 21. Dezember steht hingegen ganz im Zeichen der Abfahrt. Nicht weniger wichtig als die Bestätigung des Termins in der kommenden Saison ist für den Saslong …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Das „Giro“-Fieber hat Hanna Schnarf und Christof Innerhofer gepackt | ]
Das „Giro“-Fieber hat Hanna Schnarf und Christof Innerhofer gepackt

Olang – Präsentieren, posieren, begrüßen, feiern. In Olang wurde gestern die 18. Etappe der diesjährigen Auflage des Giro d’Italia gestartet. Doch nicht nur die Radrennfahrer stehen hier im Rampenlicht. Auch die Südtiroler Skigrößen Christof Innerhofer und Hanna Schnarf sind im Einsatz. Beide genießen das Blitzlichtgewitter und schauen den Radfahrern zu, die im fairen Wettstreit um das rosafarbene Trikot angetreten sind.
Innerhofer erzählte, dass es immer toll ist, wenn die Italienrundfahrt in seiner Gegend Station macht. Er verpasst nicht die Gelegenheit, um ihm als Fan und dann direkt vor Ort beizuwohnen. Er …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Überfliegerin Mikaela Shiffrin hebt für die US Air Force ab | ]
Überfliegerin Mikaela Shiffrin hebt für die US Air Force ab

Vail – Dass die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin im Skiweltcup eine Überfliegerin ist, ist an für sich nichts Neues. Neulich kletterte sie für die US Air Force ins Cockpit und erlebte als Passagierin in einem F-16-Kampfjet einen Flug, den sie sicher nicht so schnell vergessen wird.
Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, besonders wenn Fliehkräfte von bis zu 9 G entstehen. Die Skifahrerin musste sich eine Sauerstoffmaske anziehen und eine eigene Atemtechnik anwenden. Sie erzählte, dass es sich angefühlt hatte, als ob sie aus ihrem Körper fallen würde. …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Andreas Romar aus Finnland beendet seine Karriere | ]
Andreas Romar aus Finnland beendet seine Karriere

Korsholm – Der finnische Skirennläufer Andreas Romar hängt die Skier an den Nagel. Nach einer zwölfjährigen Nationalmannschaftszugehörigkeit, 127 Weltcuprennen, zwei Olympischen Spielen und sechs Weltmeisterschaften hat der Speedspezialist aus dem hohen Norden Europas genug.
Romar ist einer der wenigen Finnen auf Weltcupniveau und der einzige Speedspezialist. Im Europacup fuhr er vor elf Jahren erstmals auf das Podest. Im Nor-Am Cup fuhr der Finne, der im September 30 Jahre alt wird, dreimal unter die besten Drei. Im South American Cup gelang ihm ein Sieg. Bei den 2009 in Garmisch-Partenkirchen ausgetragenen Junioren-Weltmeisterschaften glänzte …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe gar kein eigenes Erfolgsrezept!“ | ]
Dominik Paris im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe gar kein eigenes Erfolgsrezept!“

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris hat im abgelaufenen Winter eine Saison erlebt, die reich an Höhepunkten war. Der Gewinn der WM-Goldmedaille im Super-G von Åre ist sicherlich nur ein Glanzlicht, dass der Ultner Speedspezialist gesetzt hat. Wir unterhielten uns mit „Domme“ natürlich über die vergangene Saison. Darüber hinaus berichtete der 30-Jährige über soziale Projekte, sommerliche Trainingseinheiten und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: „Dominik, was hättest am Anfang der Saison 2018/19 gesagt, wenn ich dir sieben Siege, 950 Punkte, eine WM-Goldmedaille, ein rotes Leibchen, eine kleine Kristallkugel und den Triumph bei der …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren | ]
Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Bregenz – Die österreichische Skirennläuferin Christine Scheyer hat sich wieder zurückgemeldet. Die 24-jährige aus dem „Ländle“ hat sich vor rund sechs Monate schwer am Knie verletzt. Im Rahmen ihrer Vertragsverlängerung mit dem Kopfsponsor erzählte sie, dass sie wieder topmotiviert ist und wohl auch den Sturz im Super-G im kanadischen Lake Louise schon aus ihrem Gedächtnis gestrichen hat.
Die Verletzungen waren schlimm. Das Kreuzband und der Innenmeniskus waren im rechten Knie gerissen. Zudem zog sich die junge Vorarlbergerin eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Trotz der Schwere der Verletzung biss sie die Zähne …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Anna Veith geht motiviert in die Sommervorbereitung | ]
Anna Veith geht motiviert in die Sommervorbereitung

Rohrmoos – Die Salzburger Skirennläuferin Anna Veith arbeitet nach ihrem Kreuzbandriss vom Januar 2019 hart auf ihr Comeback hin. Der Aufbau der Muskeln, die Kondition und die Koordination bestimmen ihren Trainingsalltag. Es klingt fast schon monoton, aber die ÖSV-Athletin will bald wieder ganz gesund sein. Von einer 14-tägigen Auszeit auf Barbados kommt sie gut erholt zurück.
Veith berichtet, dass die Akkus aufgeladen sind. Im karibischen Urlaubsdomizil hat sie viel gemacht. So geht es weiter mit den sommerlichen Einheiten. Letzthin besuchte die Skirennläuferin, die bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi die …