Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Top News

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Schafft Aleksander Aamodt Kilde den „Turnaround“

Wohin geht der Weg von Aleksander Aamodt Kilde? Der Gewinner der Super-G Disziplinenwertung  2015/16, konnte sich in der Saison 2016/17 noch über zwei Siege (Super-G in Hinterstoder, Abfahrt Garmisch Partenkirchen) und insgesamt vier Podestplätze freuen. Vor der Saison 2017/18 wechselte er von Atomic auf HEAD Skier.
Im ersten Saisonabschnitt konnte Kilde noch beim Super-G in Lake Louise und Gröden, sowie beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia, mit drei vierten Plätzen überzeugen. Danach konnte er sich nur noch in Garmisch-Partenkirchen, als Sechster im Riesentorlauf, über eine einstellige Platzierung im Skiweltcup freuen.
Beim Saisonhöhepunkt, den …

Herren News, Startlisten, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Adrien Théaux und der Traum von einer zweiten WM-Medaille

Frankreichs Speed-Gruppe reist am kommenden Mittwoch in die USA um sich in einem letzten Vorbereitungs-Trainingslager auf den Skiweltcup Speed-Auftakt in Lake Louise vorzubereiten. Mit an Bord ist auch Adrien Théaux. Der 34-jährige Vorzeigeathlet feierte seine Weltcup-Debüt am 28.02.2004 im slowenischen Kranjska Gora und hat bisher 254 Skiweltcup-Rennen bestritten. Der Franzose stand dreizehnmal auf einem Weltcup-Podest und konnte sich dabei über drei Abfahrtssiege freuen.
Seinen ersten Abfahrtssieg feierte er am 16.03.2011 in Lenzerheide, zwei weitere folgten im norwegischen Kvitfjell am 02.03.2013 und im italienischen Santa Caterina am 29.12.2015.
Bereits im Sommer hat sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski-Team reist zuversichtlich zum Skiweltcup-Slalom-Auftakt nach Levi

Levi – Die Schweiz hat ihr Aufgebot für den Skiweltcup-Slalom im finnischen Levi bekannt gegeben. Bei den Herren gehen mit Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Luca Aerni, Loïc Meillard, Marc Rochat, Reto Schmidiger, Tanguy Nef, Sandro Simonet und Noel von Grünigenan, neun Athleten an den Start.
Im Vorjahr konnte sich das Schweizer-Herren-Team über sechs Fahrer innerhalb der Top 30 freuen. Dabei konnten sich Luca Aerni und Daniel Yule über den geteilten vierten Platz freuen. Innerhalb der Top 10 reihten sich Loic Meillard und Reto Schmidiger auf den Rängen sechs und zehn ein. …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Businessman Felix Neureuther? „Das hört sich furchtbar an!“

Vor dem Start in seine 17. Skiweltcup-Saison spricht Deutschlands bester Skifahrer Felix Neureuther mit ISPO.com über die Motivation nach seiner schweren Verletzung, sein Social-Media-Rezept und seine ersten Schritte als Geschäftsmann.
Felix Neureuther will es noch einmal wissen. Knapp ein Jahr nachdem ihm ein Kreuzbandriss im Training die Olympiasaison kostete, hat sich der beste deutsche Skifahrer zurückgekämpft und greift erneut im Slalom-Weltcup an.
Bei den Sponsoren ist Neureuther auch nach der langen Verletzungspause beliebt wie eh und je: Zum Saisonstart 2018/19 verkündeten Neureuther und Sony Music eine Zusammenarbeit für sein Projekt „Beweg dich …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[8 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
FIS gibt grünes Licht für Skiweltcup Slalom-Auftakt in Levi 2018

Levi – Die FIS hat bei ihrer Schneekontrolle den Veranstaltern das Einverständnis zur Austragung der zwei Ski-Weltcup-Slaloms in Finnland gegeben. Sie werden traditionsgemäß als Slalom-Weltcupauftakt stattfinden. Ski-Fans können sich also den 17. und den 18. November 2018 rot in ihren Kalender eintragen.
Die Veranstalter konnten in diesem Jahr bereits im Vorfeld von Schneefällen und den angelegten Schnee-Depots profitieren. Auch wenn zur Zeit in Finnland Temperaturen bis zu 8 Grad plus herrschen und es regnet, sind sich die FIS und das Organisations-Team sicher, faire Rennen auf der „Levi Black“ präsentieren zu können.
Im …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Slalom-Auftakt in Levi: Italien mit fünf Damen und sechs Herren am Start

Chiara Costazza, Irene Curtoni, Roberta Midali, Martina Peterlini und Marta Bassino werden am Samstag, den 17. November, beim Skiweltcup Slalom-Auftaktrennen der Damen im finnischen Levi für Italien an den Start gehen. In der wohl schwächsten Disziplin der italienischen Damen befinden sich Costazza und Curtioni auf den Plätzen 14 und 15 auf der WSCL Slalom-Weltrangliste. Midali, Peterlini und Bassino starten außerhalb der Top 30. Die Athletinnen haben in den letzten Tagen im Südtiroler Schnalstal trainiert.
Während man sich bei den Damen nur Außenseiter-Chancen ausrechnen kann, möchten bei den italienischen Herren Manfred Mölgg …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Marcel Hirscher und ÖSV Speed-Damen auf dem Dachsteingletscher im Einsatz

Mike Pircher, der Trainer von Marcel Hirscher, hat seine Fühler ausgefahren und bei der Suche nach einer geeigneten Trainingspiste für den siebenfachen Gesamtweltcupsieger ein bestens geeignetes Terrain gefunden. Auf dem Dachstein bereitet sich Marcel Hirscher zur Zeit auf den Slalom-Skiweltcup-Auftakt im finnischen Levi vor. Kurz vor dem Abflug nach Finnland will man auch noch einige Trainingseinheiten auf dem Kitzsteinhorn abspulen.
Auf dem Dachsteingletscher bereiten sich bis Mittwoch auch die österreichischen Abfahrts- und Super-G Spezialistinnen Christine Scheyer, Nicole Schmidhofer, Mirjam Puchner, Stephanie Venier, Cornelia Hütter und Tamara Tippler auf den Ski Weltcup …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
PillerseeTaler Niklas Köck: „Ich will dort anschließen, wo ich aufgehört habe.“

Nachdem Niklas Köck im vergangenen Winter sein erstes Top-11-Ergebnis im Weltcup einfuhr, beendete eine Knieverletzung die Saison vorzeitig. Wie es dem PillerseeTaler nun zehn Monate nach Operation, Reha und Wintervorbereitung geht, warum beim gemeinsamen Training mit Manuel Feller bei Gernot Schweizer die Motivation nie gefehlt hat, und wohin es für ihn in diesem Skiwinter gehen soll, erzählt der 26-Jährige in einem Gespräch.
Niklas, wie geht es dir zehn Monate nach deiner Knie-Operation?
Sehr gut würde ich sagen. Die Reha und das Training mit Gernot Schweizer im Sommer in Aigen/Salzburg war super. Acht …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Andrea Ellenberger und der mühsame und steinige Weg zurück

Die Schweizer Skirennläuferin Andrea Ellenberger hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Eine im Januar 2016 erlittene Knieverletzung (Anriss des Kreuzbandes rechts), hatte die 25-Jährige wieder einmal ausgebremst. Zunächst fuhr sie zwar mit einer Knieschiene weiter, musste sich dann aber im Oktober 2016 einer Kreuzband-Operation unterziehen.
Neben dem Knie hatte Ellenberger ein weiteres Problem zu überstehen. Im April 2017 musste sie sich einer Rückenoperation unterziehen. Im Laufe der Zeit stellte sicher heraus, dass die Rückenreha größere Hindernisse mit sich brachten als die Knieoperation. Die Riesentorlauf-Spezialistin blieb jedoch positiv und hatte immer ihr …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Verena Gasslitter wurde in Innsbruck operiert – Zehn Tage Trainingspause für Laura Pirovano

Ein Jahr nach ihrem Schienbeinbruch musste sich die Südtirolerin Verena Gasslitter am Dienstag einer erneuten Operation unterziehen. In Innsbruck wurden ihr die Platten und die Schrauben aus ihrem Knochen entfernt.  
Aber Blicken wir zurück: In der Skiweltcup Saison 2015/16 fuhr sie im Europacup fünfmal unter die besten Drei. In Davos stand sie sogar auf der obersten Stufe des Podests. Im gleichen Winter freute sie sich im russischen Sotschi über die Junioren-WM-Bronzemedaille im Super-G. Nur die Vorarlbergerin Nina Ortlieb und die Kanadierin Valérie Grenier waren schneller. Eine große und vielversprechende Karriere …

Alle News, Top News »

[6 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
DSV-Teams nutzen Trainingsmöglichkeiten am Resterkogel

Der Österreichische Skiverband mit seinen Weltcup- und Nachwuchsmannschaften hat die Trainingsmöglichkeiten auf dem Resterkogel, wo zum ersten Mal konservierter Altschnee aufgebracht wurde, als Partner der ersten Stunde bereits intensiv genutzt. Die Bergbahn Kitzbühel freut sich, dass zusätzlich nicht nur viele nationale und internationale Nachwuchsteams, sei es von den Skiclubs aus benachbarten Orten, über die Landesverbände Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Großbritannien, Slowenien, Kroatien und den Niederlanden ihr Trainingsprogramm am Resterkogel absolvierten, sondern der Deutsche Skiverband als überaus starker Leistungspartner die Kitzbüheler Trainingsmöglichkeiten nutzt und KitzSki den DSV mit seinen Weltcup- und Nachwuchsteams …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss Ski News: Gian-Luca Barandun mit Gleitschirm tödlich verunglückt

Der 24-jährige Ski Alpin A-Kader-Athlet Gian-Luca Barandun ist am Sonntagvormittag mit dem Gleitschirm tödlich verunglückt.
Swiss-Ski ist über den Unfalltod zutiefst bestürzt und erschüttert. «Die Swiss-Ski Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus», so Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski. Der gesamte Verband trauert um den jungen Skirennfahrer.
Wie Blick.ch berichtet hat sich der tödliche Unfall im Bündnerland zugetragen. Gian-Luca Barandun war kurz vor der Mittagszeit auf einen Schulungsflug zwischen Ladir und Schluein unterwegs. Bei einem Manöver unweit des Landeplatz stürzte er …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Jean-Baptiste Grange : Der Slalom-Doppel-Weltmeister will noch einmal angreifen

Jean-Baptiste Grange feierte am 11.01.2004, beim Heimrennen in Chamonix, sein Weltcup-Debüt. Jetzt 15 Jahre später, und im Alter von 34 Jahren, kann der Franzose auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Der Technik-Spezialist aus Saint-Jean-de-Maurienne, stand im Skiweltcup achtzehnmal auf dem Podium und konnte sich dabei über neun Siege freuen. Seine größten Erfolge feierte Grange bei den Skiweltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen und 2015 in Beaver Creek. Auf keinen Fall ist bei dieser Aufzählung der Gewinn der Slalom-Disziplinen-Wertung in der Saison 2008/09 zu vergessen.
Seine Karriere wurde immer wieder durch Verletzungen beeinträchtigt. Vor allem …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Italiens Technik-Damen trainieren im Schnalstal

Vor gut einer Woche konnte sich das italienische Technik-Damenteam, beim Skiweltcup Riesenslalom-Auftakt in Sölden, über Platz zwei von Federica Brignone freuen. Viel Zeit zum Feiern und Erholen blieben für „Fede“ und Co. jedoch nicht.
Bereits am gestrigen Sonntag hat Cheftrainer Matteo Guadagnini seine Mädels zum Trainingslager ins Südtiroler Schnalstal einbestellt. Im Skigebiet von Val Senales bereitet man sich auf die kommenden Aufgaben vor. Am 17. November, steht im finnischen Levi ein Slalom, im US-Amerikanischen Killington ein Riesenslalom und ein Slalom, am 24. und 25. November auf dem Programm.
Bis kommenden Freitag, 9. …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
DSV Rennläufer Alexander und Manuel Schmid mit neuem Helmdesign

Oberstdorf/Kleinwalsertal, 02. November 2018 – In der vergangenen Skiweltcup-Saison begann die Sponsor-Partnerschaft zwischen den Bergbahnen und dem 25-jährigen DSVSportler Manuel Schmid, der sich aktuell auf seine Teilnahme in Beaver Creek vorbereitet. In der kommenden Ski-Weltcup-Saison startet auch der jüngere Bruder, Alexander Schmid, mit neuem Helmdesign. Die OBERSTDORF · KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN sind ab sofort offizieller Sponsor beider Schmid-Brüder. Neben den Spitzensportlern ist aber auch der regionale Nachwuchssport und das Familienangebot eine Herzensangelegenheit der Bergbahnen.
Family-Racer von der Heimat unterstützt
„Die Möglichkeit zu bekommen, beide Brüder – Alexander und Manuel Schmid – zu unterstützen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Saslong-News: Das ist in diesem Jahr neu in Gröden

Kamelbuckel und Ciaslat bleiben die Schlüsselstellen auf der Saslong, aber rundherum wird das Angebot jedes Jahr größer und besser. Was ist 2018 neu?
Donnerstag-Abend, alle nach Wolkenstein
Zum ersten Mal werden die Startnummern für den Super G in Gröden öffentlich verteilt. Die Ski-Fans bekommen also schon am Donnerstag-Abend die Möglichkeit, ihre Stars hautnah zu erleben. Um 17.45 Uhr geht es los und die besten Super G-Läufer werden bei Puent da Mulin in Wolkenstein dabei sein und um die beste Startnummer für den Tag danach spekulieren. Ein Muss für echte Fans! Freitag-Abend …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia zur Nummer 1 im italienischen Wintersport gewählt | ]
Sofia Goggia zur Nummer 1 im italienischen Wintersport gewählt

Große Ehre für die Abfahrts-Olympiasiegerin. Die „ATLETA DELL’ANNO FISI 2018“ ist Sofia Goggia, die die Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge erhält und damit den Erfolg von 2017 wiederholen konnte. Die 25-Jährige aus Bergamo wurde von Fans und Winterport interessierten Zuschauern  gewählt, die mit Hilfe von Stimmen, die im letzten Monat an die E-Mail-Adresse atleta@fisi.org geschickt wurden, ihre Nummer eins im italienischen Wintersport erneut gekrönt haben.
In einer ereignisreichen Saison setzte Sofia Goggia bei den Olympischen Winterspielen, mit dem Gewinn der Abfahrts-Goldmedaille in PyeongChang, einen Glanzpunkt. Die mittlerweile 5-fache Skiweltcup-Siegerin eroberte …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Italien verzichtet in Levi auf Olympiasieger Giuliano Razzoli | ]
Italien verzichtet in Levi auf Olympiasieger Giuliano Razzoli

Der Skiweltcup-Slalom-Auftakt im finnischen Levi findet ohne den Slalom Olympiasieger von Vancouver 2010, Giuliano Razzoli, statt. Der 33-Jährige aus der Provinz Reggio Emilia wurde nicht in das Aufgebot der italienischen Torläufer für den Weltcup-Slalom am 18. November im finnischen Levi berufen.
Trotz der Nichtberücksichtigung will Razzoli auf keinen Fall den Kopf in den sprichwörtlichen Schnee stecken. Er will in der WM-Saison noch einmal zeigen was in ihm steckt, auch wenn er den Weg über Europacup oder FIS-Rennen gehen muss um seine FIS-Punkte zu verbessern.
„Es ist natürlich keine leichte Zeit für mich. …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Ihr größter Sieg: Elena Fanchini ist wieder ganz gesund | ]
Ihr größter Sieg: Elena Fanchini ist wieder ganz gesund

Lovere – Elena Fanchini kann sich freuen. Die Abfahrtsspezialistin, die mittlerweile 33 Lenze zählt, ist wieder gesund und kann nach einem Tumor wieder mit dem Skifahren beginnen und Rennen bestreitet. Sozusagen hat sie bereits im Vorfeld ihren größten Sieg errungen.
Die italienische Skirennläuferin Elena Fanchini erhielt zu Beginn des Jahres 2018 eine schockierende Diagnose. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht, dass sie an einem Tumor leide. Die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Südkorea, auf die sie sich so freute, geriet zur Nebensache. Am 28. Mai unterzog sie sich einer …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin: Kristallkugeln und die Liebe zu Mathieu Faivre | ]
Mikaela Shiffrin: Kristallkugeln und die Liebe zu Mathieu Faivre

Vail – Schon als kleines Kind wollte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin Skirennläuferin werden und im Ski Weltcup alle Kristallkugeln in einer Saison gewinnen. Sie weiß aber, dass dieses Unternehmen sehr schwer ist. Folglich setzte sich die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin andere Ziele. Sie möchte gerne in jeder Disziplin mindestens einmal gewinnen. Das ist ihr bis auf den Super-G bereits gelungen.
Im Skiweltcup-Zirkus hat die Slalomkönigin auch ihre Liebe gefunden. Der französische Skirennläufer Mathieu Faivre tröstet seine Mika, wenn es einmal nicht läuft und freut sich gemeinsam mit ihr über die zahlreichen Erfolge. Da …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Tina Weirather freut sich auf die Speed-Rennen in Lake Louise | ]
Tina Weirather freut sich auf die Speed-Rennen in Lake Louise

Vaduz – Auch wenn der Skiweltcup-Saisonauftakt für Tina Weirather mit Platz 27 im Söldener Riesentorlauf nicht unbedingt nach Wunsch verlaufen ist, geht die Liechtensteinerin voll Selbstvertrauen in die neue Saison. Der Winter ist noch lange, und sie wird noch viele gute Ergebnisse erzielen.
„Der Start in Sölden war für mich als Saisoneinstieg wichtig. Damit habe ich mir den Druck genommen noch ein Monat bis zum ersten Weltcuprennen zu warten. Es war für mich auch gut bei diesen widrigen Bedingungen zu fahren. Egal was in der Saison noch kommt, viel schlimmer kann …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für „Meet and Greet“: Lara Gut zu Gast im Ländle | ]
„Meet and Greet“: Lara Gut zu Gast im Ländle

Dornbirn – Kurz nach dem Skiweltcup-Auftakt auf dem Rettenbachferner veranstaltete Intersport Dornbirn mit dem Skihersteller Head, am letzten Mittwoch ein außergewöhnliches „Meet and Greet“ mit der eidgenössischen Skirennläuferin Lara Gut. Alle waren glücklich, den großen Namen an Land gezogen zu haben.
Vertriebsleiter Alexander Borg und Head-Rennsportleiter Rainer Salzgeber begrüßte viele Anhänger des Skirennsports. Diese nutzten die Möglichkeit, um die berühmte Schweizerin kennenzulernen, mit ihr einige Worte zu wechseln und sich ein begehrtes Autogramm oder ein Selfie zu ergattern.
Die Swiss-Ski-Lady erreichte vor einigen Tagen beim Saison Opening in Sölden den 14. Rang …

Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-News: Erika „Riki“ Mahringer-Spiess ist im ganz großen Ziel abgeschwungen | ]
Hahnenkamm-News: Erika „Riki“ Mahringer-Spiess ist im ganz großen Ziel abgeschwungen

Sie feierte große internationale Erfolge und siegte mehrfach auf der Streif. Im Altern von 93 Jahren ist Erika Mahringer-Spiess am Dienstag, 30. Oktober 2018, in Mayrhofen verstorben.
Sie hatte Siegeswillen, nicht nur auf den Rennstrecken, auch in ihrem Leben. Erika Mahringer-Spiess war eine der großen österreichischen Ausnahmeathletinnen. Bei den olympischen Spielen 1948 in St. Moritz stürzte sie in der Kombi-Abfahrt, wurde 19te, und holte letztlich doch noch die Bronzemedaille in der Kombination. Mit einem beherzten und fulminanten Slalomlauf setzte „Riki“ alles auf eine Karte. Wie so oft. Dazu kam noch eine …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[31 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher wird zum fünften Mal Österreichs Sportler des Jahres | ]
Marcel Hirscher wird zum fünften Mal Österreichs Sportler des Jahres

Bei der Lotterien Sporthilfe Gala in Wien wurden am Mittwochabend Österreichs Sportler des Jahres bekanntgegeben. Dabei setzten sich die Vorjahresgewinner und Favoriten erneut durch. Bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres konnte sich Big Air Olympia- und Gesamtweltcupsiegerin Anna Gasser gegen Super-G Silbermedaillengewinnerin Anna Veith durchsetzen.
Bei den Herren ging die Trophäe wie erwartet an den Doppel-Olympiasieger und siebenfache Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher. Der 29-Jährige konnte so an Hermann Maier vorbeiziehen und ist nun alleiniger Rekordhalter. Der Salzburger freute sich nach 2012, 2015, 2016 und 2017 in diesem Jahr zum insgesamt fünften …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne | ]
Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne

Gute Nachrichten von Sofia Goggia. Am Montag konnte nach ihrem Knöchelbruch der Gips entfernt werden und wurde durch eine Schiene ersetzt. Die Abfahrts-Olympiasiegerin darf ihren Fuß jedoch noch nicht belasten, bis der Bruch ausgeheilt ist. In den nächsten acht Wochen kann Goggia nur einen speziell auf ihre  Verletzung abgestimmtes Reha-Training absolvieren.  
Läuft alles nach Plan, könnte die 25-Jährige Mitte, Ende Dezember erstmals wieder die Skier anschnallen. Ein Comeback im Skiweltcup ist nach jetzigem Stand jedoch frühestens beim Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo, am 19./20. Januar 2019, geplant.
Das Hauptaugenmerk richtet Sofia Goggia jedoch …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal: „Ich fahre den ganzen Winter, das ist Plan A. Aber es gibt auch die Pläne B und C“ | ]
Aksel Lund Svindal: „Ich fahre den ganzen Winter, das ist Plan A. Aber es gibt auch die Pläne B und C“

Vor dem Skiweltcup-Opening in Sölden, präsentierte HEAD auch in diesem Jahr seine Skistars, beim schon traditionellen Pressemetting der Öffentlichkeit. Auch wenn Aksel Lund Svindal keinen Start beim Riesenslaom-Auftakt plante, war er bei der Präsentation vor Ort und berichtete über seinen derzeitigen gesundheitlichen Zustand.
Der Abfahrts-Olympiasieger leidet an einem Knorpelschaden im Knie. Somit war und ist die Fortsetzung der sportlichen Laufbahn eine Frage des Gewissens. Im Frühjahr und Sommer absolvierte er, aufgrund seiner Knieverletzung, ein alternatives auf ihn zugeschnittenes Trainingsprogramm. Auch wenn sein Knie noch einer speziellen Behandlung bedarf, hielt es der …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen und der Traum vom Gesamtweltcup | ]
Henrik Kristoffersen und der Traum vom Gesamtweltcup

Auch Henrik Kristoffersen musste unverrichteter Dinge aus Sölden abreisen. Ein halber Meter Neuschnee und starker Wind machten ein Rennen auf dem Rettenbachgletscher unmöglich. So muss der Norweger jetzt drei Wochen bis zum ersten Duell mit Marcel Hirscher warten. Am 18. November steht in Levi der erste Slalom der Skiweltcup-Saison 2018/19 auf dem Programm.
Trotz einer Verletzung zu Beginn der Vorbereitung, wo sich der Technik-Spezialist den großen Zeh am linken Fuß brach, war er für das Weltcup-Opening bestens vorbereitet. Laut eigenen Aussagen hat der 24-Jährige einige Material-Neuerungen, die ihn schneller machen. Diese …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Premiere in St. Moritz: Erstmalige Austragung eines Parallel-Slaloms | ]
Premiere in St. Moritz: Erstmalige Austragung eines Parallel-Slaloms

Gleichzeitig mit dem Wintereinbruch hat am letzten Wochenende in Sölden mit dem traditionellen Eröffnungswochenende die diesjährige alpine Ski Weltcup Saison begonnen. Es ist die Saison, bei der an den Alpinen Ski Weltmeisterschaften in Äre möglicherweise zum letzten Mal bei einem Grossanlass die Alpine Kombination ausgetragen wird. Neue Formate für einen attraktiven Skisport stehen bereit, weshalb am 9. Dezember in St. Moritz erstmalig ein Skiweltcup Parallel-Slalom der Damen ausgetragen wird.
St. Moritz, 31. Oktober 2018. / Am 8. und 9. Dezember 2018 heisst es in St. Moritz wieder: the ladies are …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor. | ]
Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor.

Am Sonntag den 4. November geht es für die Italienische Skiweltcup-Slalom-Mannschaft in das Vorbereitungstrainingslager nach Schweden. Fabian Bacher, Stefano Gross und Manfred Moelgg treten, gemeinsam mit Federico Liberatore und Simon Maurberger aus dem Europacup-Team, die Reise nach Skandinavien, genauer gesagt nach Kabdalis an. Der 19-jährige Südtiroler Alex Vinatzer, der bei der Junioren-WM die Silbermedaille im Torlauf gewann, wird am 11. November zur Mannschaft stoßen.
Die vom Sportdirektor Massimo Rinaldi nominierte Gruppe wird vom verantwortlichen Trainer Stefano Costazza und dem Techniker Daniele Simoncelli begleitet und bleibt bis Donnerstag, 15. November, in Schweden: …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-News: Hochbetrieb am Hausberg | ]
Hahnenkamm-News: Hochbetrieb am Hausberg

In Kitzbühel blickt zu dieser Jahreszeit die Bevölkerung auf die Hahnenkamm-Aktivitäten. Der Blick von der Stadt aus ist immer wieder auf den Hausberg gelenkt. Das Hahnenkamm-Team hat auf der „Streif“ alle Hände voll zu tun. Am Montag waren die Aktivitäten am Hausberg, genauer gesagt in der Traverse, zu sehen, das Schneehaltesystem für die kommenden Rennen wird installiert. Bis 2017 gab es auf der Querfahrt eine Lawinenverbauung aus Holz, die dann mit diesem Schneehaltesystem ergänzt wurde. Das Netz wird übrigens jeweils im Herbst angebracht und im Frühjahr wieder abmontiert.
Mit diesem Netz …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin: „Warum sollte ich mit Platz 3 enttäuscht sein?“ | ]
Mikaela Shiffrin: „Warum sollte ich mit Platz 3 enttäuscht sein?“

Mikaela Shiffrin ist mit ihrem Auftritt beim Weltcup-Opening in Sölden zufrieden. Bei widrigen Bedingungen und auf einem mehr als fordernden Weltcuphang, freute sich die US-Amerikanerin am Ende über Platz 3. Siebenmal stand die US-Amerikanerin beim Skiweltcup-Riesenslalom in Sölden am Start, viermal schaffte sie den Sprung auf das Podest, im der Saison 2014/15 konnte sie sich sogar über den Sieg auf dem Rettenbachferner freuen.
„Es ist immer schön, nach Sölden zurückzukehren. Die Rennen in Sölden sind mit vielen Emotionen verbunden. Man spürt bereits vor dem Rennen die Aufregung und Unsicherheit wie man …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Saalbach-Hinterglemm übernimmt abgesagten Riesenslalom von Sölden | ]
Saalbach-Hinterglemm übernimmt abgesagten Riesenslalom von Sölden

Der Skiweltcup-Riesentorlauf der Herren, der am Sonntag in Sölden aufgrund der Witterungsbedingungen (bis zu 60 cm Neuschnee und Windverfrachtungen) abgesagt werden musste, wird vom Österreichische Skiverband – in Abstimmung mit der FIS und dem ORF – am 20. Dezember 2018, vor den zwei Europacup-Super-G Rennen am 21. und 22. Dezember, in Saalbach-Hinterglemm nachgetragen.
Tja, wer hätte das gedacht. Am Sonntag im ORF-Interview sagte FIS Renndirektor Markus Waldner: „Der ÖSV hat das Rennen bereits an die FIS zurückgegeben. Der Ski-Weltcup-Riesenslalom wird vor Weihnachten noch stattfinden, an einem Weltcuport wo wir bereits Rennen …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Saalbach-Hinterglemm: Riesentorlauf-Herren kehren auf WM-Piste zurück | ]
Saalbach-Hinterglemm: Riesentorlauf-Herren kehren auf WM-Piste zurück

Seit Montag ist es fix: Den abgesagten Herren-Riesentorlauf von Sölden übernimmt Saalbach-Hinterglemm. „Super für Salzburg und unseren Ruf als Top-Austragungsort. Die Glemmtaler werden daraus sicher wieder ein tolles Sportfest machen, und wir freuen uns auf den besten Skifahrer der Welt“, so Landesrat Stefan Schnöll.
Die Skiwelt wird am 20. Dezember wieder auf Saalbach-Hinterglemm schauen, das gab der Österreichische Skiverband am Montag bekannt. Das Team rund um Skipräsident Bartl Gensbichler wird den abgesagten Herren-Riesentorlauf aus Sölden übernehmen. „Bei weitem nicht das erste Mal, dass die Glemmtaler kurzfristig einspringen. Dafür dürfen wir bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für „Ausgebucht“: Levi kann ÖSV-Slalom-Asse keine Trainingsmöglichkeit anbieten | ]
„Ausgebucht“: Levi kann ÖSV-Slalom-Asse keine Trainingsmöglichkeit anbieten

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Auch wenn die ÖSV-Asse unverrichteter Dinge aus Sölden abreisen mussten, stehen bereits die nächsten Aufgaben im Terminkalender der Techniker. Die Slalom Herren bereiten sich in den nächsten Tagen in Pass Thurn und im Schnalstal auf den Skiweltcup-Slalomauftakt im finnischen Levi vor.
In der kommenden Woche werden die österreichischen Torläufer in den hohen Norden aufbrechen.  Die Trainingszelte werden dabei im schwedischen Kaabdalis aufgeschlagen, da man beim ÖSV keine Einladung vom finnischen Gastgeber Levi erhalten hat. Die Organisatoren können selbst entscheiden welchen Nationen die Gelegenheit geboten …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Felix Neureuther: „Ich habe noch ein langfristiges Ziel“ | ]
Felix Neureuther: „Ich habe noch ein langfristiges Ziel“

„Ich bin gar nicht so traurig über die Absage“, sagte DSV Alpin Direktor Wolfgang Maier im Interview mit dem Bayerischen Fernsehen. „Das Problem war vor allem die Bodensicht. Das ist nicht unbedingt der angenehmste Einstieg  in eine neue Saison, vor allem für Felix Neureuther und Stefan Luitz, die jetzt ein Jahr nicht im Geschäft waren. Für die beiden, aber auch für Fritz Doper, wäre es schon besser, wenn sie bei guten Bedingungen ihr Skiweltcup-Comeback bestreiten können. Das ist für die Psyche aber auch für die gesamte Entwicklung nach einer Verletzung …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Heute Abend: Viktoria Rebensburg zu Gast bei Servus TV | ]
Heute Abend: Viktoria Rebensburg zu Gast bei Servus TV

Am Montagabend steht bei Servus TV einmal mehr der Skiweltcup im Mittelpunkt. Skiweltcupauftakt in Sölden – auf scharfer Kante Richtung Ski WM? So lautet das Motto bei Sport und Talk aus dem Hangar-7. Bei Servus.TV-Österreich startet die Sendung um 21.15 Uhr. Die deutschen Zuseher müssen sich etwas gedulden. Die Sendung wird auf Servus.TV-Deutschland ab 23.10 Uhr ausgestrahlt.
Auch wenn die Riesenslalom-Herren am Sonntag aufgrund der schlechten Wetterbedingungen kein Rennen auf dem Rettenbachgletscher austragen konnten, blickten die Servus TV Kameras hinter die Kulissen. Über Aktion konnten sich die Zuschauer am Samstag freuen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller: „Das Wetter und die Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen.“ | ]
Manuel Feller: „Das Wetter und die Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen.“

„Die Absage hier in Sölden ist sehr schade, da es auch noch ein Heimrennen gewesen wäre“, so Manuel Feller im ORF-Interview. „Es tut mir auch für die vielen Fans leid. Aber das Wetter können wir nicht beeinflussen. Für die Riesentorlauf-Spezialisten ist es gut, dass das Rennen nachgeholt werden kann. Wir haben gewusst, dass es schwierig wird. Wir sind mit der Einstellung reingegangen, dass es stattfindet und wären topmotiviert gewesen. Es ist ein Deja vu Erlebnis zum letzten Jahr. Wir waren für das Auftaktrennen bereit. Aber das Wetter und die Verwandtschaft …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Val d’Isére könnte abgesagten Riesentorlauf von Sölden übernehmen | ]
Val d’Isére könnte abgesagten Riesentorlauf von Sölden übernehmen

Im Interview mit ORF-Moderator Rainer Pariasek erläuterte FIS Renndirektor Markus Waldner die Gründe für die Absage des Herren Riesenslalom Auftakt-Rennen in Sölden. Dabei bedankte er sich auch bei den Organisatoren, die eine phantastische Arbeit auf dem Rettenbachgletscher geleistet haben. Abschließend nahm der Südtiroler auch Stellung wo der Skiweltcup Riesentorlauf nachgetragen werden könnte.
Was können sie uns über die frühe Absage des heutigen Riesenslalom in Sölden sagen?
Markus Waldner: „Leider mussten wir das Rennen heute wieder absagen. Es schneit hier auf dem Gletscher unentwegt weiter. Wir waren bereits heute um 2 Uhr …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Riesenslalom der Herren in Sölden ist abgesagt | ]
Riesenslalom der Herren in Sölden ist abgesagt

Update: Sonntag, 28.10.2018 – 07.55 Uhr: Der Riesenslalom-Auftakt der Herren in Sölden ist einer Schlechtwetterfront zum Opfer gefallen die zur Zeit über Mitteleuropa ihr Unwesen treibt. Zunächst wurde der Riesentorlauf auf dem Rettenbachferner, aufgrund der Neuschneemengen um eine Stunde nach hinten, von 10 auf 11 Uhr, verschoben. Da in der Zwischenzeit auch der Wind immer stärker wurde, mussten sich die Organisatoren und die FIS-Rennleitung für eine Absage entscheiden. Bereits im Vorjahr musste der Riesentorlauf wegen Sturm auf dem Rettenbachgletscher gestrichen werden. Nach einer FIS-Regeländerung kann das heute abgesagte Rennen jedoch …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2018/19, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2018/19, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nachdem die Damen bereits am Samstag ihr Eröffnungsrennen auf dem Rettenbachferner feierten, sind am Sonntag die Herren am Zug. Im letzten Jahr musste das Skiweltcup-Auftaktrennen der Herren wegen Sturm abgesagt werden. Dieses Jahr hoffen die Organisatoren auf ein Einsehen von Petrus, da auch Lokalmatador Marcel Hirscher wieder dabei ist, der im Vorjahr wegen eines Knöchelbruch nicht starten konnte. Der erste Lauf beginnt um 11 Uhr (MEZ), drei Stunden später geht der Finallauf der besten 30 über die Bühne. Die offizielle FIS Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker finden Sie …