Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Top News

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Abfahrtsmeister Matteo Marsaglia krönt sich auch zum italienischen Super-G-Meister

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Freitagvormittag wurde der italienische Ski-Meister im Super-G ermittelt. Dabei war Matteo Marsaglia in einer Zeit von 1.20,29 Minuten der Schnellste. Mattia Casse wurde zeitgleich mit Dominik Paris (+ je 0,63) Zweiter.
Florian Schieder (+1,09) wurde Vierter. Der junge Südtiroler war nur um eine Hundertstelsekunde schneller als Davide Cazzaniga. Matteo De Vettori (+1,26) schwang als Sechster ab. Luca De Aliprandini (+1,62) belegte den siebten Platz. Hinter dem Freund von Michelle Gisin kam Alexander Prast (+1,78) auf Position acht ins Ziel.
Pietro Zazzi (+1,92) und Matteo Franzoso (+2,13) rundeten …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mit Vera Tschurtschenthaler kommt die azurblaue Slalom-Königin aus Südtirol

Cortina d’Ampezzo – Die Südtirolerin Vera Tschurtschenthaler kürte sich am heutigen Freitag in einer Zeit von 1.35,38 Minuten zur Torlauf-Meisterin. Auf Platz zwei reihte sich Lea Della Mea (+0,94) ein. Chiara Costazza, die vor kurzer Zeit ihr letztes Weltcuprennen bestritt, wurde mit einem Rückstand von 1,23 Sekunden auf die siegreiche 21-Jährige vom ASC Gsiestertal Dritte.
Petra Unterholzner büßte als Vierte genau anderthalb Sekunden auf ihre Südtiroler Kollegin ein. Serena Viviani (+1,95) schwang vor Martina Peterlini (6.; +2,09) und Michela Azzola (7.; +2,56) als Fünfte ab.
Blicken wir auf die restlichen Athletinnen, die …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Maxence Muzaton kürt sich zum französischen Abfahrtsmeister

Auron – Maxence Muzaton hat es geschafft. Der Franzose gewann im Rahmen der nationalen Meisterschaften die Abfahrts-Goldmedaille. Für seinen Sieg benötigte er eine Zeit von 1.28,22 Minuten. Johan Clarey (+0,54) und Roy Piccard (+0,75) freuten sich über die Plätze zwei und drei, die erfahrungsgemäß mit der Silber- bzw. Bronzemedaille belohnt wurden.
Der auf Platz vier abschwingende Brice Roger schrammte um drei Hundertstelsekunden an dem dritten Rang vorbei. Valentin Giraud Moine (+0,83) beendete die Abfahrt auf Position fünf. Victor Schuller (+1,01) musste mit dem siebten Rang zufrieden sein.
Die besten Zehn wurden von …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mathias Berthold beendet Tätigkeit als Bundestrainer

Planegg/Garmisch-Partenkirchen (dsv). Mathias Berthold beendet zum Saisonende seine Tätigkeit als Bundestrainer der alpinen Herrenmannschaft. Der 53-jährige Vorarlberger stand in den vergangenen fünf Jahren in der Verantwortung und möchte sich zukünftig beruflich neu orientieren.
Mathias Berthold tritt als Bundestrainer der alpinen Herrenmannschaft zurück. Dies erklärte der Chefcoach am Rande der Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen. Berthold hatte das Amt des Bundestrainers im April 2014 übernommen. Unter seiner Führung konnten die deutschen Herren viele große Erfolge feiern.
„Die Arbeit mit diesem Team hat mir über all die Jahre sehr viel Freude bereitet“, sagt Mathias Berthold. …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Christof Innerhofer gewinnt die Italienmeisterschaften in der Kombination

Cortina d’Ampezzo – Christof Innerhofer gewann heute in einer Zeit von 2.04,09 Minuten die Goldmedaille im Rahmen der Italienmeisterschaften in der Kombination. Mit Alexander Prast (2.; +0,55) und Florian Schieder (3.; +0,71) standen zwei weitere Südtiroler auf dem Treppchen.
Mattia Casse (+0,75) belegte den vierten Platz. Henri Battilani machte seiner Startnummer 5 alle Ehre und wurde Fünfter. Sein Rückstand auf Innerhofer betrug 1,51 Sekunden. Nicolò Molteni (+2,07) schwang als Sechster ab, obwohl er die achtbeste Zeit in den Schnee zauberte. Die Ergebnisse des Schweden Mattias Rönngren und des Chilenen Henrik von …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Der italienische Abfahrtsmeister heißt Matteo Marsaglia!

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Donnerstag wurde der italienische Abfahrtsmeister ermittelt. Der Sieg ging an Matteo Marsaglia. In einer Zeit von 1.26,19 Minuten verwies er Christof Innerhofer um 0,04 Sekunden auf Rang zwei. Der Rückstand des auf Platz drei fahrenden Dominik Paris war mit 0,05 Sekunden auch nicht groß.
Henri Battilani riss als Vierter schon eine Sekunde auf Marsaglia auf. Mattia Casse war lediglich 0,02 Sekunden langsamer als Battilani.  Die junge Südtiroler Florian Schieder (+1,18) und Alexander Prast (+1,19) waren wie ihre großen Vorbilder Christof Innerhofer und Dominik Paris nur um …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Urs Kryenbühl krönt sich zum Schweizer Abfahrtsmeister

Stoos – Urs Kryenbühl hat es geschafft. Der Eidgenosse war in einer Zeit von 1.19,19 Minuten nicht zu schlagen. Somit gewann er die nationalen Meisterschaften. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Gino Caviezel (+0,14) und Gilles Roulin (+0,25).
Auf Rang vier schwang Semyel Bissig (+0,56) ab. Er war um 13 Hundertstelsekunden schneller als das zeitgleiche Duo Stefan Rogentin und Cedric Ochsner. Sandro Simonet (+0,74) landete auf Platz sieben. Luca Aerni (+1,07), eigentlich ein Slalomspezialist, klassierte sich auf Position acht.
Erwähnen sind noch Gianluca Amstutz (+1,55) und Marco Kohler (+1,65). Das Duo …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Die schweizerische Abfahrtsmeisterin heißt Corinne Suter

Stoos – Corinne Suter, die bereits bei den Speedrennen bei der Ski-Weltmeisterschaft in Åre mit dem Gewinn zweier Medaillen überzeugte, krönte ihre sehr gute Saison mit dem Gewinn der Abfahrtsgoldmedaille im Rahmen der Schweizer Meisterschaften.
In einer Zeit von 1.20,91 Minuten war sie um 44 Hundertstelsekunden schneller als Priska Nufer. Nathalie Gröbli (+0,48) schwang als Dritte des Tages ab.
Joana Hählen (+1,29) riss als Vierte einen relativ großen Rückstand auf Suter auf. Lindy Etzensperger (+1,87) wurde noch vor Noemie Kolly (+2,33) Fünfte. Rahel Kopp (+2,52) eröffnete das Rennen und belegte am Ende …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Dominik Schwaiger holt DM-Super-G-Gold

Garmisch-Partenkirchen – Dominik Schwaiger kann mit Patrizia Dorsch ein Super-G-Tänzchen wagen. Der Skirennläufer freute sich heute im Rahmen der deutschen Ski-Meisterschaften über den Gewinn der Goldmedaille im Super-G. Für seinen Sieg benötigte er eine Zeit von 1.05,47 Minuten.
Klaus Brandner (+0,38) wurde Zweiter, obwohl der außer Konkurrenz startende Österreicher Otmar Striedinger die zweitbeste Zeit erzielte. Ebenfalls aufs Podium kletterte Pepi Ferstl (+0,45). Hinter dem Abfahrtsmeister konnte sich Bastian Meisen (+0,73) über den vierten Rang freuen.
Simon Jocher büßte als Fünfter 77 Hundertstelsekunden auf Schwaiger ein. Linus Straßer (+0,98) schwang als Sechster des …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Patrizia Dorsch krönt sich zur deutschen Super-G-Meisterin

Garmisch-Partenkirchen – Obwohl die österreichische Skirennläuferin Nadine Fest in einer Zeit von 1.08,20 Minuten die Tagesbestzeit im Rahmen des Super-G bei den deutschen Meisterschaften in den Schnee krallte, freute sich Patrizia Dorsch über die Goldmedaille. Als Richtzeit für die weiteren Klassierungen müssen wir die Zeit von 1.08,68 Minuten ansehen.
Kira Weidle war als Zweite nur sechs Hundertstelsekunden langsamer als Dorsch. Veronique Hronek (+0,27) kletterte als Dritte ebenfalls aufs Podest. Wenn wir die beiden Südtirolerinnen Karoline Pichler und Teresa Runggaldier ausklammern, finden wir Marlene Schmotz (+0,55) auf Position vier.
Die junge Carolin Lippert …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Manuel Traininger freut sich über ÖM-Abfahrtsgold

Saalbach-Hinterglemm – Auch die Herren ermittelten am heutigen Donnerstag den österreichischen Abfahrtsmeister. Die Goldmedaille ging dabei an  Manuel Traininger. Er benötigte für seinen Erfolg eine Zeit von 1.17,17 Minuten. In einem Rennen der großen Zeitabstände verwies er Daniel Danklmaier um 86 Hundertstelsekunden und Clemens Nocker um 1,16 Sekunden auf die Ränge zwei und drei.
Niklas Köck (+1,22) schwang als Vierter ab. Tristan Takats (+1,51) belegte den fünften Platz. Auf dem sechsten Rang klassierte sich Julian Schütter (+1,53), Johannes Kröll eröffnete mit der Startnummer 1 das Rennen. Am Ende reichte es für …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Die österreichische Abfahrtsmeisterin heißt Lisa Grill

Saalbach-Hinterglemm – Lisa Grill aus dem Salzburger Land hat es geschafft. Die junge Skirennläuferin holte sich in einer Zeit von 1.16,72 Minuten die Abfahrtsgoldmedaille im Rahmen der österreichischen Staatsmeisterschaften. Auf Rang zwei schwang Nina Ortlieb (+0,11) ab. Die Tochter von Olympiasieger Patrick Ortlieb war um sechs Hundertstelsekunden schneller als Tamara Tippler, die Dritte wurde.
Stephanie Venier schrammte als Vierte nur um 0,02 Sekunden an einer Medaille vorbei. Ramona Siebenhofer (+0,33) wurde vor der Europacup-Gesamtsiegerin Elisabeth Reisinger (+0,58) Fünfte. Martina Rettenwender (+0,81) reihte sich als Siebte ein.
Ariane Rädler (+0,87) beendete ihren Arbeitstag …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[20 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Kira Weidle und Josef Ferstl freuen sich 2019 über DM-Abfahrtsgold

Garmisch-Partenkirchen – Die deutsche Abfahrtsmeisterin heißt Kira Weidle. Die junge Starnbergerin krönte ihre sehr gute Saison mit dem Gewinn der nationalen Meisterschaften. Sie benötigte für ihren Sieg eine Zeit von 1.01,42 Minuten. Patrizia Dorsch riss als Zweite einen Rückstand von 59 Hundertstelsekunden auf. Ann Katrin Magg (+0,65) stieg als Dritte auch aufs Podest.
Der junge Anna Schillinger (+0,66) fehlte nur eine kleine Hundertstelsekunde auf die Bronzemedaille. Sophia Eckstein (+0,81) und die in den technischen Disziplinen erfolgreiche Marlene Schmotz (+0,84) komplettierten die besten Sechs des heutigen Tages.
Offizieller FIS Endstand: Deutsche Abfahrtsmeisterschaften der …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Miri Puchner und Conny Hütter schauen zuversichtlich nach vorne

Hochrum – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner wurde wenige Tage nach ihrem Sieg bei der Abfahrt von Soldeu in Hochrum operiert. Sie ließ sich einen über 30 Zentimeter langen Nagel entfernen. Auf Instagram veröffentlichte die 26-Jährige aus dem Salzburger Land das Souvenir, viel mehr ein Andenken an den Sturz bei den Ski-Welttitelkämpfen in St. Moritz vor zwei Jahren.
Cornelia Hütter, ihres Zeichens Puchners Mannschaftskollegin, kam beim Training in Andorra zu Sturz. Dabei riss sich der Unglücksrabe aus rot-weiß-roter Sicht das Kreuzband. Dazu gesellten sich Verletzungen am Meniskus und am Innenband, aber …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[20 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nationale Italien Meisterschaften: Dominik Paris hat noch lange nicht genug

Cortina d’Ampezzo/San-Pellegrino-Pass – In diesen Tagen finden die italienischen Ski-Meisterschaften in Cortina d’Ampezzo statt. So wird erstmals auf der „Vertigine“ gefahren. Das ist jene Piste, auf der in rund zwei Jahren die WM-Abfahrtsgoldmedaille vergeben wird. Es wird interessant sein, wer sich am besten auf der neuen Strecke zurechtfindet. Ein heißes Eisen ist sicher Dominik Paris.
Werner Heel aus dem Passeiertal wird das letzte Mal bei einem Rennen an den Start gehen. Und auch die anderen Südtiroler Ski-Asse wollen in der Olympiastadt von 1956 für Furore sorgen. Alex Vinatzer, Simon Maurberger und …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Marcel Hirscher hält seine sportliche Zukunft weiter offen.

Marcel Hirscher stand am heutigen Dienstag, nach dem Gewinn des achten Gesamtweltcups, der kleinen Slalom- und Riesenslalom-Weltcupkugel, sowie der Goldmedaille beim WM-Slalom und Silbermedaille beim WM-Riesentorlauf im schwedischen Are, in der Raiffeisen-Zentrale in Wien für ein ausführliches Pressegespräch zur Verfügung.
Die wichtigste Frage welche die Journalisten bewegte, betraf die weitere Zukunft des 30-Jährigen. Hier wollte, bzw. konnte Marcel Hirscher keine endgültige Antwort geben. „Ich muss euch leider enttäuschen, diese Erwartung kann ich euch heute nicht erfüllen, dass ich euch sage es ist A oder B. Die letzte Saison ist noch nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Marco Odermatt zieht sich Knieverletzung zu.

Nach einer erfolgreichen Saison muss Marco Odermatt nun leider eine Pause einlegen. Der 21-jährige Nidwaldner hat sich beim Weltcup Finale in Soldeu, bei einem Sprung im Super-G, am rechten Knie verletzt. Die MRI Untersuchung an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich und die Beurteilung durch den Kniespezialisten Dr. med. S. Fucentese haben ergeben, dass Marco Odermatt sich eine Läsion des Aussenmeniskus am rechten Knie zugezogen hat.
Ob einen Operation nötig sein wird, wird der Heilungsverlauf im Rahmen der vorerst konservativen Rehabilitation unter Leitung des Swiss-Ski Teamarztes, Dr. med. Walter O. Frey, zeigen.

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nici Schmidhofer absolvierte erstes Speedski-Training in Andorra

Gestern absolvierte Nici Schmidhofer ihre ersten Speedski-Einheiten in Andorra und musste heute aufgrund des Schlechtwetters den zweiten Trainingstag streichen. Der Speedski-Tross brach somit die Zelte frühzeitig hab und trat bereits die Reise nach Frankreich (Vars) an, wo morgen noch versucht wird die letzten Trainingsläufe abzuspulen. Am Freitag geht es dann in die Qualifikation und Samstag wird im Finale die „Mission 200“ in Angriff genommen.
„Das Premieren-Training war auf alle Fälle interessant, es war zwar sehr unruhig, aber die ersten Fahrten waren schon mal sehr lässig. Ich habe mich auf 150 – …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
US-Amerikanerin Julia Mancuso verkündet ihre Schwangerschaft

Die Riesentorlauf Olympiasiegerin von 2006 in Turin, Julia Mancuso hat im letzten Jahr aufgrund körperlicher Probleme ihre aktive Karriere als Skisportlerin beendet. Nun verkündete die 35-Jährige über die sozialen Netzwerke dass sie schwanger ist und im Juli Mutter wird.
Auf Instagram postete Mancuso: „Wir hatten ein kleines Geheimnis vor euch – es kommt bald … im Juli 2019“ und stellte dazu ein Bild online, wo man sie auf Skier mit Babybauch und einem Wonder Woman Outfit zeigt, welches sie bereits bei ihrem letzten Weltcuprennen 2015 in Garmisch-Partenkirchen trug.
Im Jahr 2016, kurz …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Internationalen Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

Zum Saisonabschluss kämpfen die Alpinen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften um die nationalen Titel. Von 20. bis 24. März stehen in Garmisch-Partenkirchen die Entscheidungen in den Speed- und Technikdisziplinen sowie im Teamwettbewerb auf dem Programm. Mit den Weltcup-Athleten um Kira Weidle, Christina Geiger und Marlene Schmotz sowie Fritz Dopfer, Josef Ferstl und Linus Straßer wird das Starterfeld sowohl bei den Speed- als auch bei den Technikbewerben hochkarätig besetzt sein. ……….

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Nationale Meisterschaften in Saalbach

Auch wenn die Punkte im alpinen Ski-Weltcup bald vergeben und die Kristallkugeln verteilt worden sind, können sich die heimischen Rennläufer noch nicht zurücklehnen. Denn vom 18. bis 24. März 2019 finden in Saalbach-Hinterglemm die Österreichischen Meisterschaften statt.
Schlag auf Schlag geht es für die nationale Ski-Alpin-Elite weiter. Denn direkt im Anschluss an das Weltcup-Finale in Soldeu, Andorra, geht es in Saalbach Hinterglemm weiter mit der Österreichischen Meisterschaft. Los geht’s am Donnerstag, 21. März mit den Abfahrtsrennen der Damen und Herren, gefolgt von einem Parallel Teamevent auf der Flutlichtpiste. Ähnliches Programm folgt …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski: Alpine Schweizermeisterschaften

Unmittelbar nach den letzten Weltcup-Rennen des Winters fahren die Alpinen zum Saisonabschluss noch einmal um Medaillen. Auf dem Stoos und im Hoch-Ybrig werden anlässlich der BRACK.CH Schweizermeisterschaften die nationalen Titel vergeben. Die Rennen vom Samstag und Sonntag werden via Stream live im Internet übertragen.
Als zweifache Titelverteidigerin nimmt Wendy Holdener die nationalen Elite-Meisterschaften in ihrem Heimatkanton Schwyz in Angriff. Die Kombinations-Weltmeisterin hatte vor Jahresfrist in Meiringen sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom Gold errungen.
Auf dem Stoos werden die Abfahrt, der Super-G sowie die alpine Kombination (21./22. März) ausgetragen, im Hoch-Ybrig …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Rückblick: Das war die Weltcup-Saison 2018/19

Soldeu – Gestern endete der Ski-Winter 2018/19 mit einem Riesenslalom der Damen und einem Slalom der Herren in Andorra. Wenn wir auf die lange Saison zurückblicken, haben wir viele Tops und Flops gesehen. Doch fangen wir mit den Tops an. Die 24-jährige US-Lady Mikaela Shiffrin war erneut das Maß aller Dinge. Bei 26 Starts stieg sie 17-mal auf die oberste Stufe des Podests. Im Slalom kann sie die kleine Kristallkugel in die Höhe stemmen, und wer wie sie auch jene im Riesenslalom und im Super-G gewinnt, hat das Recht erworben, …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV-NEWS: 8. Gesamtweltcup-Sieg für Marcel Hirscher

Marcel Hirscher hat zum achten Mal den Gesamtweltcup gewonnen und sicherte sich dazu noch die kleine Kristallkugel für die Slalomwertung. Im letzten Slalom war aber nicht Hirscher sondern sein Teamkollege Manuel Feller der beste ÖSV-Athlet. Der Tiroler musste sich nur dem Franzosen Clement Noel geschlagen geben.
Rang 14. im Slalom war für Marcel Hirscher enttäuschend, aber den Sieg in der Slalomwertung konnte ihm keiner mehr nehmen: „Es ist heute einfach nicht rund gelaufen. Ich muss mich auch auf diesen Bedingungen noch verbessern.“
Der letzte Slalom der Saison endete fast mit dem ersten …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nicht nur Aksel Lund Svindal hat die Skier in den Keller gestellt

Soldeu – Wenn man im kommenden Ski-Winter in die Startlisten blickt, werden wir viele renommierte Namen umsonst suchen. Sie haben schlicht und einfach ihre sportliche Karriere beendet. Viele haben uns mit ihren Erfolgen erfreut, andere hören auf ihren Körper und wollen ihn nicht weiter quälen, und andere wiederum wollen vielleicht mit ihren großen Erfahrungsschätzen den jungen Athletinnen und Athleten Platz machen und ihnen Tipps geben.
Erik Guay aus Kanada, die Schweizer Sandro Viletta und Patrick Küng, der Norweger Aksel Lund Svindal und der Deutsche Felix Neureuther haben uns mit ihrer Bescheidenheit …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Irene Curtoni macht mindestens ein Jahr weiter

Soldeu – Die italienische Skirennläuferin Irene Curtoni ist etwas traurig, zumal ihre Teamkollegin Chiara Costazza die Karriere beendet. Trotzdem schaut sie nach vorne und möchte mindestens ein Jahr weitermachen. Sie wusste von den Absichten ihrer Freundin. Nun ist nach Manuela Mölgg ein weiteres Zugpferd bei den azurblauen Technikerinnen zurückgetreten.
Curtoni weiß, dass sie viel für den Sport gibt. Dennoch ist es wichtig, die sportliche Laufbahn zu beenden, wenn man an einen bestimmten Punkt gekommen ist. So sind Costazza und Curtoni seit 2002 im italienischen Slalomteam. Oft wurde es von außen kritisiert, …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Nicht nur DSV-Alpinchef Wolfgang Maier zieht vor Felix Neureuther den Hut

Soldeu – Die deutsche Ski-Szene muss zur Kenntnis nehmen, dass in der neuen Saison mit Felix Neureuther das Aushängeschild schlechthin nicht mehr an den Start gehen wird. Der fünffache WM-Medaillengewinner bestritt mit dem heutigen Slalom in Andorra sein letztes Weltcuprennen.
DOSB-Präsident Alfons Hörmann streute Neureuther Rosen. So habe der Sportler in den letzten eineinhalb Jahrzehnten den alpinen Skisport national und international auf entscheidende Weise mitgeprägt. Für den hohen Sportfunktionär hat Neureuther keinesfalls bloß leistungssportlich große Höhen erreicht, sondern auch viele Rückschläge in Form einer Verletzung gemeistert. Hörmann betonte die Willensstärke des …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Alice Robinson überrascht alle mit Platz zwei im Riesentorlauf von Soldeu

Soldeu – Beim heutigen Weltcup-Riesentorlauf sorgte die erst 17-jährige Neuseeländerin für eine Geschichte, die nur der Skisport schreibt. Die Schülerin der Wakatipu High School in Queenstown sorgte mit dem dritten Halbzeitrang des Riesentorlaufs von Soldeu für eine faustdicke Sensation. Im Finale konnte sich der Teenager vom anderen Ende der Welt sogar noch um eine Position verbessern. Der zweite Platz hinter Mikaela Shiffrin ist wahrlich keine Schande, und der Rückstand von drei Zehntelsekunden ist nicht der Rede wert.
Vor zwei Jahren bestritt sie ihre ersten FIS-Einsätze. Schon im zweiten Rennen enteilte sie …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Wendy Holdeners Sieg im Slalom ist nur noch eine Frage der Zeit

Soldeu – Der Schweizerin Wendy Holdener fehlten beim Slalom von Soldeu nur sieben Hundertstelsekunden auf ihren ersten Sieg in der Disziplin. Nach dem ersten Durchgang lag sie noch auf Platz eins. Im Finale griff sie an und konnte den Vorsprung ausbauen. Doch als sie die Ziellinie durchfuhr, reichte es „nur“ für Rang zwei. Der Sieg ging wie so oft an die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin.
Doch Holdener gibt nicht auf, auch wenn es nach dem knapp verpassten Sieg schwierig ist, wenn sie von den Kollegen vom Schweizer Fernsehen zum Interview gebeten wird. …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Soldeu-Abfahrtssiegerin Mirjam Puchner muss sich unters Messer legen

Hochrum – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner wird am Dienstag operiert. Die Siegerin der Abfahrt von Soldeu lässt sich den 34 Zentimeter langen Nagel in Hochrum entfernen, der ein Andenken an den 2017 im weltmeisterlichen Abfahrtstrainingssturz erlittenen Waden- und Schienbeinbruch ist.
Bei den österreichischen Meisterschaften geht die Salzburgerin nicht an den Start. Die Athletin, die ihre Comeback-Saison mit ihrem Sieg in Soldeu gekrönt hat, weiß, dass je früher der Nagel rauskommt, umso besser es ist. Es wird einige Wochen dauern, bis alles verheilt ist.
Trotzdem schaut die sympathische Skirennfahrerin optimistisch in die …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Clement Noël entscheidet den letzten Slalom des Winters 2018/19 in Soldeu für sich

Soldeu – Der Franzose Clement Noël kann sich freuen. Er triumphierte beim Saisonkehraus in Soldeu in einer Zeit von 1.48,96 Minuten und feierte somit nach Wengen und Kitzbühel den dritten Saisonsieg im Slalom. Auf Platz zwei schwang der Tiroler Manuel Feller (+0,18) ab, der nach dem ersten Lauf noch auf dem neunten Rang lag. Der Schweizer Daniel Yule (+0,83) wurde knapp vor seinem Mannschaftskollegen Ramon Zenhäusern (+0,86) Dritter.
Der Norweger Henrik Kristoffersen (+0,98) klassierte sich auf dem fünften Platz. Der Italiener Giuliano Razzoli (+1,07), vor neun Jahren in Vancouver Olympiasieger, konnte mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mikaela Shiffrin gewinnt letzten Riesentorlauf der Saison 2018/19 in Soldeu

Soldeu – Mikaela Shiffrin aus den USA ist wahrlich nicht zu bremsen. Im letzten Saisonrennen, einem Riesenslalom im andorranischen Soldeu, gewann sie in einer Zeit von 1.13,43 Minuten. Hinter der Gesamtweltcupsiegerin schwang – und das ist eine Sensation – die Junioren-Weltmeisterin Alice Robinson (+0,30) aus Neuseeland auf Rang zwei ab. Der dritte Platz ging an die Slowakin Petra Vlhová (+0,41).
Mikaela Shiffirn: „Die Freude über diese Kugel ist einfach riesig. Schon sehr früh war es ein Ziel, mal die Riesentorlauf-Kugel zu gewinnen. Ich bin einfach überglücklich! Nach dieser langen Saison, mein …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Charlie Guest kann beim letzten EC-Slalom der Saison 2018/19 in Folgaria jubeln

Folgaria/Vielgereuth – Die Britin Charlie Guest hat in einer Zeit von 1.40,48 Minuten den letzten EC-Slalom der Damen in diesem Winter für sich entschieden. Neben der Dame „von der Insel“ kletterten die Italienerin Lara Della Mea (+0,28) und die Schwedin Emelie Wikström (+0,30) als Zweite und Dritte aufs Podest. Die Nordeuropäerin hatte zur Halbzeit die Führung inne.
Die Norwegerin Maren Skjøld (+0,68) schwang vor dem Schweizer Duo Elena Stoffel (+0,76) und Camille Rast (+0,97) auf Position vier ab. Wikströms Teamkollegin Ylva Stålnacke (+1,09) zeigte zwei konstante Läufe und belegte den siebten …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Roy Piccard klettert beim EC-Super-G auf dem Neveasattel auf die höchsten Stufe des Podests

Neveasattel – Der Franzose Roy Piccard hat den Super-G auf dem Neveasattel gewonnen. Im Europacuprennen setzte er sich in einer Zeit von 1.17,37 Minuten durch. Hinter dem Mann der Equipe Tricolore klassierten sich die beiden ÖSV-Männer Christopher Neumayer (+0,16) und Daniel Danklmaier (+0,18) auf den Plätzen zwei und drei.
Die Schweizer Stefan Rogentin (+0,59) und Gilles Roulin (+1,07) schwangen auf den Rängen vier und fünf ab. Das gute österreichische Mannschaftsresultat unterstrich Niklas Köck (+1,60) auf Position sechs.
Der junge Südtiroler Florian Schieder (+1,65) konnte mit Platz sieben ein weiteres Mal überzeugen. Bester …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Clement Noel führt nach dem ersten Slalom-Durchgang von Soldeu

Soldeu – Der Franzose Clement Noël hat nach dem ersten Lauf des Slaloms von Soldeu die Führung inne. In einer Zeit von 54,21 Sekunden liegt er relativ klar, d. h. 84 Hundertstelsekunden vor Ramon Zenhäusern aus der Schweiz und 95 Hundertstelsekunden vor dessen Landsmann Daniel Yule. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom-Finaldurchgang um 13.15 Uhr, sowie die Startnummern und FIS-Startliste finden sie im Menü oben.
Der Norweger Henrik Kristoffersen (+1,40) belegt den vierten Rang. Der Wikinger ist nur eine Hundertstelsekunde schneller als der auf Position fünf fahrende Alexis Pinturault. Der …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Mikaela Shiffrin liegt zur Halbzeit des Soldeu-Riesentorlaufs in Front

Soldeu – Auch am letzten Tag des Saisonfinals im andorranischen Soldeu präsentierte sich die Weltcupdestination von ihrer sonnigen Seite. Nach dem ersten Riesenslalom-Durchgang hat die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin die Zwischenführung inne; für den Lauf benötigte sie eine Zeit von 1.09,74 Minuten. Die offizielle FIS Startliste für den Riesenslalom-Finaldurchgang um 12.15 Uhr, sowie die Startnummern und FIS-Startliste finden sie im Menü oben.
Viktoria Rebensburg (+0,59) aus Deutschland, die in den Speedrennen zweimal aufs Podest kletterte, zeigt als gegenwärtige Zweite, dass ihr die Pisten im Pyrenäen-Zwergstaat gefallen.  Sensationell präsentierte sich die Neuseeländerin Alice …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Riesenslalom der Damen beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am letzten Tag fällt beim Weltcupfinale in Andorra, die letzte Kugelentscheidung. Auch wenn Mikaela Shiffrin vor dem Riesentorlauf in Soldeu einen Vorsprung von 97 Punkten mit ins Rennen nimmt, ist das Kristall noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Sollte Petra Vlhova das Rennen gewinnen, muss sich Shiffrin innerhalb der Top 15 platzieren. Das Motto der US-Amerikanerin heißt damit: Ausfallen verboten.  Der 1. Durchgang wird um 09.30 Uhr gestartet, der Startschuss für das Finale fällt um 12.15 Uhr. Die offizielle FIS Startliste für den 1. Riesenslalom-Durchgang der Damen beim Weltcupfinale in …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Slalom der Herren beim Weltcupfinale in Soldeu, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Die Technik-Herren bestreiten mit dem Slalom beim Weltcupfinale in Soldeu, das letzte Rennen im WM-Skiwinter. Im Gesamt- und Slalomweltcup ist die Entscheidung bereits zu Gunsten von Marcel Hirscher gefallen, trotzdem freuen sich die Skifans auf einen spannenden Saisonkehraus. Im Mittelpunkt wird sicher auch der Abschied von Felix Neureuther stehen, der am Sonntag das letzte Rennen seiner Karriere bestreiten wird. Der erste Durchgang wird um 10.30 Uhr gestartet. Nach dem Finaldurchgang, der um 13.15 Uhr über die Bühne geht, ist die Skiweltcup-Saison 2018/19 Geschichte. Die offizielle FIS Startliste für den 1. …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Felix Neureuther hört auf sein Herz und beendet morgen seine Karriere

Soldeu/Garmisch-Partenkirchen – Wenn man die Zeilen des deutschen Skirennläufers Felix Neureuther auf Facebook liest, merkt man, dass der 34-Jährige sehr wehmütig schreibt und für die unglaubliche Zeit und das Daumendrücken seiner Fans dankt. Er vergleicht die Zeit mit der Freude, den Tränen und dem Lachen, was die Anhänger mit ihm geteilt haben.
Nun verkündete Felix Neureuther seinen Rücktritt. Er berichtete, dass er seinen Kindheitstraum in vollen Zügen leben durfte. Des Weiteren ist er unendlich dankbar, aber das Herz und vor allem sein Körper haben ihm in der letzten Zeit zu verstehen …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mrz 2019 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Marcel Hirscher holt sich seine Riesentorlauf-Kugel ab

Im letzten Riesentorlauf der Saison wurde der Tiroler Manuel Feller Vierter, Marcel Hirscher Sechster. Den Sieg holte sich der Franzose Alexis Pinturault vor dem Schweizer Marco Odermatt und dem Slowenen Zan Kranjec. Bei den Damen gewann die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin den letzten Slalom der Saison.
Marcel Hirscher kann sich über die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf freuen. Mit 680 Punkten sicherte sich der 30-Jährige souverän die Wertung. Zweiter wurde der Norweger Henrik Kristofferson (518) und dem Franzosen Alexis Pinturault.
27 Hundertstel fehlten Feller auf einen Podestpltz, dennoch überwog die Freude über Platz vier: …