Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Top News

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Lauberhorn News: Schneemangel im untersten Teil des Slalomhanges

Das schöne und warme Wetter setzt dem Slalomhang der Internationalen Lauberhornrennen Wengen zu: Aufgrund des warmen Wetters war es in den vergangenen Tagen kaum möglich, den Slalomhang technisch zu beschneien. Die Schneedecke ist im untersten Teil des Hanges unzureichend. Das OK hat entschieden, eine begrenzte Menge Schnee aus dem nahegelegenen Hannegg-Gebiet mittels Helikopter einzufliegen.
Seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungen für die Jubiläums-Ausgabe der Internationalen Lauberhornrennen auf Hochtouren: Bereits ist eine grosse Anzahl von Zivilschutz- und Armeeangehörigen zusammen mit den Helfern der Rennen bei der Vorbereitung der Pisten- und Eventinfrastruktur im …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Zauchensee 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach drei Jahren gastiert der Ski Weltcup der Damen wieder auf der anspruchsvollen Kälberjoch-Piste in Zauchensee. Beim 1. Abfahrtstraining am Donnerstag erzielte DSV Rennläuferin Kira Weidle, vor der Abfahrts-Weltcupsiegerin Nicole Schmidhofer und der zurzeit Führenden im Disziplinen-Weltcup Ester Ledecka aus Tschechien, die Tagesbestzeit. Am Freitag um 11.45 Uhr steht die zweite Trainingseinheit auf dem Programm. Die offizielle FIS Startliste für das 2. Abfahrtstraining der Damen sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden Sie im Menü oben!  
Die weltbesten Abfahrerinnen schwärmten am Donnerstag nach dem ersten Training in höchsten Tönen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[10 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Europacup-Abfahrt der Herren in Wengen am Freitag, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Bereits eine Woche vor den 90. Internationalen Lauberhornrennen, tragen die Veranstalter in Wengen zwei Europacup-Abfahrten aus.
Wissen Sie, dass die Herren Mauro Caviezel, Brice Roger und auch Max Franz schon am Lauberhorn gewonnen haben? Nein gemeint ist nicht der Ski Weltcup. Diese Herren haben sich in Wengen in die Siegerlisten im Europacup eingetragen. Es zeigt eindrücklich, dass diese Rennen ein optimales Sprungbrett sind um dereinst im Weltcup durchzustarten.
Am Freitag, 10. Januar und Samstag, 11. Januar 2020 stehen die nächsten beiden Europacup-Abfahrten auf dem Programm. Die besten drei Abfahrer der gesamten Europacup-Saison …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Lara Gut-Behrami will ihr Selbstvertrauen in Altenmarkt-Zauchensee stärken

Altenmarkt-Zauchensee – Gut, der Speedwinter 2019/20 ist noch zu jung, um genaue Schlüsse zu ziehen. Erst vier von 16 Speedrennen wurden ausgetragen. Lara Gut-Behrami bestritt auch vier Riesentorläufe. Selbst wenn es in der warmen Jahreszeit gut verlief, braucht die Schweizer Skirennläuferin noch etwas, um wieder zum Kreis der Weltbesten zu ziehen. Beim heutigen 1. Abfahrtstraining in Zauchensee zeigte die Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2015/16, mit Platz vier, dass man sie immer auf der Rechnung haben sollte.
Vor drei Jahren zog sich die Eidgenossin einen Kreuzbandriss zu. Seitdem kämpft sie um die Form …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Auch der „König von Bormio“ muss für die kommenden Klassiker schuften

Moena – Die italienischen Speedherren haben am Mittwoch das Training wieder aufgenommen. Unter den Augen von Alberto Ghidoni, Christian Corradino und Valter Ronconi arbeiten sechs Skirennläufer in Moena. Am Trainingslager, das bis zum kommenden Donnerstag ansteht, sind Emanuele Buzzi, Mattia Casse, Peter Fill, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia und Dominik Paris im Einsatz.
Die azurblauen Abfahrts- und Super-G-Spezialisten haben seit den arbeitsintensiven Tagen in Bormio etwas gerastet. Nun stehen in Kürze die Ski Weltcup Klassiker in Wengen, Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen an. Im Berner Oberland steht neben der Lauberhornabfahrt auch eine Kombination auf …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ester Ledecká will in Altenmarkt-Zauchensee das rote Abfahrtstrikot verteidigen

Altenmarkt-Zauchensee – Die tschechische Skirennläuferin Ester Ledecká, die auch im Snowboarden erfolgreich ist, geht bei den Ski Weltcup Rennen am Wochenende im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee an den Start. Im Salzburger Land werden sowohl eine Abfahrt als auch eine Kombination ausgetragen. Beim 1. Abfahrtstraining am Donnerstag konnte die 24-Jährige mit der drittschnellsten Zeit überzeugen.
Ledecká hat die zwei bisherigen Ski Weltcup Abfahrten sehr erfolgreich gestaltet. So gewann sie ein Rennen; und ein weiteres Mal wurde sie in diesem, noch jungen Speedwinter 2019/20 Vierte. So hätte sie das rote Trikot der Disziplinenführenden bereits in …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Kira Weidle entschied 1. Abfahrtstraining in Altenmarkt-Zauchensee für sich

Altenmarkt-Zauchensee – Am heutigen Donnerstag wurde im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee der erste Probelauf im Hinblick auf die samstägliche Ski Weltcup Abfahrt der Damen ausgetragen. Dabei war die Deutsche Kira Weidle in einer Zeit von 1.48,81 Minuten die Schnellste.
Hinter der jungen DSV-Vertreterin schwangen die Österreicherin Nicole Schmidhofer (+0,24) und die Tschechin Ester Ledecká (+0,57) auf den Plätzen zwei und drei ab. Die Schweizerin Lara Gut-Behrami (+1,05) belegte den vierten Rang. Sie klassierte sch vor ihren Landsfrauen Joana Hählen (5.; +1,18) und Priska Nufer (6.; +1,27). Christine Scheyer (+1,32) aus Österreich, die hier …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Flachau hat Grund zum Feiern: 10 Jahre AUDI FIS Nachtslalom

Unglaubliche zehn Jahre liegt es bereits zurück, dass sich die Salzburgerin Marlies Schild (heute Raich) am 10. Jänner 2010 mit ihrem Sieg beim ersten Ski Weltcup Nachtrennen auf der Hermann Maier FIS Weltcupstrecke zur ersten Snow Space Salzburg Princess krönte. Seither ist in Flachau viel passiert: Es wurde stetig modernisiert, investiert und verbessert. Eines jedoch ist immer noch genau so wie damals: die Begeisterung der Flachauer für den Skiweltcup. Diese Leidenschaft ist es auch, die den Audi FIS Damen Nachtslalom Flachau zu einem der charmantesten Events im Damen Skiweltcupkalender macht.
Am …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Hochspannung in der Nationenwertung: Schweiz übernimmt Führung

Madonna di Campiglio – Da gestern Daniel Yule in Madonna di Campiglio als Erster abschwang, zog die Schweiz in der Nationenwertung an Österreich vorbei. Jedoch ist der Vorsprung der Eidgenossen auf den ewigen Rivalen und östlichen Nachbarn gering. 13 Punkte trennen die beiden Länder.
Seit 1989 stand immer das ÖSV-Team ganz vorne. Es könnte sich also, sollte es so bleiben, etwas Historisches zutragen.
Marcel Hirscher, der in der Vergangenheit viele der österreichischen Zähler holte, war eine verlässliche Bank. Doch Hirschers Erben kommen nicht so leicht in die Gänge. Johannes Strolz als Zehnter …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Die unangefochtene Preisgeldkönigin heißt Mikaela Shiffrin

Altenmarkt-Zauchensee – Auch wenn die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin am Samstag auf einen Start bei der Ski Weltcup Abfahrt in Zauchensee verzichtet, kann sie sich trotzdem freuen. In der gegenwärtigen Preisgeld-Rangliste hat sie die Nase vorn. Sie hat fast 250.000 Euro eingefahren. Die Summen aus den hoch dotieren Sponsorenverträgen sind nicht mit inkludiert.
Was Marcel Hirscher bei den Herren früher war, ist nun die Aufgabe von Alexis Pinturault. Der Franzose kam bisher auf ein Preisgeld von ziemlich genau 137.000 Euro. Aus österreichischer Sicht befinden sich mit Matthias Mayer (74.000 Euro) und Vincent …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Zauchensee 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Ski Amadé avanciert innerhalb weniger Tage einmal mehr zum Nabel des Damen-Weltcup-Zirkus. Seit vielen Jahren – in Altenmarkt/Zauchensee kann man sogar von Jahrzehnten sprechen – werden in Flachau und Altenmarkt Weltcuprennen für Damen und Herren zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten ausgerichtet. Auf der Kälberlochpiste im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee stehen sowohl eine Abfahrt als auch eine Alpine Kombination auf dem Programm. Das 1. Abfahrtstraining geht am Donnerstag ab 11.45 Uhr über die Bühne. Die offizielle FIS Startliste für das 1. Abfahrtstraining der Damen sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden Sie …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Christine Scheyer geht in Zauchensee mit guten Erinnerungen an den Start

Altenmarkt-Zauchensee – Vor gut drei Jahren hat die Vorarlbergerin Christine Scheyer die Sprintabfahrt in Altenmarkt-Zauchensee für sich entschieden. Das war ihr bisher einziger Sieg bei einem Ski Weltcup Rennen. Seit jener Zeit warten die ÖSV-Girls auf einen Triumph vor heimischer Kulisse. Im Salzburger Land stehen eine Abfahrt und eine Kombination an. Und kurz darauf wird in Flachau ein Nachtslalom ausgetragen.
Scheyer kommt gerne zurück. Sie feiert in Altenmarkt-Zauchensee ihr Comeback. Die Piste taugt ihr, und es ist egal, ob sie mit einer Startnummer um die 30 unterwegs ist. 2017 fand das …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Mikaela Shiffrin lässt die Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee aus

Altenmarkt-Zauchensee – Wenn wir die Liste der Teilnehmerinnen am Zeittraining zur Ski Weltcup Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee uns näher ansehen, fehlt mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein ganz großer Name. Sie lässt die Abfahrt am Samstag aus und will in der Kombination am Sonntag aus dem Vollen schöpfen. Diese wird aus einem Super-G und einem Slalomdurchgang zusammengesetzt. In diesem Rennen zählt Shiffrin zu den Favoritinnen.
Bereits in Val d’Isère wollte sich die 24-Jährige die Energien einteilen und die Abfahrt auslassen. Doch zum Leidwesen der Konkurrenz konnte niemand von dem Fehlen der im …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Italiens Technik-Herren freuen sich auf die Rennen in Adelboden

Ponte di Legno – Für die Slalom- und Riesentorlaufspezialisten geht es derzeit mehr als nur rund. Der italienische FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat für die beiden Rennen am Chuenisbärgli viele bekannte Gesichter nominiert. Für den Riesentorlauf, der am Samstag ausgetragen wird, wurden Andrea Ballerin, Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und das Südtiroler Quartett, bestehend aus Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti und Hannes Zingerle, nominiert.
Von heute an Riesenslalom-Asse arbeiten mit dem Trainer Roberto Saracco in Ponte di Legno. Es sind dies Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Giulio Bosca, Hannes Zingerle, Andrea …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Auch heuer kam beim Slalom in Madonna di Campiglio niemand an Daniel Yule vorbei

Madonna di Campiglio – Am heutigen Abend wurde der Slalomklassiker in Madonna di Campiglio ausgetragen.  Daniel Yule aus der Schweiz entschied den Torlauf, der normalerweise vor Weihnachten ausgetragen wird, in einer Zeit von 1.35,60 Minuten wie im Vorjahr für sich. Auf den Plätzen zwei und drei klassierten sich der Norweger Henrik Kristoffersen (+0,15) und  Zagreb-Sieger Clement Noel (+0,25) aus Frankreich.
 
Daniel Yule: „Vielleicht ist es das italienische Essen, dass mich so schnell macht. Hier ist es sehr steil und der Schnee liegt mir auch. Das ist sicher der Unterschied zu Zagreb, …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Johannes Strolz Zehnter beim Nachtslalom in Madonna di Campiglio

Beim Ski Weltcup Slalom im italienischen Madonna di Campiglio konnten die ÖSV-Athleten nicht um die vorderen Ränge mitfahren. Johannes Strolz holte sein bestes Weltcup-Ergebnis und wurde Zehnter. Marco Schwarz landete auf Platz 15. Der Sieg ging an den Schweizer Daniel Yule, der Henrik Kristoffersen (NOR) und Clement Noel (FRA) auf die Plätze verwies.
Der Vorarlberger Johannes Strolz lieferte eine starke Leistung ab und lag nach dem ersten Lauf auf Rang 14. Trotz einiger kleiner Fehler im zweiten Durchgang konnte er sich um einige Ränge verbessern und belegte in der Endabrechnung den …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Daniel Yule hat im ersten Slalomdurchgang von Madonna di Campiglio die Nase vorn

Madonna di Campiglio – Wenige Tage nach dem Rennen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb bestreiten die Slalomspezialisten im norditalienischen Madonna di Campiglio heute ihr nächstes Rennen. Nach dem ersten Lauf führt Vorjahressieger Daniel Yule aus der Schweiz. Er benötigt für seinen Durchgang eine Zeit von 47,56 Sekunden. Auf Rang zwei schwingt Henrik Kristoffersen (+0,19) aus Norwegen ab. Der drittplatzierte Schwede André Mhyrer hat schon vier Zehntelsekunden Rückstand auf den Eidgenossen. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Finallauf um 17.40 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Flachau fiebert schon heute  dem Duell Shiffrin gegen Vlhová entgegen.

Flachau – Vor einem Jahr fügte die Slowakin Petra Vlhová der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in Flachau die einzige Slalomniederlage in der Saison 2018/19 zu. Heuer klappte es schon in Zagreb. Und wer die amtierende Riesentorlaufweltmeisterin kennt, weiß, dass sie auf der Piste, die nach Hermann Maier benannt ist, auch heuer zuschlagen will.
Fakt ist eins: Die Fans können sich im Salzburger Land auf ein Duell der Superlative freuen. Wenn es zum Drüberstreuen noch einen Stockerlplatz einer ÖSV-Dame geben würde, wäre alles perfekt. Doch Shiffrin und Vlhová fahren in eigener Liga. Die …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nach 1.133 Tagen ist die Leidenszeit von Verena Gasslitter endlich zu Ende

Altenmarkt-Zauchensee – Seit 1.133 Tagen hat die junge Südtirolerin Skirennläuferin Verena Gasslitter kein Rennen mehr bestritten. Nun feiert die Speedspezialistin aus Kastelruth ihre Rückkehr in den Ski Weltcup.
Im fernen Dezember 2016 zog sie sich in Lake Louise einen Kreuzbandriss zu. Nach ihrer Genesung schlug die Verletzungshexe ein weiteres Mal erbarmungslos zu. Im südamerikanischen Sommertraining brach sich die Athletin das Schien- und Wadenbein. Nachdem die Verletzung falsch operiert wurde, musste sie sich drei weitere Male unter das Messer legen.
Im Sommer 2019 gab Gasslitter offen zu, dass sie den Gedanken in sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Ski Weltcup der Damen: Zauchensee ist bereit und freut sich auf ein besonderes Jubiläum

Am 11. und 12. Jänner 2020 ist Zauchensee die Wettkampfarena für die besten Skirennläuferinnen der Welt in den Disziplinen Abfahrt und Alpine Kombination. Zugleich wird ein Ski Weltcup Jubiläum gefeiert: Der Weltcuptross machte 1980, also vor 40 Jahren, das erste Mal Station in Zauchensee. Die heutige Strecke vom Gamskogel über das Kälberloch Richtung Weltcuparena gilt als eine der spektakulärsten und herausforderndsten Abfahrtsstrecken im gesamten Damen-Skiweltcup. Künftig wird Zauchensee alle zwei Jahre – abwechselnd mit St. Anton am Arlberg – Austragungsort eines FIS Weltcuprennens sein.
Wenn am 11. und 12. Jänner 2020 …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr

Madonna di Campiglio – Harte Worte von Marc Girardelli. Einer der besten Skirennläufer der Geschichte erzählte, dass Österreich im Slalom nicht mehr existiert. Dabei erwähnte er die ernüchternden und enttäuschenden Ergebnisse, die das einstige Wunderteam in den letzten Rennen nach dem Karriereende von Marcel Hirscher gezeigt hat.
Der Luxemburger hatte in der Vergangenheit nie einen besonders guten Kontakt zu seinen früheren Landsleuten. Girardelli tut sich schwer, einen Nachfolger Hirschers zu finden. In den Speeddisziplinen ist die ÖSV-Abordnung durch Matthias Mayer, Max Franz und Vincent Kriechmayr besser aufgestellt.
In Bezug auf die Vormachtstellung …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Hahnenkamm-News: Rettungsdienste und medizinische Leitung sind bereit.

Kitzbühel – Unentwegt finden derzeit diverse Koordinationssitzungen statt. Getroffen hat sich die medizinische Leitung des HKR OK, mit Dr. Helmuth Obermoser jun. und Dr. Simon Gasteiger, mit der Einsatzleitung des Roten Kreuzes Bernhard Gschnaller, des Samariterbunds Gerhard Czappek, der Bergrettung Dienststelle Kitzbühel mit Florian Haderer sowie dem Cpt. Christoph Grünbacher der ÖAMTC Flugrettung. „Unsere Teams sind bereit und wir hoffen, dass wir keine gröberen Einsätze haben“, so einstimmig das Team.
„Grundsätzlich wird jeder Rennläufer, im Falle einer Verletzung mit der ÖAMTC Flugrettung geholt. Eine Taubergung sagt zum Beispiel nichts über die …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
„Agententeam Vlhová“ spioniert beim Training von Mikaela Shiffrin

Flachau – In Kürze steht der Slalom der Damen in Flachau an. Die Betreuer von Petra Vlhová haben im Stillen die Trainingseinheiten von Mikaela Shiffrin beobachtet und wollen der Slowakin entscheidend helfen, den Vorjahressieg im Salzburger Land zu wiederholen.
Livio Magoni schickt in regelmäßigen Abstand Leute in die Skidestinationen, in denen die US-Lady arbeitet. Vlhová nimmt von diesen Begebenheiten nichts wahr, da sie an anderen Orten trainiert. Trotzdem werden die Abläufe Shiffrins der Slowakin mitgeteilt.
Der italienische Trainer weiß, dass es keineswegs einwandfrei ist, aber man will ja von den Besten der …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Update ÖSV News: Christian Hirschbühl fällt sechs Wochen aus

UPDATE 08.01.2020: Slalomspezialist Christian Hirschbühl fällt leider nicht nur für das Rennen in Madonna di Campiglio (ITA) aus. Bei der heutigen MRT-Untersuchung in Innsbruck wurde eine Sehnenverletzung im Leistenbereich diagnostiziert, die eine sechswöchige Pause notwendig macht. Der 29-jährige Vorarlberger hatte sich am 4. Jänner beim Training am Hochstein in Lienz verletzt und musste bereits das Weltcuprennen in Zagreb auslassen.
 
UPDATE 08.01.2020: Christian Hirschbühl fällt für den heutigen Nachtslalom in Madonna di Campiglio (ITA) doch aus. Der Vorarlberger musste das heutige Slalomtraining in Madonna di Campglio abbrechen, weil ihm die Adduktoren- und Leistenverletzung …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Petra Vlhová hat die große Kristallkugel noch im Visier

Sterzing – Die Slowakin Petra Vlhová, die in überlegener Manier den Slalom von Zagreb gewonnen hat, hat Appetit auf mehr bekommen. Sie bereitet sich auf die Ski Weltcup Etappe im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee vor.
Und wenn man das Rennen in Kroatien gesehen hat, weiß man, dass die amtierende Riesentorlaufweltmeisterin im Kampf um die große Kristallkugel ein Wörtchen mitreden will und den Sieg nicht kampflos der gleichaltrigen US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin überlassen möchte.
Vlhová schaut auf die Kombination in Österreich. Ferner hat sie sich zum Ziel gesetzt, den dritten Erfolg in drei Disziplinen in die …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Preisgelder 2020: Kitzbühel und Flachau lassen die Kassen klingeln

Altenmarkt-Zauchensee – Die Ski Weltcup Saison 2019/20 geht langsam, aber sicher in seine entscheidende Phase. Im ersten Monat des relativ jungen, neuen Jahres, reiht sich ein Klassiker quasi nahtlos an den anderen. Und viele Skidestinationen locken mit einem rekordverdächtigen Preisgeld.
In Flachau klingeln die Kassen. Am 14. Januar bestreiten Mikaela Shiffrin, Petra Vlhová und Co. einen Flutlicht-Torlauf. Auf der nach Hermann Maier benannten Strecke wird der Titel der Snow Space Salzburg Princess vergeben. Überdies werden 174.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Rund 15.000 Schlachtenbummler werden im „Schladming der Damen“ erwartet.
Ebenfalls im Januar …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
LIVE: Slalom der Herren in Madonna di Campiglio 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Madonna di Campiglio – Zagreb war der erste (Slalom-)Streich, und der zweite folgt (in Madonna di Campiglio) sogleich. Auch nach dem Rennen im Trentino gibt es für die weltbesten Torläufer jede Menge zu tun. Die Rennen in Adelboden, Wengen, Kitzbühel und in Schladming lassen den Athleten kaum Zeit zum Atmen. Der erste Durchgang des Nachtklassikers von Madonna di Campiglio, der normalerweise vor Weihnachten ausgetragen wird, findet um 17.45 Uhr (MEZ) statt. Das Finale der besten 30 beginnt drei Stunden später. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom der Herren – …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Simon Maurberger will auch in Madonna di Campiglio kräftig punkten

Madonna di Campiglio – Die italienischen Herren haben am gestrigen Dienstag in Madonna di Campiglio im Hinblick auf den Nachtslalom fleißig trainiert. Neun azurblaue Athleten werden heute auf der 3Tre an den Start gehen. Neben den erfahrenen Skirennläufern werden auch der EC-Sieger von Vaujany Federico Liberatore und der junge Südtiroler Fabian Bacher dabei sein.
Optimal verlief die Generalprobe im kroatischen Zagreb für den Südtiroler Simon Maurberger. Der Skifahrer aus dem Ahrntal, einem Seitental des Pustertals, glänzte als Zehnter. Jetzt will der 1995 geborene Skirennläufer, der mehr als nur glücklich ist, weiterhin …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Michael Matt und Co. wollen in Madona di Campiglio den Slalom-Assen den Kampf ansagen

Madonna di Campiglio – Wenn man sich die Slalomsaison 2019/20 der Herren ansieht, sind die ÖSV-Herren im Jahr eins nach Marcel Hirscher oft unter ihren Erwartungen geblieben. In Zagreb spekulierte Michael Matt mit einem Sieg, doch er schied im zweiten Lauf aus. Und es schaffte kein rot-weiß-roter Skirennläufer unter die besten Zehn. Morgen soll es in Madonna di Campiglio besser werden.
Matt will das Rennen in Kroatien zu den Akten legen. Er bleibt zuversichtlich, denn der Speed ist da. Dieser ist auch erforderlich, wenn man um die vorderen Plätze mitfahren kann. …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Madonna di Campiglio ist bereit für ein italienisches Ski-Fest der Sonderklasse

Die Vorfreude von Italiens Sportdirektor Massimo Rinaldi, auf das Flutlicht-Spektakel am Mittwoch in Madonna di Campiglio ist groß. Kein Wunder, hat man im italienischen Team zwei Podiumsplätze bei den Ski Weltcup Slaloms in Val d’Isere und Zagreb einfahren.
Nur noch etwas mehr als 24 Stunden, dann steht der wohl wichtigste Technik-Termin für die italienischen Skifreunde auf dem Programm. Eines ist bereits vor dem Startschuss sicher; nicht nur die italienischen Fans werden auf der Canalone Miramonti für eine einzigartige, stimmungsvolle Atmosphäre sorgen. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom der Herren – …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Madonna di Campiglio: Das Duell zwischen Pinturault und Kristoffersen geht weiter

Madonna di Campiglio – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault bedauert den ersten Lauf in Zagreb, der ihm fast eine Disqualifikation gebracht hätte. Und der Norweger will die schlechte Vorstellung in Kroatien vergessen. Nun schauen beide nach Madonna di Campiglio.
Die beiden Athleten, die als Nachfolger des mittlerweile zurückgetretenen österreichischen Skirennläufer Marcel Hirscher gehandelt werden, wollen auf dem Canalone Miramonti wieder aus dem Vollen schöpfen. Der Wikinger hat schon zweimal das Nachtspektakel im Trentino für sich entschieden. Das war in den Jahren 2015 und 2016 der Fall.
Es ist davon auszugehen, dass beide …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nach dem Slalom in Zagreb steigt die Vorfreude auf Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio – Das erste italienische Ski-Event des neuen Jahres wird mit dem Nachtslalom am 8. Januar in Madonna di Campiglio über die Bühne gehen. Nach den Rennen in Gröden, Alta Badia/Hochabtei und Bormio und vor den Einsätzen der Damen in Sestriere und La Thuile und vor dem Saisonkehraus in Cortina d’Ampezzo sind die Torläufer gespannt, was auf der klassischen Strecke im Trentino möglich ist.
Normalerweise findet das Rennen immer vor dem Weihnachtsfest statt. In der neuen Saison 2020/21 wird der Slalom wieder am gewohnten Tag ausgetragen. Doch nun zum …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen

Le Grand-Bornand – Die französische Skirennläuferin Tessa Worley hat über die sozialen Medien bekanntgegeben, dass sie sich einer Operation am rechten Knie unterzogen hatte, um das Gelenk zu reinigen.
Die Athletin der Grand Nation berichtet, dass das Jahr 2020 mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt beginnt. Sie möchte sich von den Schmerzen befreien, die sie kürzlich beim Ski fahren verspürte. Es war ein Eingriff, der keineswegs geplant war. Aber sie freut sich, bald erleichtert in die Zukunft zu schauen. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wieder mit Spaß mit auf den Brettern …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Nicht nur Alex Vinatzer rockte den Bärenberg

Zagreb/Agram – Der Südtiroler Skirennläufer Alex Vinatzer wird den Slalom am gestrigen Sonntag mit Sicherheit nie vergessen. Er kletterte als Dritter erstmals auf ein Ski Weltcup Podest. Doch er ist nicht die einzige positive Überraschung, die sich gestern auf dem Bärenberg zugetragen hat.
Fabio Gstrein aus Österreich, im Jahr 2018 Vize-Weltmeister bei den Junioren, wurde als 17. erstmals mit Weltcup Punkten belohnt. Im ersten Durchgang zeigte er eine anständige Leistung, im Finale war er eher auf Sicherheit bedacht.
Armand Marchant aus Belgien kehrte ins Weltcupgeschehen zurück. Mehr als zweieinhalb Jahre musste er …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Val d’Isère Ersatzrennen: Bansko freut sich auf zwei Ski Weltcup Abfahrten der Damen

Bansko – Im Dezember 2019 wurde die Ski Weltcup Abfahrt der Damen in Val d’Isère wegen Schneetreibens abgesagt. Nun hat die FIS mitgeteilt, dass das Rennen im bulgarischen Bansko am 24. Januar nachgeholt wird.
Die Speeddamen erwartet in Südosteuropa mit zwei Abfahrten und einen Super-G ein arbeitsreiches Wochenende. Seitens des Weltskiverbandes hieß es, dass die in Val d’Isère abgesagte Kombination nicht nachgeholt wird. Somit finden nur drei anstatt ursprünglich vier Kombinationen statt.
Den Beginn am 12. Januar macht Zauchensee in Österreich. Nach einer längeren Pause ist am 23. Februar Crans-Montana in der …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
UPDATE: Kreuzbandriss stoppt den Erfolgslauf von Marlene Schmotz

Fischbachau – Die deutsche Skirennläuferin Marlene Schmotz muss mit sofortiger Wirkung die Weltcup Saison 2019/20 einstellen. Sie riss sich bei ihrem Sturz am Samstag beim Slalom in Zagreb das vordere Kreuzband und das Innenband im rechten Knie.
Dabei hatte der Winter bisher für sie mehr als zufriedenstellende Resultate gebracht. Mit Platz neun im Riesentorlauf im französischen Courchevel erzielte die DSV-Athletin ihr bislang bestes Resultat im Ski Weltcup. Die 25-Jährige, die vor gut fünf Jahren im norwegischen Hafjell im Rahmen der Junioren-Welttitelkämpfe zwei Medaillen holte, war zuversichtlich, auch im neuen Jahr an …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[6 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Federico Liberatore gewinnt 2. Europacup-Torlauf in Vaujany

Vaujany – Federico Liberatore kann sich freuen. In einer Zeit von 1.44,85 Minuten entschied der Italiener den zweiten Europacup-Slalom im französischen Vaujany für sich. Auf Platz zwei landete der Norweger Atle Lie McGrath (+0,21). Bester Deutscher wurde Julian Rauchfuss (+0,23) auf Rang drei.
Rauchfuss‘ Teamkollege Sebastian Holzmann (+0,88) schwang als Vierter ab. Bester Österreicher wurde Adrian Pertl, der nach zwei konstanten Läufen und einem Rückstand von 1,21 Sekunden auf Liberatore Fünfter wurde. Der Südtiroler Tobias Kastlunger (+1,48) kam als Sechster wie am Vortag unter die besten Zehn.
McGraths‘ Landsmann Björn Brudevoll (+2,03) …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Marie-Therese Sporer im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will die Liebe für den Skisport nie verlieren!“

Finkenberg – Für die österreichische Skirennläuferin Marie-Therese Sporer ist der Slalom ihre Lieblingsdisziplin. Sie wohnt im Zillertal und im Weltcup eines Tages Fuß fassen und gute Ergebnisse erzielen. Doch zuerst stand sie uns bei einem Interview Rede und Antwort.
Marie-Therese, was macht für dich die Faszination des Skirennfahrens aus? Wann stand für dich fest, dass du mehr als nur Talent hast und dass du deine ganze Energie in diese Sportart stecken und eines Tages im Weltcup mitfahren möchtest?
Für mich sind es nicht die Wettkämpfe, die diese Sportart so Besonders machen, für …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Clement Noel hat den Torlauf in Zagreb 2020 für sich entschieden

Zagreb/Agram – Am heutigen, ersten Sonntag des Jahres 2020 wurde auf dem Bärenberg in Zagreb ein Torlauf der Herren ausgetragen. In einer Zeit von 1.57,14 Minuten freute sich der Franzose Clement Noel über seinen Tagessieg. Auf dem zweiten Platz klassierte sich der zur Halbzeit führende Schweizer Ramon Zenhäusern (+0,07), der Südtiroler Jungspund Alex Vinatzer landete mit einem Rückstand von 29 Hundertstelsekunden auf Position drei.
Auf Platz vier schwang der Schwede André Myhrer (+0,39) ab. Im ersten Lauf lag der Belgier Armand Marchant (+0,49) noch auf Rang 20; doch dank der Bestzeit …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2020 | bisher kein Kommentar | ]
ÖSV News: Slalom Herren ohne Top Ten Platz in Zagreb

Die ÖSV-Asse gingen beim Ski Weltcup Slalom in Zagreb leider leer aus. Bester Österreicher wurde Marco Schwarz als Elfter. Er konnte nach einem verkorksten ersten Lauf noch elf Ränge gutmachen. Manuel Feller wurde beim Comeback beachtlicher Zwölfter. Der Sieg ging an den Franzosen Clement Noel. Auf den Plätzen folgten Ramon Zenhäusern (SUI) und Alex Viantzer (ITA).
Marco Schwarz: „Im ersten Durchgang habe ich zu wenig attackiert. Der Zweite war dann ein Schritt in die richtige Richtung. Nur so geht’s.“
Manuel Feller : „Es war körperlich sehr hart für mich. Schlussendlich war es …