19 April 2024

Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen.

In der vergangenen Saison konnten die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski herausragende Erfolge feiern, darunter Siege im Gesamtweltcup sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, mehrere Disziplinen-Kugeln und den Gewinn des Nationencups. Die Erfolge zogen sich von der Elite bis hin zu den Junioren und umfassten 36 Podiumsplätze im Europacup, was fünf festen Plätzen in der kommenden Weltcup-Saison entspricht.

Insgesamt wurden 111 Athletinnen und Athleten in die Swiss-Ski-Kader aufgenommen, darunter 19 Mitglieder in der Nationalmannschaft. Neu im Nationalteam sind acht Athletinnen und zehn Athleten. Zu den bemerkenswerten Veränderungen gehört, dass Ramon Zenhäusern, nach einem schwierigen Winter ohne Top-10-Ergebnis, aus dem Nationalkader in das A-Kader zurückgestuft wurde, während Marc Rochat, Thomas Tumler, Arnaud Boisset und Franjo von Allmen in die Nationalmannschaft aufgestiegen sind.

Auf der Frauen-Seite wurden Mélanie Meillard und Camille Rast, zuvor im A-Kader, neu ins Nationalteam aufgenommen. Sie reihen sich ein neben etablierten Athletinnen wie Jasmine Flury, Michelle Gisin, Lara Gut-Behrami, Joana Hählen, Wendy Holdener und Corinne Suter. Einen Aufstieg bzw. eine Rückkehr ins A-Team haben Nicole Good und Simone Wild geschafft, wobei letztere trotz einer eher enttäuschenden letzten Saison überraschend wieder im A-Kader vertreten ist.

Trainingsgruppen Frauen Ski Alpin 2024 / 25

Trainingsgruppen Frauen Ski Alpin 2024 / 25

Quelle: Swiss-Ski.ch

 

Swiss-Ski richtet Betreuerteams neu aus für die Alpin-Saison 2024/25

Swiss-Ski bereitet sich intensiv auf die kommende Alpin-Saison 2024/25 vor, die mit den Weltmeisterschaften im Februar in Saalbach-Hinterglemm ihren Höhepunkt erreichen wird. In diesem Zuge wurden umfassende Umstrukturierungen im Betreuerteam vorgenommen, um die Athletinnen und Athleten noch effektiver unterstützen zu können. Durch die Neugestaltung der Teams sollen vorhandenes Know-how besser genutzt und Synergien zwischen den verschiedenen Kaderstufen geschaffen werden.

Im Frauen-Team gibt es mehrere wichtige Veränderungen: Heini Pfitscher übernimmt die Leitung der höchsten Technik-Gruppe im Weltcup, die WC Mastery GS/SL Gruppe, von Alois Prenn, der nun die Weltcup-Elite-Gruppe im Riesenslalom (WC Elite GS) betreuen wird. Auch im Speed-Bereich gibt es Neuerungen, mit Marcello Tavola, der nun die Weltcup-Elite-Gruppe Speed (WC Elite Speed) der Frauen führt.

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und wird Teil der Technikgruppe unter Heini Pfitscher. Christoph Kienzl ist nun verantwortlich für die Europacup-Elite-Gruppe im Riesenslalom (EC Elite GS).

Bei den Männern wird Alejo Hervas, bisher bei den Frauen tätig, neuer Konditionstrainer der Weltcup-Mastery-Gruppe im Riesenslalom. Weiterhin gibt es Anpassungen bei den Mastery Gruppen nach den Abgängen von Wolfgang Auderer und Silvan Epp. Gerhard Greber übernimmt neu die Weltcup-Elite-Gruppe im Riesenslalom (WC Elite GS), während Thomas Krautschneider sich um die Slalom-Athleten auf derselben Stufe kümmert und Martin Veith die Europacup-Elite-Gruppe in Technikdisziplinen (EC Elite GS/SL) leitet.

Im Bereich der Nachwuchsförderung stößt Marcel Lorenzin neu zum Team und wird die Leitung der Gruppen im C-Kader übernehmen.

Diese strukturellen Änderungen sind Teil von Swiss-Ski’s kontinuierlichen Bestrebungen, im internationalen Skisport konkurrenzfähig zu bleiben und die Entwicklung der Athleten optimal zu fördern.

Quelle: Swiss-Ski.ch

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de