17 April 2024

Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“

Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“
Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“

Sofia Goggia blickt auf eine herausfordernde Zeit zurück, die nach einem schweren Sturz am 1. Februar 2024 auf der Piste in Ponte di Legno begann, bei dem sie sich eine doppelte Fraktur am Schienbein und den Knöchel des Schienbeins des rechten Beins brach. Die Ski Weltcup Saison war abrupt beendet, und Goggia fand sich nach einem Helikoptertransport und einer Operation in Mailand in einer Phase tiefster Verzweiflung wieder. Sie beschreibt die ersten 20 Tage nach dem Unfall als besonders düster, da sie sich meistens auf dem Sofa wiederfand, auch nachts, und kämpfte, um den Tag zu überstehen.

Trotz dieser schwierigen Zeiten hat Goggia ihren Lebensmut nicht verloren. Sie nutzte die Physiotherapie und das Training im Fitnessstudio, um sich körperlich und mental zu erholen. Diese schwierige Phase zwang sie, über viele Dinge nachzudenken, auch über die Beziehung zu ihrer Umwelt und zu ihren engsten Vertrauten. Der Heilungsprozess führte auch dazu, dass sie die Freude am Leben wiederentdeckte und begann, die kleinen Dinge zu schätzen, wie die Gesellschaft ihres Hundes Belle und ihre Leidenschaft für Musik und Kunst.

Im Hinblick auf ihre sportliche Zukunft ist Goggia optimistisch. Trotz des schweren Unfalls und der daraus resultierenden Pause ist sie entschlossen, zu ihrer Form zurückzufinden und weiterhin auf höchstem Niveau zu konkurrieren. Sie erinnert sich lebhaft an die Tage vor dem Unfall, als sie sich in einer seltenen Phase der Ruhe befand, und ist fest entschlossen, diese Gelassenheit wiederzuerlangen.

Die Beziehung zu ihrem Vater Ezio, der auch eine künstlerische Ader hat und bald eine Ausstellung eröffnen wird, sowie die Unterstützung durch ihre Familie spielen eine zentrale Rolle in ihrem Leben. Ihre Mutter Giuliana, eine ehemalige Lehrerin, und ihr Bruder Tommaso, der ihr kürzlich eine Nichte schenkte, sind ständige Quellen der Inspiration und Unterstützung.

Goggia ist nicht nur auf den Skisport beschränkt, sie interessiert sich auch für Politikwissenschaften, die sie neben ihrer sportlichen Karriere studiert. Ihre vielseitigen Interessen und ihre Entschlossenheit, sowohl auf als auch abseits der Piste Erfolge zu erzielen, machen sie und ihr Motto: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen“, zu einem Vorbild für viele.

Quelle: www.corriere.it 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de