Home » Alle News, Damen News, Top News

Chiara Costazza hängt die Skier an den Nagel

Chiara Costazza hängt die Skier an den Nagel (Foto: © Archivio FISI)

Chiara Costazza hängt die Skier an den Nagel (Foto: © Archivio FISI)

Soldeu – Die italienische Skirennläuferin Chiara Costazza hat nach ihrem Ausfall im ersten Slalomdurchgang in Soldeu das Ende ihrer sportlichen Karriere angekündigt. Die 34-Jährige erzählte vor laufender Kamera, dass das ihr letztes Rennen gewesen sei. Sie hat alles für den Sport gegeben, und jetzt sei Schluss. Im Weltcup debütierte die Dame aus dem Fassatal im fernen Jahr 2002; und seit 2000 gehörte sie dem azurblauen Nationalteam an.

In der Summe konnte sie bei vier Olympischen Winterspielen teilnehmen; und sie kam auf 146 Weltcupeinsätze. Beim Torlauf in der Dolomitenstadt Lienz konnte sie im fernen Jahr 2007 wenige Wochen nach dem dritten Rang auf der Reiteralm ihren einzigen Sieg feiern. Die azurblaue Athleten gewann vor der Tirolerin Nicole Hosp und der Finnin Tanja Poutiainen. Costazza hätte sich gefreut, ihr letztes Rennen unter den besten Zehn zu beenden. Doch es hätte nicht sollen sein. Trotzdem schaut sie gerne auf ihre Karriere zurück.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.sportfair.it, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.